Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Chirurg 12/2021

14.09.2021 | Cholera | Die Bibliothek des Chirurgen

Wilhelm Baum

Pionier der Danziger Chirurgie, Mentor und Lehrer von Theodor Billroth, Ordinarius in Greifswald und Göttingen

verfasst von: Prof. Dr. Rüdiger Döhler, Thaddäus Zajaczkowski

Erschienen in: Der Chirurg | Ausgabe 12/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Wilhelm Baum wurde am 10.11.1799 in Elbing geboren und verstarb am 06.09.1883 84-jährig in Göttingen. In Danzig hatte er sich in der Bekämpfung der Cholera hervorgetan. Er war der erste Ehrenbürger der Hansestadt. Ohne publiziert zu haben, kam er mit 43 Jahren auf den Greifswalder Lehrstuhl für Chirurgie. 1849 wechselte er nach Göttingen. Bei seiner Bibliophilie und Neigung zur Philologie hatte er Deutschlands größte chirurgische Bibliothek zusammengetragen. Berühmt war er als akademischer Lehrer. Obwohl er 1872 mit seinem Zögling Billroth zu den Gründern der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie gehörte, fiel er im 20. Jahrhundert der Vergessenheit anheim. Der Beitrag beschreibt Baums Ausbildung sowie seinen beruflichen und privaten Werdegang.
Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Fußnoten
1
Die Schichau-Werft war nach dem Zweiten Weltkrieg in Elbings Patenstadt Bremerhaven (und in Danzig).
 
2
Das Gymnasium wurde am 01.01.1847 verstaatlicht. Das 1882 bezogene neue Gebäude fungierte bis 1945 als Staatliches Gymnasium.
 
3
[1], enthalten ist ein eigenes Curriculum vitae.
 
4
In einer Quelle ist ohne Stadt eine Corpus-Christi-Kirche angegeben.
 
5
Auf Baums Arbeitstisch stand ein Bild Dieffenbachs. Die Widmung auf der Rückseite war: „Der daguerrotypierte Dieffenbach seinem lieben Baum.“ Baum hatte hinzugefügt: „starb den schönsten Tod am 14. November 1847“ (Billroth).
 
6
Vorbild war das Stadthannoversche Krankenhaus in Linden.
 
7
Ernst August der Georgia Augusta.
 
8
Wilhelm Baum d. J., Saxer, Scholz, Krause, J. Rosenbach, Schröder, v. Stubenrauch, Isermeyer und Georg Fischer.
 
9
Auch Baums Göttinger Kollege Gauß interessierte sich nicht für die Zeitläufte [7].
 
10
Hingegen nahm Baums gleichnamiger Sohn als freiwilliger Arzt am ersten und als preußischer Militärarzt am zweiten und dritten Einigungskrieg teil.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Baum W (1822) Dissertation: De urethrae virilis fissuris congenitis speciatim vero de epispadia Baum W (1822) Dissertation: De urethrae virilis fissuris congenitis speciatim vero de epispadia
2.
Zurück zum Zitat Baum W (1843) Beitrag zur Pathologie des Weichselzopfs. J N Rust Mag Gesamte Heilkd 61:3–41 Baum W (1843) Beitrag zur Pathologie des Weichselzopfs. J N Rust Mag Gesamte Heilkd 61:3–41
3.
Zurück zum Zitat Carl Theodor Ernst von Siebold: Über die Flimmerorgane im Menschen. Medizinische Zeitung. Von dem Verein für Heilkunde in Preußen, Berlin, den 13. Juli 1836. 28, S. 139–141. Carl Theodor Ernst von Siebold: Über die Flimmerorgane im Menschen. Medizinische Zeitung. Von dem Verein für Heilkunde in Preußen, Berlin, den 13. Juli 1836. 28, S. 139–141.
4.
Zurück zum Zitat Signatur Archivbibliothek: I He 8, Stadtarchiv Göttingen Signatur Archivbibliothek: I He 8, Stadtarchiv Göttingen
5.
Zurück zum Zitat Pagel JL (1901) Baum, Vater und Sohn. In: Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neuzehnten Jahrhunderts. Urban & Schwarzenberg, Berlin Wien, S 101–103 Pagel JL (1901) Baum, Vater und Sohn. In: Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neuzehnten Jahrhunderts. Urban & Schwarzenberg, Berlin Wien, S 101–103
6.
Zurück zum Zitat Archiv des Corps Borussia Bonn. Kösener Corpslisten 1930, 11/233 Archiv des Corps Borussia Bonn. Kösener Corpslisten 1930, 11/233
7.
Zurück zum Zitat Mund B. Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Mund B. Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek
8.
Zurück zum Zitat Wilhelm Baums Personalakte, Signatur: UniA Gö Kur. 4989. Universitätsarchiv Göttingen Wilhelm Baums Personalakte, Signatur: UniA Gö Kur. 4989. Universitätsarchiv Göttingen
9.
Zurück zum Zitat Billroth T (1884) Wilhelm Baum. Nekrolog. Arch Klin Chir 30:186–216 Billroth T (1884) Wilhelm Baum. Nekrolog. Arch Klin Chir 30:186–216
10.
Zurück zum Zitat Rose E (1884) Zum Andenken an Wilhelm Baum. Ein Nekrolog. Dtsch Z Chir 19:345–352 CrossRef Rose E (1884) Zum Andenken an Wilhelm Baum. Ein Nekrolog. Dtsch Z Chir 19:345–352 CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Fischer G (1902) Baum, Wilhelm. Allgemeine Deutsche Biographie, Bd. 46. Duncker & Humblot, Leipzig, S 250–254 Fischer G (1902) Baum, Wilhelm. Allgemeine Deutsche Biographie, Bd. 46. Duncker & Humblot, Leipzig, S 250–254
12.
Zurück zum Zitat Killian H, Krämer G (1951) Wilhelm Baum. In: Meister der Chirurgie und die Chirurgenschulen im deutschen Raum. Deutschland, Österreich, deutsche Schweiz. Thieme, Stuttgart, S 84–85 Killian H, Krämer G (1951) Wilhelm Baum. In: Meister der Chirurgie und die Chirurgenschulen im deutschen Raum. Deutschland, Österreich, deutsche Schweiz. Thieme, Stuttgart, S 84–85
13.
Zurück zum Zitat Gruber GB (1962) Wilhelm Baum 1799–1883. In: Otto Heinrich May: Niedersächsische Lebensbilder, Bd. 5. August Lax Verlagsbuchhandlung, Hildesheim, S 12–27 Gruber GB (1962) Wilhelm Baum 1799–1883. In: Otto Heinrich May: Niedersächsische Lebensbilder, Bd. 5. August Lax Verlagsbuchhandlung, Hildesheim, S 12–27
14.
Zurück zum Zitat Sachs M (Hrsg) (2002) Historisches Chirurgenlexikon. Ein biographisch-bibliographisches Handbuch bedeutender Chirurgen und Wundärzte. Mit einem Geleitwort von Harald Förster. Kaden, Heidelberg, S 82–89 (unter Mitwirkung von Konrad Bochennek, Jörg Bojunga, Michal Bure, Indre Freitag, Felix Heckel, Gabriele Rudolph, Gerasimos Varelis und Boris Wittekind) Sachs M (Hrsg) (2002) Historisches Chirurgenlexikon. Ein biographisch-bibliographisches Handbuch bedeutender Chirurgen und Wundärzte. Mit einem Geleitwort von Harald Förster. Kaden, Heidelberg, S 82–89 (unter Mitwirkung von Konrad Bochennek, Jörg Bojunga, Michal Bure, Indre Freitag, Felix Heckel, Gabriele Rudolph, Gerasimos Varelis und Boris Wittekind)
15.
Zurück zum Zitat Zajączkowski T (2016) Z historii gdańskiej chirurgii (część 1). Profesor Wilhelm Baum (1799–1883) – ordynator oddziału chirurgii i interny. Gazeta AMG 12/2016:46–48 Zajączkowski T (2016) Z historii gdańskiej chirurgii (część 1). Profesor Wilhelm Baum (1799–1883) – ordynator oddziału chirurgii i interny. Gazeta AMG 12/2016:46–48
16.
Zurück zum Zitat Zajaczkowski T (2017) Z historii gdańskiej chirurgii (część 2). Epidemia cholery w Gdańsku i Europie w latach 1831–1832. Gazeta AMG S:27–30 Zajaczkowski T (2017) Z historii gdańskiej chirurgii (część 2). Epidemia cholery w Gdańsku i Europie w latach 1831–1832. Gazeta AMG S:27–30
Metadaten
Titel
Wilhelm Baum
Pionier der Danziger Chirurgie, Mentor und Lehrer von Theodor Billroth, Ordinarius in Greifswald und Göttingen
verfasst von
Prof. Dr. Rüdiger Döhler
Thaddäus Zajaczkowski
Publikationsdatum
14.09.2021
Verlag
Springer Medizin
Schlagwörter
Cholera
Tracheostomie
Erschienen in
Der Chirurg / Ausgabe 12/2021
Print ISSN: 2731-6971
Elektronische ISSN: 2731-698X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00104-021-01501-x

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2021

Der Chirurg 12/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Der einfache Weg sich fortzubilden: Befundungskurs Radiologie

Strukturiertes Interpretieren und Analysieren von radiologischen Befunden