Skip to main content
main-content

22.02.2021 | Chronische myeloische Leukämie | Journal club | Ausgabe 1-2/2021

Chronische myeloische Leukämie
InFo Hämatologie + Onkologie 1-2/2021

CML: Neue Daten zum Absetzen der TKI-Therapie aus den USA

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 1-2/2021
Autor:
Prof. Dr. med. Erhard Hiller
Hintergrund und Fragestellung: Seit Einführung der Tyrosinkinaseinhibitoren (TKI) zur Behandlung der chronischen myeloischen Leukämie (CML) hat sich die Lebenserwartung der Mehrzahl der CML-Patienten fast normalisiert. Voraussetzung dafür ist aber die dauerhafte bzw. lebenslange Einnahme der TKI. Nachteilig für die lebenslange Behandlung mit TKI sind die andauernden und nicht zu unterschätzenden Nebenwirkungen und darüber hinaus die psychische Belastung durch die täglichen Tabletteneinnahmen. Nicht zu unterschätzen ist auch die Belastung unseres Gesundheitssystems durch die hohen Kosten einer lebenslangen Therapie. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2021

InFo Hämatologie + Onkologie 1-2/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise