Skip to main content
main-content

Handchirurgie

Empfehlungen der Redaktion

Amputation und Replantation an der Hand

Welche Indikations- und Kontraindikationsstellung gibt für die Remplantation an der Hand? Wie sieht das präoperative Vorgehen, wie die postoperative Nachbehandlung? Des Weiteren werden die möglichen Komplikationen sowie die Begutachtung bei der mikrochirurgischen Versorgung von Amputationen an der Hand dargestellt.

Durchschossene Hand statt tote Maus

Patienten mit Handverletzungen und Gesichtsverbrennungen wurden in Hannover gehäuft in der Notaufnahme vorstellig. Bei dem Versuch, Wühlmaussprengfallen und -schussfallen aufzustellen, zogen sich die Patienten schwere Verletzungsmuster zu. 

Die frische Skaphoidfraktur: Management gemäß S3-Leitlinie

Ziel der Diagnostik und Behandlung von Skaphoidfrakturen ist die knöcherne Ausheilung unter Erhaltung der normalen Knochenform und der langfristig normalen Funktion des Handgelenkes.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

27.03.2017 | Karpaltunnelsyndrom | Nachrichten

Karpaltunnelsyndrom: Manuelle Therapie ebenso effektiv wie Op.

Eine multimodale manuelle Therapie kann einer spanischen Studie zufolge den Schmerz und die Druckempfindlichkeit beim Karpaltunnelsyndrom mittel- bis langfristig ebenso effektiv lindern wie eine Operation.

10.10.2016 | Handwurzelfrakturen | Leitthema | Ausgabe 11/2016

Die frische Skaphoidfraktur

Management unter Berücksichtigung der neuen S3-Leitlinie

Die nachfolgenden Ausführungen und Empfehlungen zum Management frischer Skaphoidfrakturen basieren auf der aktuellen S3-Leitlinie „Skaphoidfraktur“ (AWMF-Registernummer 012-016), welche seit dem 1.10.2015 gültig ist. Die Leitlinie kann online …

16.09.2016 | Handwurzelfrakturen | Leitthema | Ausgabe 11/2016

Diagnostik des Skaphoids

Fraktur, Pseudarthrose, Durchblutung, Perfusion

Frakturen des Os scaphoideum sind mit 60 % die häufigsten Frakturen der Handwurzelknochen und stellen ca. 2–3 % aller Frakturen dar. Meist heilen die Frakturen bei adäquater Behandlung vollständig aus. Bei fehlender Ruhigstellung oder nicht …

Kommentierte Studienreferate

  • 11.01.2011 | Karpaltunnelsyndrom | Kommentierte Studie | Onlineartikel

    Keine tauben Finger mehr

    An Triggerpunkten das Karpaltunnelsyndrom bekämpfen

    Kanadische Wissenschaftler therapierten Patienten mit chronischem Karpaltunnelsyndrom durch ischämische Kompressionsbehandlungen von muskulären Triggerpunkten. Die Symptome ließen sich bis zu 6 Monate lang reduzieren.

    Quelle:

    Manuelle Medizin 2010; 48 (6): 465–467

    Autor:
    K. Ammer

Update Chirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Meistgelesene Artikel

20.03.2017 | Abrechnung | Nachrichten | Onlineartikel

Neuer Stuhltest: Die vier wichtigsten Fragen & Antworten

01.03.2017 | Prostatakarzinom | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2017

Prostatakrebs: Welche Strategie ist langfristig die beste?

24.04.2017 | Leistenhernie | Nachrichten

Nahtfreie Hernien-Op. schützt vor Schmerzen beim Sex

01.03.2017 | Recht für Ärzte | AUS DER PRAXIS . VON HAUSARZT ZU HAUSARZT | Ausgabe 4/2017

Wer darf wann Cannabis verordnen?

Sonderberichte

Sonderbericht

Primäre und sekundäre Lymphödeme

In Zeiten, in denen die rasche Entlassung nach operativen Eingriffen und die Verordnung wirksamer Medikamente bei möglichst kurzem Patientenkontakt Maßstäbe für den medizinischen Erfolg geworden sind, ist eine adäquate Behandlung des Lymphödems schwierig geworden. Therapie der Wahl ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE). Sie ist zeitaufwändig und bedarf der Versorgung durch ein Team, in dem Arzt, Physiotherapeut, Sanitätshaus und nicht zuletzt Patient Hand in Hand agieren müssen, um einen anhaltenden Erfolg zu erreichen. In Deutschland haben Patienten noch vergleichsweise gute Chancen, eine solche Behandlung verordnet und bezahlt zu bekommen. Doch vielerorts mangelt es auch hier an einer strukturierten Versorgung mit der Folge, dass Lymphödeme zu spät diagnostiziert werden und längst nicht alle, die von der KPE profitieren würden, sie auch leitliniengerecht erhalten.

Medical Data Institute GmbH

Jobbörse | Stellenangebote für Chirurgen |

Zeitschriften für das Fachgebiet Chirurgie

Weiterführende Themen

Bildnachweise