Skip to main content
main-content

11.03.2020 | Chirurgische und unfallchirurgische Aspekte in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2020

CME 3/2020

Nachsorge nach Darmoperationen einschließlich des künstlichen Darmausgangs

Allgemeine Hinweise für die postoperative Betreuung

Zeitschrift:
CME > Ausgabe 3/2020
Autor:
Dr. Dr. Ulrich Nitsche
zum Fragebogen im Kurs

Zusammenfassung

Es existiert eine Vielzahl teils ähnlicher, teils sehr unterschiedlicher viszeralchirurgischer Operationstechniken am Darm. Immer komplexere Eingriffe machen es für Allgemeinmediziner und Ärzte anderer Disziplinen unerlässlich, sich Grundzüge spezifischer Anforderungen von Patienten nach Darmoperationen anzueignen. Einerseits spielen direkt postoperativ-chirurgische Faktoren eine Rolle, wie das Verständnis um Wundheilung, Kostaufbau und Schmerztherapie. Zum anderen ist es für den ambulant weiterbehandelnden Arzt wichtig, über stuhlregulierende Maßnahmen und Besonderheiten einer Stomaversorgung Bescheid zu wissen. Diese Übersichtsarbeit gibt allgemeine Hinweise für die postoperative Betreuung und Nachsorge von Patienten nach Darmoperationen. Darüber hinaus werden wichtige betreuungsspezifische Besonderheiten der häufigsten Darmoperationen aufgeführt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2020

CME 3/2020 Zur Ausgabe

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei chirurgischen Komplikationen hilft.

Bildnachweise