Skip to main content
main-content

01.03.2018 | Images in Forensics | Ausgabe 2/2018

Forensic Science, Medicine and Pathology 2/2018

Clinical forensic aspects of self-inflicted neck injuries

Zeitschrift:
Forensic Science, Medicine and Pathology > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Annamaria Govi, Federica Fersini, Saskia Etzold, Michael Tsokos

Abstract

The distinction between self-inflicted injuries and other types of injuries is crucial in forensic medicine, and relevant features of wounds should be identified by pathologists, even when they are observed at atypical sites. Herein we report two cases of self-inflicted injuries of the neck involving two young women who had reported being attacked by men.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Forensic Science, Medicine and Pathology 2/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pathologie

27.11.2018 | Hauptreferate: Tumorevolution II | Sonderheft 2/2018

Zirkulierende Tumorzellen beim Pankreaskarzinom

Ergebnisse morphologischer und molekularer Analysen und Vergleiche mit dem Primärtumor

23.11.2018 | Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP | Sonderheft 2/2018

Das Urachuskarzinom – aktuelle Konzepte einer seltenen Tumorerkrankung

16.11.2018 | Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP | Sonderheft 2/2018

Das Deutsche Mesotheliomregister

Aktuelle pathologische Diagnostik und Leistungen

14.11.2018 | Originalien | Ausgabe 6/2018

Retinale Blutungen beim Schütteltrauma

Differenzialdiagnostische Aspekte