Skip to main content
main-content

Chirurgie

Übersichtsarbeiten

29.06.2020 | Ovarialkarzinom | Gynäkoonkologie | Ausgabe 3/2020

Sechs Neuerungen innerhalb eines Jahres bei Eierstockkrebs

Mit Version 4.0 ist im März dieses Jahres die fünfte Aktualisierung der S3-Leitlinie "Diagnostik, Therapie und Nachsorge maligner Ovarialtumoren" veröffentlicht worden. Neben einem komplett neuen Kapitel finden sich Änderungen im Bereich genetische Beratung, operative und systemische Therapie sowie Strahlentherapie. Dabei ist die Vorgängerversion gerade erst ein Jahr alt.

Autoren:
Dr. Dagmar Kraus, Prof. Dr. med. Sven Mahner

25.06.2020 | COVID-19 | Originalien Zur Zeit gratis

SARS-CoV-2: Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung

Anhand einer systematischen Literaturrecherche erfolgt eine Zusammenfassung der Evidenz zu Standards bei der persönlichen Schutzausrüstung für die Mitarbeitenden in den zentralen Notaufnahmen und im Operationsbereich sowie Umstrukturierungsmaßnahmen für die Abläufe im Operationsbereich in einem COVID-plus-Bereich.

Autoren:
FEBS, FACS, SQIL Prof. Dr. med. Andreas A. Schnitzbauer, Volkhard A. J. Kempf, Daniel Hack, Sandra Ciesek, Simon Meier, Maria J. G. T. Vehreschild, Sabine Wicker, Ulf Kippke, Jürgen Graf, Ingo Marzi

20.06.2020 | Operationsvorbereitung | Original Scientific Report Zur Zeit gratis

Welchen Einfluss hat die Covid-Schutzausrüstung auf die chirurgische Leistungsfähigkeit?

Um eine SARS-CoV-2 Infektion während einer Notoperationen zu verhindern, sind umfangreiche Vorsichtsmaßnahmen, wie das Tragen einer spezieller Schutzausrüstung vorgeschrieben. In einer weltweiten Umfrage antworteten Chirurgen, ob sie sich dadurch in ihrer Arbeit eingeschränkt fühlen und ob ihrer Ansicht nach die zusätzlichen Schutzmaßnahmen sie vor einer Infektion bewahren. Beitrag auf englisch.

Autoren:
Carlos Yánez Benítez, Antonio Güemes, José Aranda, Marcelo Ribeiro, Pablo Ottolino, Salomone Di Saverio, Henrique Alexandrino, Luca Ponchietti, Juan L. Blas, Juan Pablo Ramos, Elena Rangelova, Mercedes Muñoz, Carlos Yánez Sr., International Cooperation Group on PPE and Emergency Surgery

18.06.2020 | COVID-19 | Ausgabe 4/2020 Open Access

Empfehlungen zum Umgang mit Hypophysenerkrankungen während der COVID-19 Pandemie

In vielen Zentren weltweit wurde die Diagnose und Behandlung von Hypophysenstörungen durch die Coronavirus Pandemie erheblich gestört. Darüber hinaus können Patienten, die sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen, einem erhöhten Risiko durch COVID-19 ausgesetzt sein, während das Infektionsrisiko für das Klinikpersonal während einer Hypophysenchirurgie besonders besorgniserregend ist. Beitrag auf englisch.

Autoren:
Maria Fleseriu, Michael Buchfelder, Justin S. Cetas, Pouneh K. Fazeli, Susana M. Mallea-Gil, Mark Gurnell, Ann McCormack, Maria M. Pineyro, Luis V. Syro, Nicholas A. Tritos, Hani J. Marcus

16.06.2020 | COVID-19 | Original Article Zur Zeit gratis

Auswirkungen der COVID-19 auf die chirurgische Weiterbildung

Die SARS-CoV-2-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Patientenversorgung und Abläufe in den Kliniken. Anhand eines Fragebogen untersuchten Mediziner, wie stark Ärzte in Weiterbildung der Fachrichtung Chirurgie in Italien durch die neue Situation betroffen sind. Beitrag auf englisch.

Autoren:
Davide Pertile, Gaetano Gallo, Fabio Barra, Alessandro Pasculli, Paola Batistotti, Marco Sparavigna, Giuseppe Vizzielli, Domenico Soriero, Giusi Graziano, Salomone Di Saverio, Roberto Luca Meniconi, Eleonora Guaitoli, Andrea Mazzarri, SPIGC Working Group

12.06.2020 | Basalzellkarzinom | Leitthema

Diagnostik und Therapie des Basalzellkarzinoms

Eine Frage des Rezidivrisikos

Das Basalzellkarzinom (BZK) ist die häufigste Tumorerkrankung in Mitteleuropa und hat eine hohe medizinische Relevanz. Aufgrund der hohen Rezidivneigung stellt das Rezidivrisiko einen wichtigen Parameter in der Planung der Therapie dar. Nach …

Autoren:
Dr. B. M. Lang, Prof. Dr. S. Grabbe

10.06.2020 | Karpaltunnelsyndrom | CME | Ausgabe 3/2020

Operative Behandlung des Karpaltunnelsyndroms: offene Retinakulumspaltung und Hypothenarfettlappenplastik beim Rezidiv

Nach der Lektüre dieses Beitrags … sind Ihnen die Symptome und die Diagnostik des Karpaltunnelsyndroms bekannt, wissen Sie um die operativen Behandlungsmöglichkeiten des Karpaltunnelsyndroms, kennen Sie die Gefahren und Komplikationen der offenen …

Autoren:
A. Ayache, F. Unglaub, M. F. Langer, L. P. Müller, J. Oppermann, S. Löw, PD Dr. C. K. Spies

09.06.2020 | Aortenaneurysma | Leitthema

Die Rolle der Ribonuklease 1 und des Ribonuklease-Inhibitors 1 in der thorakoabdominellen Aortenchirurgie

Studiendesign einer Pilotstudie

Eine gefürchtete Komplikation in der offenen und endovaskulären thorakoabdominellen Aortenchirurgie stellt die systemische Inflammationsreaktion und das damit assoziierte Multiorganversagen dar. Da trotz intensiver Forschung keine kausalen …

Autoren:
E. Zechendorf, A. Gombert, D. Kotelis, T.-P. Simon, G. Marx, MHBA PD Dr. L. Martin

08.06.2020 | Polytrauma | Übersichten Open Access

„Resuscitative endovascular balloon occlusion of the aorta“ (REBOA)

Aktuelles zu Material, Indikationen und Grenzen: ein Überblick

„Resuscitative endovascular balloon occlusion of the aorta“ (REBOA) ist ein endovaskuläres Verfahren, bei dem ein Blockballon über einen Leistenzugang in der Aorta platziert und inflatiert wird. Damit soll bei traumatischen und nichttraumatischen …

Autoren:
M. Wortmann, M. Engelhart, K. Elias, E. Popp, S. Zerwes, Prof. Dr. Alexander Hyhlik-Dürr

05.06.2020 | COVID-19 | Originalien Open Access

Erhöhtes Risiko für tiefe Beinvenenthrombosen bei COVID-19-Patienten?

Die Inzidenz tiefer Beinvenenthrombosen bei intensivpflichtigen COVID-19-Patienten wurde bisher nur wenig untersucht. Prospektive vergleichende Studien mit Non-COVID-19-Intensivpatienten fehlten bislang gänzlich. Nun liegen die Ergebnisse einer prospektiven Single-Center Studie vor.

Autoren:
Dr. Sebastian Zerwes, F. Hernandez Cancino, D. Liebetrau, Y. Gosslau, T. Warm, B. Märkl, A. Hyhlik-Dürr

03.06.2020 | Aortenaneurysma | Leitthema Open Access

Mausmodelle für die Erforschung abdomineller Aortenaneurysmen

Die Entstehung von Aortenaneurysmen ist ein komplexer multifaktorieller Prozess, der bei weitem noch nicht verstanden ist. Die beteiligten pathophysiologischen Prozesse lassen sich grob orientierend in 4 Kategorien einteilen: Degeneration des …

Autoren:
Dr. M. Wortmann, K. Meisenbacher, A. Busch, M. S. Bischoff, S. Dihlmann, D. Böckler

01.06.2020 | COVID-19 | ERC-Leitlinien | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19-Reanimationsleitlinien des ERC: Was tun bei innerklinischem Herzstillstand?

COVID-19-Leitlinien des European Resuscitation Council

Wie reanimieren Sie einen intubierten COVID-19-Patienten, der in Bauchlage behandelt wird – ohne sich oder Ihre Kollegen zu gefährden? Empfehlungen zum Vorgehen bei inner- und außerklinischem Herzstillstand in Zeiten der Pandemie lesen Sie im Kapitel „Erweiterte lebensrettende Maßnahmen bei Erwachsenen“ der COVID-19-Leitlinien des European Resuscitation Council. 

Autoren:
J. Soar, C. Lott, B. W. Böttiger, P. Carli, K. Couper, C. D. Deakin, T. Djärv, T. Olasveengen, P. Paal, T. Pellis, G. D. Perkins, C. Sandroni, J. P. Nolan

20.05.2020 | Wundversorgung | Fortbildung | Ausgabe 2/2020

Chronische Wunden mit dem richtigen Druck angehen

Bis zu zwei Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Wunden. Eine adäquate Kompressionstherapie kann hier Abhilfe schaffen. Lesen Sie, worauf Sie dabei achten müssen.

Autor:
Prof. Dr. med. Joachim Dissemond

19.05.2020 | Stimmlippenparese | Originalien

Fallvolumen und Komplikationen nach Schilddrüsenoperationen in Deutschland: eine Routinedatenanalyse von 48.387 AOK-Patienten

Schilddrüsenoperationen sind ein häufiger operativer Eingriff in Deutschland. Im Jahr 2017 wurden laut Angaben des Statistischen Bundesamtes knapp 70.000 Schilddrüsenoperationen [ 25 ], zumeist bei benignen Erkrankungen, durchgeführt [ 23 , 27 ].

Autoren:
Dr. rer. nat. M. Maneck, C. Dotzenrath, H. Dralle, C. Fahlenbrach, T. Steinmüller, D. Simon, E. Tusch, E. Jeschke, C. Günster

17.05.2020 | Herpes simplex Typ 1 | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

CME: Opportunistische Infektionen durch humane Herpesviren

Nicht nur infolge einer HIV-Erkrankung, sondern auch aufgrund einer Immunsuppression nach der Transplantation von allogenen Stammzellen oder Organen oder infolge einer onkologischen Therapie steigt das Risiko für eine Infektion mit Herpesviren. Lesen Sie in der folgenden Übersicht, was Sie zur Prophylaxe, Diagnostik und Therapie wissen müssen.

Autoren:
Niklas Floß, Sebastian Dolff

15.05.2020 | Embolieprophylaxe Antikoagulation Antikoagulanzien | CME | Ausgabe 3/2020

Antikoagulation und Thrombozytenaggregationshemmung beim herzchirurgischen Patienten

Aktueller Überblick

Patienten nach herzchirurgischen Operationen haben ein erhöhtes Risiko für postoperative Blutungskomplikationen und thrombembolische Komplikationen. Insbesondere nach Herzklappenoperationen tragen thrombembolische Ereignisse zu erhöhter …

Autoren:
PD Dr. C. Bening, R. Leyh, S. Frantz, U. Hofmann

13.05.2020 | Apoplex | CME

Blutungen und Akutverletzungen des Gehirns

Durch den demografischen Wandel in der älter werdenden Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren das Risiko zerebrovaskulärer Insulte um etwa 10 % gesteigert. Der Schlaganfall hatte 2019 eine Inzidenz von 260.000 Fällen und gehört aktuell zur …

Autoren:
M. Schulze, S. Langner, A. Wree

13.05.2020 | Enzephalozelen | Leitthema

Die Kieferhöhle über den prälakrimalen Zugang als Portal für den retromaxillären Raum und den Orbitaboden

Die meisten Erkrankungen der Nase und ihrer Nebenhöhlen, die einer operativen Therapie zugänglich sind, werden standardmäßig über einen endonasalen, endoskopischen Zugang angegangen. Dennoch erscheinen pathologische Veränderungen jenseits der …

Autor:
Prof. Dr. Thomas Kühnel

12.05.2020 | Aneurysmen | Geschichte der Gefäßchirurgie

Georg Friedrich Louis Stromeyer (1804–1876) und die Operation eines Varix aneurysmaticus

Georg Friedrich Stromeyer gehörte zu den großen Chirurgen in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Wie nahezu alle Ärzte seiner Zeit spielte die Kriegsmedizin sowohl in seiner Karriere als auch in der beruflichen Tätigkeit eine wichtige Rolle. Als …

Autor:
Prof. Dr. W. Hach

06.05.2020 | Ovarialkarzinom | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Diagnostik und Therapie des Ovarialkarzinoms

Diagnostik und Therapie

Das Ovarialkarzinom ist weltweit das gynäkologische Malignom mit der höchsten Mortalität. Die CME-Arbeit gibt einen Überblick zur leitliniengerechten operativen Primärtherapie, zu den Grundzügen der Systemtherapie in der Primär- und Rezidivsituation und zur Bedeutung von Mutationen in den BRCA1- und BRCA2-Genen.

Autoren:
Dr. med. P. Buderath, Prof. Dr. Dr. med. R. Kimmig

Nächster Veranstaltungstermin

  • 01.07.2020 - 02.07.2020 | Events | München | Veranstaltung

    3rd International Symposium on COCCYX disorders: COCCYX2020

    The tailbone and its neighbourhood - a 360° perspective. Veranstaltungsort: München. Wiss. Leitung: Dr. Reinhard Thoma, Prof. Dr. Christine Schiessl. Teilnahmegebühr: 380 € / 150 €.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise