Skip to main content
main-content

17.05.2020 | Chronische myeloische Leukämie | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2020

Schwerpunkt CML
InFo Hämatologie + Onkologie 5/2020

Psychoonkologische Aspekte in der CML-Behandlung

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 5/2020
Autoren:
Andrea Petermann-Meyer, Susanne Isfort
Auch wenn sich die Systemtherapie der chronischen myeloischen Leukämie (CML) in den letzten Jahrzehnten stark geändert und verbessert hat, bleiben CML-Patienten physisch und auch psychisch belastet. Das liegt zum Beispiel an Arzneimittelnebenwirkungen, aber auch an der Tatsache, dass unklar ist, ob eine lebenslange Therapie nötig ist und ob diese mit den ursprünglichen Lebensplänen interferiert. In der folgenden Übersicht lesen Sie über die Details der krankheits- und therapiebezogenen Belastungen und die entsprechenden Unterstützungsmöglichkeiten für CML-Patienten und Angehörige. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2020

InFo Hämatologie + Onkologie 5/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise