Skip to main content

Chirurgie

Übersichtsarbeiten

01.03.2024 | Operationen an endokrinen Drüsen | Einführung zum Thema

Therapieindividualisierung in der endokrinen Chirurgie

verfasst von:
Prof. Dr. Detlef K. Bartsch

20.02.2024 | Nierentransplantation | Leitthema

Aktuelles zur robotischen Nierentransplantation – quo vadis?

Seit der ersten vollständig roboterassistierten Nierentransplantation (RAKT) im Jahr 2010 durch Giulianotti et al. [ 8 ] sind nunmehr 14 Jahre vergangen – ein Zeitraum, in dem sich diese Operationstechnik international weiter verbreitet hat und das …

verfasst von:
Dr. med. Philip Zeuschner, FEBU MBA, Frank Friedersdorff, Stefan Siemer, Michael Stöckle

20.02.2024 | Relaparotomie | Leitthema

Indikation und Operationsstrategie zur Darmresektion bei Mesenterialischämie

Resektionsgrenzen unter Berücksichtigung aktueller Leitlinien und Literatur sowie des Einflusses neuer technischer Möglichkeiten

Die akute mesenteriale Ischämie (AMI) stellt weiterhin ein zeitkritisches und bedrohliches Krankheitsbild dar. Ist im Rahmen der Therapie eine Exploration des Abdomens erforderlich, muss intraoperativ eingeschätzt werden, welche Darmabschnitte ein …

verfasst von:
Dr. med. Alexander Kania, Dr. med. Vittorio Branchi, Dr. med. Lara Braun, Dr. med. Frauke Verrel, Prof. Dr. med. Jörg C. Kalff, Prof. Dr. med. Tim O. Vilz

20.02.2024 | Enterostoma | Leitthema

Chirurgische Maßnahmen bei intestinaler Obstruktion in der palliativen Therapiesituation

In der palliativen Therapiesituation ist die intestinale Obstruktion der häufigste Anlass zur chirurgischen Vorstellung [ 3 ]. Durch das Tumorleiden kommt es zu einem gastrointestinalen Verschluss, welcher als „maligne (gastro)intestinale …

verfasst von:
Dr. med. Johanna C. Wagner, Prof. Dr. med. Armin Wiegering

16.02.2024 | Endokarditis | Fortbildung

Cerebrale Ischämie und Fieber

Zeichen einer Endokarditis?

Bei der Computertomografie (CT) des Schädels zeigten sich keine frischen territorialen Ischämien. In beiden Carotiden fanden sich arteriosklerotische Wandveränderungen ohne eine hämodynamisch relevante Stenose. Bei der nativen …

verfasst von:
Dr. med. Jana Kropacek, Prof. Dr. med. Robert H. G. Schwinger

16.02.2024 | Bariatrische Chirurgie | Fortbildung

Update Adipositaschirurgie

Adipositas wird heute als chronische Erkrankung multifaktorieller Genese angesehen. Als wirkungsvollste Therapieoption gelten die interventionellen Eingriffe am oberen Verdauungstrakt, sie werden minimal-invasiv chirurgisch oder endoskopisch ausgeführt. Wann kann der chirurgische Eingriff indiziert sein und wie funktionieren die einzelnen Verfahren?

verfasst von:
Dr. med. Sylvia Weiner
Aufstau des linksseitigen Gallengangsystems bei zentraler, hilusnaher Metastase

16.02.2024 | Operationen an Gallenblase und Gallenwegen | Fortbildung

Endoskopische Therapieoptionen bei erschwertem Zugang zu den Gallenwegen

Für die therapeutische Intervention an den Gallengängen ist die endoskopische retrograde Cholangiopankreatografie (ERCP) nach wie vor der Goldstandard. Alternative Verfahren bei operativ veränderter Anatomie oder fehlender Erreichbarkeit der Papilla vateri sind die perkutane transhepatische Gallengangdrainage sowie zunehmend endosonografisch gestützte Interventionen. In dieser Übersicht wird auf den Zugang zu den Gallenwegen jenseits der Standard-ERCP fokussiert.

verfasst von:
Dr. med. Christian Giesecke, Dr. med. David Albers

13.02.2024 | Angiografie | Leitthema

Sinus-cavernosus-Fisteln

Sinus-cavernosus-Fisteln (SCF) stellen ein faszinierendes und zugleich komplexes medizinisches Phänomen dar. Sie gehören zu den selteneren vaskulären Pathologien, die jedoch aufgrund ihrer Lage und den daraus resultierenden möglichen …

verfasst von:
PD Dr. Umut Yilmaz

12.02.2024 | Computertomografie | Leitthema

Traumata der Orbita

Verletzungen der Orbita können isoliert oder im Rahmen weiterer komplexer Traumafolgen auftreten und sind häufig Ursache von Weichteilschäden sowie Schäden an knöchernen und neurovaskulären Strukturen. Eine interdisziplinäre Versorgung der …

verfasst von:
Anne Udelhoven, Michael Kettner

12.02.2024 | Liposuktion | fortbildung

Teil 4: Ultraschallassistierte Liposuktion mit Edelgasplasmastraffung

Die Fettabsaugung ist aktuell einer der häufigsten Eingriffe in der ästhetischen Chirurgie. In dieser vierteiligen Serie berichten verschiedene Anwenderinnen und Anwender über Basiswirkmechanismen und Erfahrungswerte aus dem täglichen Umgang mit …

verfasst von:
Dr. med. Zaher Jandali

08.02.2024 | Implantierbarer Kardioverter-Defibrillator | Schwerpunkt

Chancen und Grenzen Device-basierter Rhythmustherapie

Die Device-basierte Rhythmustherapie hat die Landschaft der Kardiologie maßgeblich umgestaltet und innovative Fortschritte bei der Behandlung von Herzrhythmusstörungen ermöglicht. Angefangen bei Herzschrittmachern bis hin zu implantierbaren …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Patrick Lugenbiel

08.02.2024 | Lebertransplantation | Leitthema

Lebertransplantation in der Therapie nichtresektabler primärer und sekundärer Lebermalignome

Hepato-/cholangiozelluläres Karzinom und kolorektale Lebermetastasen

Mit den heute zur Verfügung stehenden effektiven Systemtherapien können auch bisher nicht berücksichtigte Tumorentitäten wie das nichtresektable cholangiozelluläre Karzinom oder nichtresektable Lebermetastasen eines kolorektalen Karzinoms mit …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Markus Guba, Jens Werner

08.02.2024 | Viszerale Ischämie | Leitthema

Indikation und Technik der offen-gefäßchirurgischen Revaskularisation der Viszeralarterien bei mesenterialer Ischämie

Die offen-chirurgische Revaskularisation bei Mesenterialischämie hat trotz wachsender Bedeutung endovaskulärer Techniken einen hohen Stellenwert behalten. Insbesondere bei mehrsegmentalen viszeralen Gefäßverschlüssen, Versagen vorheriger …

verfasst von:
PD Dr. med. F. Adili, S. Khan, A. Setia

08.02.2024 | Nierenkarzinom | Fortbildung

Uroonkologische Eingriffe bei geriatrischen Patienten

Balanceakt zwischen Kuration, Lebensqualität und Palliation

Die Entscheidung zwischen uroonkologischer Operation - mit entsprechenden Risiken - und Palliation ist bei geriatrischen Patienten oft schwierig. Umso wichtiger ist es, die Möglichkeiten und Grenzen der Tumorchirurgie im „old and frail“-Kollektiv …

verfasst von:
PD Dr. med. Peter J. Olbert
Diabetisches Fußsyndrom

08.02.2024 | Diabetisches Fußsyndrom | Leitthema

Die Dos and Don’ts bei der Behandlung des diabetischen Fußsyndroms aus chirurgischer Sicht

Die besten Ergebnisse in der Behandlung des diabetischen Fußes werden im interdisziplinären Team erzielt. Was bedeutet das für Ärztinnen und Ärzte der Diabetologie, Angiologie, Fuß- oder Gefäßchirurgie? Das diabetische Fußsyndrom erst einmal als solches überhaupt erkennen. Dann notwendige Diagnostiken – bei verschleiertem Schmerzempfinden – durchführen. Und …?

verfasst von:
Claudia Fischer

07.02.2024 | Nierentransplantation | Leitthema

Kindernierentransplantation bei komplexen urogenitalen Fehlbildungen – was gibt es zu beachten?

Vor jeder Kindernierentransplantation ist eine gründliche Diagnosestellung erforderlich [ 10 ]. Dies schließt eine detaillierte urologische Anamneseerhebung mit Fragen über stattgehabte Operationen im Harntrakt sowie vorausgegangene …

verfasst von:
Dr. med. Marios Marcou, Hendrik Apel, Bernd Wullich, Karin Hirsch-Koch

02.02.2024 | Herzchirurgie | Übersichten

Moderne Konzepte der Kardioplegie

Die Induktion eines kardioplegischen Herzstillstandes im Rahmen der ersten Operation mit kardiopulmonalem Bypass war der erste bedeutsame Meilenstein [ 2 ]. Infolgedessen wurde zunächst bis zum Ende der 1950er-Jahre durch erhöhte …

verfasst von:
Lars Saemann, PhD, Gábor Szabó, MD PhD

Open Access 01.02.2024 | Gliome | Einführung zum Thema

Neuroonkologie: Herausforderungen und Perspektiven

verfasst von:
Prof. Dr. Dr. Ghazaleh Tabatabai, Prof. Dr. Uwe Schlegel

01.02.2024 | Nierentransplantation | Einführung zum Thema

Update Nierentransplantation

verfasst von:
PD Dr. Dr. Gunilla Einecke, Prof. Dr. Ute Eisenberger, PD Dr. Kevin Schulte

Open Access 31.01.2024 | Abdominalchirurgie | Übersichten

Interdisziplinär ausgerichtetes Operationsspektrum in Kooperation von Viszeralchirurgie und Gynäkologie

Was sollte der (Allgemein‑/Viszeral‑)Chirurg wissen?

Die mehrheitlich stürmische Entwicklung der diversen medizinischen Fachdisziplinen des humanmedizinischen Spektrums hat zu einer Vielzahl an Überlappungen unterschiedlicher Fächer im klinischen Fallmanagement geführt, die eine fachübergreifende …

verfasst von:
Gabriele Garlaschelli, Prof. Dr. med. habil. Atanas Ignativ, Prof. Dr. med. habil. Frank Meyer

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

CME: 2 Punkte

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

CME: 2 Punkte

Dr. med. Benjamin Meyknecht, PD Dr. med. Oliver Pieske Das Webinar S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“ beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

CME: 2 Punkte

Dr. med. Mihailo Andric
Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.