Skip to main content
main-content

Chirurgie

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.12.2017 | HNO-Chirurgie | Fortbildung | Ausgabe 6/2017

Perioperatives Management bei antikoagulierten Patienten

Zunehmend erhalten Patienten Antikoagulantien oder Thrombozytenfunktionsinhibitoren zur Prophylaxe oder Therapie. Insbesondere perioperativ muss das Risiko einer periprozedualen Blutung gegen das Risiko eines thrombembolischen Ereignisses abgewogen werden. Hilfestellung dazu bietet diese Übersicht.

Autoren:
Nina Babinszky, Prof. Dr. med. Oliver Kaschke

01.11.2017 | Schmerzen | AKTUELLE MEDIZIN . ONLINE-SPRECHSTUNDE | Ausgabe 19/2017

Leistenschmerz wirft Leben aus der Bahn

Ein 30-jähriger Patient hat nach einer beidseitigen Herniotomie belastungsabhängige Leistenschmerzen, die auch unter medikamentöser Therapie nicht verschwinden. Ist ein erneutes operatives Vorgehen sinnvoll? Die MMW-Experten Prof. Dr. Hermann S. Füeßl  und Dr. Peter Stiefelhagen geben Antwort.

Autor:
Springer Medizin

09.10.2017 | Beinulkus | CME | Ausgabe 7/2017

Differenzialdiagnose des chronischen Ulcus cruris

Viele Patienten werden auf das Symptom einer chronischen Wunde reduziert und lediglich symptomatisch behandelt. Die Durchführung einer erfolgreichen Therapie der Patienten mit chronischem Ulcus cruris ist aber nur nach adäquater Diagnostik möglich. Ein dauerhafter Behandlungserfolg setzt immer eine kausal orientierte Therapie voraus. 

Autor:
Prof. Dr. J. Dissemond

29.09.2017 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | CME | Ausgabe 6/2017

Endovaskuläre First-line-Behandlung der pAVK

Die Gefäßmedizin und mit ihr die Behandlung der symptomatischen arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) haben im letzten Jahrzehnt einen starken Wandel hin zur endovaskulären Therapie erfahren. Attraktiv v. a. durch die geringe Invasivität der Behandlung, können nun auch komplexe Gefäßpathologien technisch endovaskulär gelöst werden.

Autoren:
Dr. Y. Bausback, S. Steiner, A. Schmidt, D. Scheinert

12.09.2017 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Bild und Fall | Ausgabe 10/2017

Rechtsseitige Unterbauchschmerzen mit seltener Ursache

Ein 13-jähriges Mädchen wurde mit seit zwei Tagen zunehmenden Schmerzen im rechten Unterbauch in der kinderchirurgischen Notfallambulanz vorgestellt. Die Menarche hatte mit etwa 12½ Jahren eingesetzt. Hinter den Beschwerden steckte ein seltenes Syndrom – Ihre Vermutung?

Autoren:
Dr. K. Eckert, E. Radeloff, A. Köninger, M. Santos

11.09.2017 | Gefäßchirurgie | Leitthema | Ausgabe 6/2017

Grundlagen der Statistik und Anwendung in der Gefäßchirurgie

In der vaskulären Forschung kommen zahlreiche statistische Kennzahlen und Methoden zum Einsatz. Die Auswahl des richtigen statistischen Verfahrens hängt jeweils von dem Kontext der Studienpopulation, der Häufigkeit eines Ereignisses oder der zugrunde liegenden Verteilung ab. 

Autoren:
T. Schwaneberg, E. S. Debus, Dr. C.-A. Behrendt

01.09.2017 | Harnblasenkarzinom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 9/2017

CME: Systemische Behandlung des Harnblasenkarzinoms

Bei Patienten mit muskelinvasiven, lokal fortgeschrittenen und metastasierten Harnblasenkarzinomen ist eine medikamentöse Systemtherapie von Bedeutung. Neben Chemotherapien spielen immuntherapeutische Ansätze dabei eine immer größere Rolle.

Autoren:
Dr. med. Christoph Oing, PD Dr. med. Gunhild von Amsberg, Prof. Dr. med. Carsten Bokemeyer

29.08.2017 | Verletzung von Unterarm und Handgelenk | Kasuistiken | Ausgabe 10/2017

Diagnosefindung der Skaphoidfraktur

Zwischen Pseudarthrose und möglicher anatomischer Varianz

Wir präsentieren die Fälle zweier Patienten, die sich mit belastungsabhängigen radiokarpalen Schmerzen vorstellten. Bei beiden kam es zu bildmorphologischen oder radiologischen Auffälligkeiten im Bereich des Os scaphoideum. Lesen Sie hier, um welche Ausprägungen einer Skaphoidfraktur es sich handelte und wie diese zu diagnostizieren sind.

Autoren:
A. H. Roushan, D. J. Tilkorn, C. Heyer, J. Hauser, MHBA PD Dr. H. Sorg

25.08.2017 | Pankreaschirurgie | Leitthema | Ausgabe 11/2017

Zystische Pankreastumoren: minimalinvasive und roboterassistierte Chirurgie

Die Indikationsstellung zur chirurgischen Resektion zystischer Pankreastumoren ist komplex und das operative Risiko für den Patienten muss häufig gegenüber dem Risiko einer malignen Entartung abgewogen werden. Ziel der Arbeit ist ein Überblick über die Ergebnisse der minimalinvasiven Operationstechniken bei zystischen Pankreastumoren.

Autoren:
Prof. Dr. T. Welsch, M. Distler, J. Weitz

22.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 10/2017

Das Terroranschlagtrauma – eine eigene Entität des Polytraumas

10-Jahres-Update

Das Terroranschlagtrauma stellt aufgrund seiner Komplexität höchste Ansprüche an die Strategie der chirurgischen Versorgung. Die Kombination aus verschiedenen Mechanismen, Explosions- und Schussverletzungen, mit den kennzeichnenden Druck(„blast“)-Schädigungen und dem hohen Anteil an penetrierenden Verletzungen und gleichzeitigen Verbrennungen sind charakteristisch.

Autoren:
Dr. C. Güsgen, A. Franke, S. Hentsch, E. Kollig, R. Schwab

17.08.2017 | Fingerfrakturen | Originalien | Ausgabe 10/2017

Finger- und Handverletzungen bei Kindern

Eine epidemiologische Studie

Die Hand ist die zweithäufigste Verletzungsregion bei Kindern. Ziel dieser Studie war die Darstellung der altersabhängigen Verletzungsart, des Traumamechanismus und der Operationsnotwendigkeit bei Verletzungen der Hand bei Kindern.

Autoren:
Dr. M. Voth, Th. Lustenberger, J. Frank, I. Marzi

15.08.2017 | Kolorektalchirurgie | Video plus | Ausgabe 9/2017

Technik der laparoskopischen Proktokolektomie

Restaurative Proktokolektomie mit ileopouchanaler Anastomose bei Colitis ulcerosa. Videobeitrag

Ziel des chirurgischen Eingriffs ist die komplette Entfernung des Kolons und Rektums mit gleichzeitiger Wiederherstellung der gastrointestinalen Kontinuität und Erhalt der Kontinenzfunktion. Anhand eines Operationsvideos wird die Operationstechnik detailliert dargestellt.

Autoren:
Dr. med. B. Jansen-Winkeln, O. Lyros, A. Lachky, N. Teich, I. Gockel

03.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 9/2017 Open Access

Operationstechniken beim Schädel-Hirn-Trauma

Unter besonderer Berücksichtigung des Polytraumas

Bei polytraumatisierten Patienten ist die Behandlung eines schweren Schädel-Hirn-Traumas eine besondere Herausforderung, da die lebensbedrohlichen Verletzungen anderer Organsysteme den Zeitpunkt der Operation und die Prognose wesentlich beeinflussen.

Autor:
Dr. Georg C. Clarici

25.07.2017 | Spezielle Rekonstruktionsverfahren | Leitthema | Ausgabe 8/2017

Rekonstruktion ossärer Defekte mit der Masquelet-Technik

Die Masquelet-Technik, im Englischen bezeichnet als „induced membrane technique“, bietet eine Option der Rekonstruktion auch größerer ossärer Defekte, beispielsweise nach Trauma, Tumorresektion oder Osteomyelitis, selbst bei kritischen Weichteilen.

Autoren:
Dr. F. Saxer, H. Eckardt

24.07.2017 | Haarverpflanzung | Kurzbeiträge | Ausgabe 3/2017

Qualitätskriterien bei Haartransplantationen

Mit der ständig steigenden Zahl der Haartransplantationen bei Männern und Frauen und v. a. mit zunehmender Nachfrage erhöht sich die Zahl der Behandler und Anbieter. Nicht immer sind qualifizierte und gut ausgebildete Ärzte dabei.

Autor:
Dr. F. G. Neidel

13.07.2017 | Larynxkarzinome | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 8/2017

Warum schmerzte es beim Schlucken?

Folge 31

Die Leitsymptome eines 17-jährigen Flüchtlings aus Somalia sind seit fünf Tagen progrediente Schmerzen, eine Schwellung zervikal medial sowie eine zunehmende Odynophagie. Der Patient ist heiser. Welche Differenzialdiagnosen kommen in Frage?

Autoren:
Prof. Dr. C. Offergeld, J. Pfeiffer

12.07.2017 | Operation der Aortenklappe | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 5/2017

„Sutureless valves“ – Dichtung und Wahrheit

„Sutureless“- bzw. „Rapid-deployment“-Aortenklappen sind eine wertvolle Bereicherung des herzchirurgischen Armamentariums. Sie erlauben im Rahmen der interdisziplinären Heart-Team-Besprechungen für Patienten mit Grenzindikationen, einen „dritten Weg“ abseits von Transkatheter-Aortenklappenimplantation und konventionellem Klappenersatz einzuschlagen.

Autor:
MBA Prof. Dr. J. M. Albes

11.07.2017 | HNO | Übersichten | Ausgabe 11/2017

Kopf-Hals-Op.: Handlungsempfehlung zur Prophylaxe venöser Thromboembolien

Die aktuelle S3-Leitlinie "Prophylaxe venöser Thromboembolien" empfiehlt einen restriktiven Einsatz einer medikamentösen Prophylaxe - mit Empfehlungen speziell für die HNO-Heilkunde sieht es aber mau aus. Das holt diese Übersicht mit konkreten Handlungsempfehlungen nun nach!

Autoren:
B. Höing, U. W. Geisthoff, C. E. Dempfle, S. Lang, Prof. Dr. med. B. A. Stuck

11.07.2017 | Vestibularisschwannom | Leitthema | Ausgabe 9/2017

Nimodipin prophylaktisch vor Vestibularisschwannomresektion geben?

Eine mögliche neuroprotektive Substanz in der Chirurgie des Vestibularisschwannoms ist der Kalziumantagonist Nimodipin, der routinemäßig bei aneurysmatischen Subarachnoidalblutungen eingesetzt wird. Wie wirkungsvoll dieser ist, untersuchte die folgende Übersichtsarbeit.

Autoren:
PD Dr. C. Scheller, E. Herzfeld, C. Strauss

10.07.2017 | Kolorektales Karzinom | Video plus | Ausgabe 10/2017

Transanale totale mesorektale Exzision bei primärem Rektumkarzinom

Videobeitrag

Die transanale totale mesorektale Exzision ist eine minimalinvasive Technik zur Operation von selektierten Patienten mit Rektumkarzinom. Der Beitrag und das kommentierte Video veranschaulichen verschiedene technische Aspekte der Operationsmethode.

Autor:
Prof. Dr. med. W. Kneist

Nächster Veranstaltungstermin

  • 08.01.2018 - 19.01.2018 | Events | Berlin | Veranstaltung

    CME - 21. Wiedereinstiegskurs für Ärztinnen und Ärzte nach berufsfreiem Intervall

    Kongressthemen: Ärztliche Gesprächsführung, Angiologie, Akutmedizin, Chirurgie, Dermatologie, Diabetologie, Endokrinologie, Gastroenterologie, Gynäkologie, Haematologie/Onkologie, Hepatologie, HNO, Hypertonie, uvm. Veranstaltungsort: Berlin. Wiss. Leitung: Dr. med. Gisela Albrecht. Teilnahmegebühr: 300,-. Die Veranstaltung ist durch die Ärztekammer Berlin (72 Punkte) zertifiziert.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise