Skip to main content
main-content

Gefäßchirurgie

Empfehlungen der Redaktion

29.03.2017 | Operative Therapie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2017

Warum mumifizierte der Fuß?

Ein 33-jähriger Mann zog sich an der Fußsohle eine Schnittwunde durch eine Glasscherbe zu. Da er an einer Angstphobie leidet, geht er 2 Monate nicht zum Arzt. Danach ist sein Fuß nekrotisiert und mumifiziert. Wie lautet Ihre Diagnose?

08.02.2017 | Operation am Lymphsystem | Übersichten | Ausgabe 7/2017

Management von Lymphfisteln in der Leistenregion

Postoperativ auftretende Lymphfisteln der Leistenregion stellen eine ernstzunehmende Komplikation dar. Diese Fisteln führen zu einer Steigerung der Morbidität und können lokale sowie auch aufsteigende Infektionen unterhalten.

21.06.2017 | Bauchaortenaneurysma | CME | Ausgabe 4/2017

Rupturiertes Bauchaortenaneurysma

Endovaskuläre versus offene Behandlung

Für die Therapie stehen offene und das endovaskuläre Verfahren zur Verfügung. Bislang konnte keine der randomisierten Studien nachweisen, dass eines der beiden Verfahren einen Überlebensvorteil gegenüber dem anderen bietet. Welche Technik sollte der Gefäßchirurg anwenden?

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

  • 03.11.2010 | Gefäßchirurgie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

    Neue Studien

    Stent vs. Operation bei verengter Halsschlagader

    Die Diskussion über die beste Behandlung bei Patienten mit ipsilateral hochgradiger Stenose der Aorta carotis interna wurde jüngst durch die aktuellen Studien ICSS und CREST wieder angefacht.

    Quelle:

    Chirurg BDC 2010; 10: 561

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

22.06.2017 | Varikosis | Leitthema | Ausgabe 8/2017

Endochirurgie versus offene Chirurgie der Varikose

Versuch einer Wertung

Die offene und endovenöse Chirurgie der Varikosis bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Sanierung der Varikosis bei den Patienten. Jedoch gibt es große Unterschiede in der Durchführung der Techniken. Egal welches Verfahren durchgeführt wird, es gibt Standards, die beachtet werden sollten.

21.06.2017 | Bauchaortenaneurysma | CME | Ausgabe 4/2017

Rupturiertes Bauchaortenaneurysma

Endovaskuläre versus offene Behandlung

Für die Therapie stehen offene und das endovaskuläre Verfahren zur Verfügung. Bislang konnte keine der randomisierten Studien nachweisen, dass eines der beiden Verfahren einen Überlebensvorteil gegenüber dem anderen bietet. Welche Technik sollte der Gefäßchirurg anwenden?

12.06.2017 | Traumatologische Notfälle | Leitthema | Ausgabe 4/2017

Akute Gefäßverletzungen bei Traumapatienten

Unfallchirurgische Strategien in der Primärversorgung

Traumatische Gefäßverletzungen sind insgesamt selten, jedoch potenziell lebensbedrohlich. Verletzungen großer Gefäße mit konsekutivem hämorrhagischem Schock sind die häufigste Ursache eines traumatischen Herzkreislaufstillstands.

Update Chirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

05.10.2017 | Leitthema | Ausgabe 7/2017

Die Kostenträgerrechnung am Beispiel fenestrierter und gebranchter Endoprothesen

Die Transparenz des Behandlungsaufwands ist eine Grundvoraussetzung für das Verständnis entstehender Kosten. Nur eine gleichzeitige Betrachtung der Kosten und Erlöse kann hierbei die Grundlage für strategische Entscheidungen sein. Die …

04.10.2017 | Leitthema | Ausgabe 7/2017

Qualitätsmanagement und klinische Pfade in der Diagnostik und Therapie der Karotisstenose

Die Therapie einer extrakraniellen Karotisstenose durch Endarteriektomie (CEA) als auch durch Stenting (CAS) weist innerhalb der Gefäßmedizin einige Besonderheiten auf, welche ein Qualitätsmanagement (QM) sowie die Verwendung von klinischen Pfaden …

26.09.2017 | Leitthema | Ausgabe 7/2017

Klinische Pfade zum Prozessmanagement in der Gefäßchirurgie

Neben der Indikationsstellung und der chirurgischen Technik kommt dem effektiven Management perioperativer Prozesse eine Schlüsselstellung hinsichtlich des klinischen Ergebnisses chirurgischer Patienten sowie der Wirtschaftlichkeit der Behandlung …

21.09.2017 | Geschichte der Gefäßchirurgie | Ausgabe 7/2017

James Wardrop und die Wardrop’sche Operation eines Aneurysmas der Arteria carotis anno 1825

James Wardrop gehörte zu den berühmten Chirurgen des 19. Jahrhunderts in England. Er wurde in Schottland geboren und studierte in Edinburgh, zog jedoch bald nach London, um bei Abernethy und bei Cooper am Royal College die Vorlesungen zu hören.

Zurzeit meistgelesene Artikel

28.09.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

Kompartmentsyndrom übersehen – 50.000 Euro Schmerzensgeld

21.07.2017 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Nach Impotenz: Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

05.09.2017 | Praxisrelevante Urteile | Medizinrecht | Ausgabe 3/2017

Antikorruptionsgesetz: Welche Handlungen sind strafbar?

Ein Überblick und Handlungsempfehlungen für Kooperationen und Unternehmensbeteiligungen von Ärzten

03.08.2017 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Backenzähne entfernt, Kiefer ausgefräst – ganzheitliche Medizin oder Behandlungsfehler?

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

Sonderbericht

Primäre und sekundäre Lymphödeme

In Zeiten, in denen die rasche Entlassung nach operativen Eingriffen und die Verordnung wirksamer Medikamente bei möglichst kurzem Patientenkontakt Maßstäbe für den medizinischen Erfolg geworden sind, ist eine adäquate Behandlung des Lymphödems schwierig geworden. Therapie der Wahl ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE). Sie ist zeitaufwändig und bedarf der Versorgung durch ein Team, in dem Arzt, Physiotherapeut, Sanitätshaus und nicht zuletzt Patient Hand in Hand agieren müssen, um einen anhaltenden Erfolg zu erreichen. In Deutschland haben Patienten noch vergleichsweise gute Chancen, eine solche Behandlung verordnet und bezahlt zu bekommen. Doch vielerorts mangelt es auch hier an einer strukturierten Versorgung mit der Folge, dass Lymphödeme zu spät diagnostiziert werden und längst nicht alle, die von der KPE profitieren würden, sie auch leitliniengerecht erhalten.

Medical Data Institute GmbH

Jobbörse | Stellenangebote für Chirurgen

Zeitschriften für das Fachgebiet Chirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise