Skip to main content
main-content

Kopf-Hals-Chirurgie

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

06.08.2018 | Hörstörungen | Leitlinien | Ausgabe 9/2018

Kurzversion der Leitlinie „Implantierbare Hörgeräte“

S2k-Leitlinie der Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Audiologen, Neurootologen und Otologen (ADANO), der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO) unter Mitarbeit der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA), der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP) und von Patientenvertretern

Diese kompakte Version bringt die aktuelle S2k-Leitlinie „Implantierbare Hörgeräte“ auf den Punkt. Thematisiert werden präoperative Diagnostik und Indikationsstellung, die Kontraindikationen sowie operative und postoperative Phase.

Autoren:
Prof. Dr. med. D. Beutner, Prof. Dr. med. W. Delb, PD Dr. med. H. Frenzel, Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. med. U. Hoppe, Prof. Dr. med. K. B. Hüttenbrink, Prof. Dr. med. R. Mlynski, Prof. Dr. med. A. Limberger, Prof. Dr. med. R. Schönweiler, Prof. Dr. med. B. Schwab, PD Dr.med. I. Todt, Prof. Dr.rer. nat. M. Walger, Dipl.-Ing. T. Wesarg, Prof. Dr. med. T. Zahnert, Dr. med. R. Zeh, ADANO, DGHNO, DGA, Deutsche Cochlea Implantat Gesellschaft DCIG, DGPP

27.07.2018 | Schlafapnoe | CME | Ausgabe 9/2018

CME: Stimulation bei Schlafapnoe

Stimulation des Nervus hypoglossus zur Behandlung der OSA

Viele Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe tolerieren die Standardtherapie mittels CPAP nicht. Wie und bei welchen Patienten alternativ die Hypoglossusnervstimulation (HNS) eingesetzt werden kann, lesen Sie im Fortbildungsbeitrag.

Autoren:
PD Dr. med. C. Heiser, Dr. med. Dr. med. (univ.) B. Hofauer

26.07.2018 | Epistaxis | Nachrichten

Ligatur der Arteria sphenopalatina

Bei hartnäckiger Epistaxis uni- oder bilateral operieren?

Gegen behandlungsresistentes Nasenbluten kann eine Ligatur der Arteria sphenopalatina helfen. Ob es der Rezidivfreiheit dienlicher ist, den Eingriff beidseitig statt einseitig vorzunehmen, haben HNO-Spezialisten untersucht.

Autor:
Robert Bublak

11.06.2018 | Stenosen | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

Komplett neue Luftröhre bei 12-jährigem Mädchen

Die Behandlung einer Trachealstenose ist oftmals eine besondere Herausforderung. Eine Arbeitsgruppe berichtet nun über einen erfolgreichen, kompletten, autologen, Trachealersatz und Langzeitverlauf bei einem Kind.

Autor:
Dr. Thomas Hoppen

01.06.2018 | HNO-Chirurgie | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Chirurgisch zur höheren Stimmlage

Die männliche und die weibliche Stimme unterscheiden sich durch viele verschiedene Aspekte. Eine Option, um für eine Stimmveränderung von „Mann zu Frau“ eine höhere Stimmlage zu erreichen, ist die chirurgische Stimmfeminisierung. Dazu stehen verschiedene Operationstechniken zur Verfügung.

Autoren:
Prof. Dr. Markus M. Hess, Susanne Fleischer

17.05.2018 | Kopfschmerzen | Nachrichten

Befreite Nerven

Kopfschmerz-Op. funktioniert - aber lange nicht bei jedem!

Kann man bestimmte Kopfschmerzpatienten durch einen operativen Eingriff von ihrem Leiden befreien? Eine Studie aus den Niederlanden liefert überraschend positive Ergebnisse – allerdings nur bei strengen Auswahlkriterien.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

23.03.2018 | Erkrankungen der Schilddrüse | Nachrichten

Subjektives Empfinden

Schluckbeschwerden nach Thyreoidektomie oftmals von Dauer

Patienten, die sich einer Thyreoidektomie unterziehen müssen, sollten unter anderem auch darüber aufgeklärt werden, dass die im Anschluss auftretenden Schluckbeschwerden länger anhalten können.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

02.03.2018 | Hörstörungen | Bild und Fall

Seltene Ursache einer Hörstörung im Kindesalter

Im Rahmen der Einschulung fällt bei einem 6‑Jährigen eine Schallleitungsschwerhörigkeit rechts auf. Die Ursache lässt sich nicht finden – ein Hörgerät wird angepasst. Weil der Junge dieses drei Jahre später nicht mehr tragen möchte, begeben sich die Ärzte auf weiterführende Ursachensuche. 

Autoren:
Dr. med. M. K. Pein, T. Rahne, A. Noll, S. K. Plontke

09.02.2018 | Anomalien und Fehlbildungen | Bild und Fall | Ausgabe 8/2018

Ihre Diagnose? Rezidivierende frontale Schwellung beim Kind

Eine rezidivierende Schwellung mitten auf der Stirn eines einjährigen Jungen. Ein seit Geburt auffälliger Porus im Bereich des Nasenrückens. Und sich daraus nun erstmalig entleerendes Sekret: Woran lässt Sie dieses klinische Beschwerdebild denken?

Autoren:
A. Gey, C. Scheller, C. Kunze, N. Pazaitis, M. Stiefel, S. Plontke

15.01.2018 | Patientensicherheit | Nachrichten

Intraoperative Brände

Patient in Flammen: Wie sich der GAU im OP vermeiden lässt

Brände im OP gehören zu den am meisten gefürchteten intraoperativen Zwischenfällen – aber sie lassen sich vermeiden. Kanadische Sicherheitsexperten haben 54 Fälle zusammengetragen und die Ursachen analysiert.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

04.12.2017 | HNO-Chirurgie | Fortbildung | Ausgabe 6/2017

Perioperatives Management bei antikoagulierten Patienten

Zunehmend erhalten Patienten Antikoagulantien oder Thrombozytenfunktionsinhibitoren zur Prophylaxe oder Therapie. Insbesondere perioperativ muss das Risiko einer periprozedualen Blutung gegen das Risiko eines thrombembolischen Ereignisses abgewogen werden. Hilfestellung dazu bietet diese Übersicht.

Autoren:
Nina Babinszky, Prof. Dr. med. Oliver Kaschke

01.12.2017 | Rhinitis und Sinusitis | Nachrichten

SNOT-22-Wert sinkt

Sinuschirurgie verbessert die Lebensqualität nachweislich

Die Qualitätsbewertung medizinischer Eingriffe hat häufig Parameter wie Komplikations- und Rezidivraten im Blick. Aus Sicht der Patienten ist aber vor allem die Lebensqualität wichtig – etwa vor und nach einer Operation der Nasennebenhöhlen.

Autor:
Robert Bublak

31.08.2017 | Rhinitis und Sinusitis | Leitlinien | Ausgabe 1/2018

Die neue S2k-Leitlinie „Rhinosinusitis“

S2k-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin und der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Nach fünf Jahren wurde die Leitlinie zur Rhinosinusitis nun aktualisiert. Das Besondere ist, dass die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie sowie die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin die Leitlinie zusammen erstellten. Das Ergebnis gibt es hier.

Autoren:
Prof. Dr. med. B. A. Stuck, A. Beule, D. Jobst, L. Klimek, M. Laudien, M. Lell, T. J. Vogl, Dr. med. U. Popert

11.07.2017 | HNO | Übersichten | Ausgabe 11/2017

Kopf-Hals-Op.: Handlungsempfehlung zur Prophylaxe venöser Thromboembolien

Die aktuelle S3-Leitlinie "Prophylaxe venöser Thromboembolien" empfiehlt einen restriktiven Einsatz einer medikamentösen Prophylaxe - mit Empfehlungen speziell für die HNO-Heilkunde sieht es aber mau aus. Das holt diese Übersicht mit konkreten Handlungsempfehlungen nun nach!

Autoren:
B. Höing, U. W. Geisthoff, C. E. Dempfle, S. Lang, Prof. Dr. med. B. A. Stuck

01.06.2017 | Paukenröhrchen | Nachrichten

Erguss im Mittelohr

Was bringen Paukenröhrchen tatsächlich?

Die Einlage von Paukenröhrchen hilft Kindern mit chronischer Mittelohrentzündung und Paukenerguss offenbar wenig. Ein US-Forscherteam hat die aktuelle Datenlage gesichtet und längerfristig keinen nennenswerten Vorteil gegenüber einer abwartenden Strategie gefunden.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

29.05.2017 | HNO-Chirurgie | Nachrichten

Kopf-Hals-Tumoren

HNO-Chirurgen hilft Roboter-Unterstützung

HNO-Ärzte setzen bei der Operation von Kopf-Hals-Tumoren auf ein roboterunterstütztes System. Dies soll die Resektion genauer und sicherer machen.

Autor:
Dr. Thomas Meißner

22.05.2017 | Kopf-Hals-Tumoren | Nachrichten

Lokale Resezierbarkeit

PET/MRT und PET/CT in Kopf-Hals-Region gleichermaßen exakt

Zur Beurteilung der lokalen Resektabilität von Tumoren im Zuständigkeitsbereich der HNO-Chirurgie sind Kombinationen der Positronenemissionstomografie (PET) mit der Magnetresonanz- (MRT) und der Computertomografie (CT) gleich verlässlich.

Autor:
Robert Bublak

11.04.2017 | Erkrankungen des Ohrs | Fortbildung | Ausgabe 2/2017

Zweizeitig zur neuen Ohrmuschel

Mit Hilfe der rekonstruktiven Chirurgie eine neue Ohrmuschel zu schaffen, ist seit vielen Jahrzenten eine chirurgische Herausforderung. Die im folgenden Beitrag dargestellte optimierte Operationsstrategie trägt dazu bei, gute Ergebnisse zu erzielen.

Autor:
Prof. Dr. med. Rainer Staudenmaier

23.02.2017 | HNO-Chirurgie | Nachrichten

Adrenalin im Lokalanästhetikum

Sinus-Chirurgie? Vorsicht vor hypertensivem Ereignis bei Op.-Beginn!

Die präoperative Betablockertherapie ist bei Patienten mit einer Sinus-Chirurgie möglicherweise ein unabhängiger Prädiktor für eine überschießende hypertensive Reaktion innerhalb der ersten Stunde des Eingriffs. 

Autor:
Peter Leiner

09.02.2017 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | Nachrichten

Lebensqualität nachhaltig verbessert

Auch Kinder profitieren von Shaver-Turbinoplastik

Kinder mit chronisch verstopfter Nase profitieren möglicherweise von einer Shaver-Turbinoplastik mit gleichzeitiger Outfracture-Anwendung.

Autor:
Peter Leiner

Video-Beitrag

Neu im Fachgebiet Chirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise