Skip to main content
main-content

Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie

Empfehlungen der Redaktion

Schuss- und Stichverletzungen

Das Verletzungsausmaß im Rahmen von Stich- oder Schussverletzungen kann von einer einfachen Weichteilwunde bis hin zu komplexen und lebensbedrohlichen Multiorganläsionen reichen. Diese Übersichtsarbeit soll eine Grundlage für ein strukturiertes Vorgehen beim Vorliegen einer solchen Verletzungsentität liefern.

Alle Schritte der computerassistierten Gesichtsschädelrekonstruktion

Im Rahmen der computerassistierten Gesichtsschädelrekonstruktion hat sich der Algorithmus > Diagnose → Planung und Simulation → operativer Eingriff → Ergebnisvalidierung und Qualitätskontrolle < etabliert. Diese Übersicht erläutert ausführlich die Umsetzung der Algorithmus-Schritte in der klinischen Routine.

Kieferorthopädische Risikokinder

Der Beitrag geht der Frage nach, welche Merkmale kieferorthopädische Risikokinder in bestimmten Altersgruppen aufweisen. Ein kieferorthopädisches Präventionskonzept wird vorgestellt, welches alle relevanten Aspekte beinhaltet.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

08.09.2016 | Notfallmedizin | Nachrichten

Schwerverletzte nur selten von nichtärztlichen Teams versorgt

Ob bei Schwerverletzten die Erstversorgung am Unfallort durch einen Notarzt oder – seltener – durch ein nichtärztliches Rettungsteam erfolgt, hat keinen Einfluss auf die Mortalität. Das lässt die Auswertung von Daten des deutschen TraumaRegisters vermuten.

01.09.2016 | Operative Urologie | Fortbildung | Ausgabe 9/2016

Entwicklungen und Perspektiven in der rekonstruktiven Urologie

Vom Wortsinn her betrachtet setzt die rekonstruktive Urologie voraus, dass ein destruktiver Prozess vorliegt, der korrigiert werden soll. Diese Destruktion kann traumatischer oder iatrogener Genese sein. 

26.08.2016 | HNO | Leitthema | Ausgabe 9/2016

Intraoperative Navigation mit Fokus auf der Schädelbasis

Intraoperative Navigationssysteme sind in breiter Anwendung in HNO-, MKG- sowie Neurochirurgie und aus den Operationssälen nicht mehr wegzudenken. Neben der Theorie bekommen Sie den Ablauf eines navigierten Schädelbasiseingriffs anhand eines Fallbeispiels erläutert.

Kommentierte Studienreferate

  • 04.02.2017 | Motilitätsstörungen | Kommentierte Studie | Onlineartikel

    Perorale Myotonie

    Sicheres Verfahren zur Behandlung der Achalasie?

    Die perorale endoskopische Myotonie zur Behandlung der Achalasie ist in den Händen erfahrener Endoskopiker ein sicheres Verfahren mit niedriger Komplikationsrate und ohne Mortalität. Dies zeigte eine große Studie aus China.

    Quelle:

    springermedizin.de

    Autoren:
    Dr. med. Holger H. Lutz, Professor Dr. med. Jens J.W. Tischendorf

Update Chirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

Meistgelesene Artikel

16.09.2016 | Pädiatrie | Leitthema | Ausgabe 1/2017

Kommunikation mit Patienten aus anderen Kulturen

Soziokulturelle Herausforderungen in der Erstversorgung

08.07.2016 | Ileus | Bild und Fall | Ausgabe 1/2017

Eine seltene Ileusursache

14.06.2016 | Weichteiltumoren | Bild und Fall | Ausgabe 11/2016

Seltene Differenzialdiagnose der schmerzhaften, geschwollenen weiblichen Leiste

01.12.2016 | Ischämische Herzerkrankungen / Koronare Herzkrankheit, KHK | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2016

Off-pump-Bypassoperation langfristig ohne Vorteile

Neueste CME-Kurse

Jobbörse | Stellenangebote für Chirurgen |

Zeitschriften für das Fachgebiet Chirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise