Skip to main content

Clinical Epileptology

2003 - 2024
Jahrgänge
98
Ausgaben
Chevron right icon
Sonderheft 1/2024
62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie
Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 2/2024

Themensammlung

In der diesjährigen Ausgabe feiern wir den 100. Geburtstag eines wissenschaftlichen Meilensteins: die Entdeckung der Alpha-Wellen und ihrer Blockade durch das erste EEG im Jahr 1924. Erfahren Sie mehr über das Leben und das Erbe von Hans Berger. Zusätzlich bieten wir eine detaillierte Zusammenfassung der S2k-Leitlinie zu Epilepsien im Erwachsenenalter und einen Einblick in die methodischen Aspekte dahinter.

Ausgabe 1/2024

Selbstlimitierende fokale Epilepsien im Kindesalter

In den letzten Jahren wurde die Klassifikation der so genannten idiopathisch fokalen Epilepsien (SeLFEs) oft aktualisiert. Deshalb widmet sich dieses Leitthemenheft den deutlichen Fortschritten in der genetischen Diagnostik und hoffentlich bald auch Therapie in der pädiatrischen Epileptologie. In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem eine Übersicht zur aktuellsten Version der Epilepsieklassifikation der ILAE zu SeLFEs sowie einen Beitrag über den häufigsten Subtyp - die selbstlimitierte Epilepsie mit zentrotemporalen Spikes (SeLECTS).

Ausgabe 4/2023

Der epileptologische Notfall

Der Status epilepticus stellt einen häufigen neurologischen Notfall dar, der sofort erkannt und behandelt werden muss. Kenntnisse zur raschen und sicheren Diagnose sowie einer schnell und korrekt eingeleiteten Therapie sind für Neurologinnen und Neurologen unabdingbar und können einen Aufenthalt in der Notfallaufnahme so kurz wie nötig halten, das Outcome verbessern und sogar Leben retten.

Zeitschriftenabo

Sie möchten diese Zeitschrift abonnieren? Hier geht es zur Bestellseite.

Mitteilungen

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e. V.

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e. V.

Mitteilungen der Schweizerischen Epilepsie Liga

Mitteilungen der Schweizerischen Epilepsie Liga

Informations de la Ligue Suisse contre l‘Epilepsie

Informations de la Ligue Suisse contre l‘Epilepsie

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie

Mitteilungen der Stiftung Michael

Mitteilungen der Stiftung Michael

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e. V.

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e. V.
Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Ziel der Zeitschrift Clinical Epileptology (ehemals Zeitschrift für Epileptologie) ist die Darstellung und Diskussion aktuellen epileptologischen Wissens im deutschsprachigen Raum mit dem Schwerpunkt klinisch relevanter Themen. Epileptologische Grundlagenerkenntnisse sowie Forschungsergebnisse werden ebenfalls berücksichtigt.

Die Zeitschrift richtet sich hauptsächlich an Neurologinnen und Pädiater mit einem speziellen Interesse an epileptologischer Diagnostik und Therapie.

Als besondere Rubriken bietet die Zeitschrift

- Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie
- Mitteilungen der Stiftung Michael
- Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für prächirurgische Epilepsiediagnostik und operative Epilepsietherapie
- Der epilepsiechirurgische Fall
- Epilepsie und Recht
- Journal Club
- Buchbesprechungen

Metadaten
Titel
Clinical Epileptology
Abdeckung
Volume 16/2003 - Volume 37/2024
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
2948-1058
Print ISSN
2948-104X
Zeitschriften-ID
10309
DOI
https://doi.org/10.1007/10309.1610-0646

Leitlinien kompakt für die Neurologie

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Weniger aneurysmenbedingte Subarachnoidalblutungen unter fünf Arzneien

Lisinopril, Amlodipin, Simvastatin, Metformin und Tamsulosin – unter diesen fünf Medikamenten ist das Risiko für Subarachnoidalblutungen durch Aneurysmen deutlich reduziert. Sie könnten sich möglicherweise zur Prävention solcher Blutungen eignen.

Myasthenia gravis durch Krebsimmuntherapie

13.06.2024 Myasthenia gravis Nachrichten

Sie sind sehr selten, können aber schwerwiegende Folgen haben: immunologische Nebenwirkungen unter Checkpointhemmern. Ein Behandlungsteam berichtet nun über einen Mann, der während einer Darmkrebsbehandlung eine Myasthenia gravis entwickelt.

Auch nach schwerem Schlaganfall lohnt sich frühe Antikoagulation

06.06.2024 Apoplex Nachrichten

Personen mit Vorhofflimmern haben nach einem schweren ischämischen Schlaganfall keine Nachteile, wenn sie etwas früher als empfohlen eine orale Antikoagulation erhalten. Tendenziell kommt es dann sogar seltener zu vaskulären Ereignissen.

Alice-im-Wunderland-Syndrom gehäuft bei Migräne mit Aura

06.06.2024 Migräne Nachrichten

Eine verzerrte Wahrnehmung von Raum, Zeit oder Körper tritt vor allem bei Migräne mit Aura auf: 20% dieser Migränekranken haben solche Veränderungen schon einmal erlebt, meist während einer Migräne-Attacke. Möglicherweise handelt es sich hier um eine Aura-Variante.

Update Neurologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.