Skip to main content
main-content

22.06.2019 | Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Original Article | Ausgabe 8/2019

Journal of Neural Transmission 8/2019

Clinical profiles of late-onset psychiatric patients exhibiting incidental REM sleep without atonia

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 8/2019
Autoren:
Hiroshige Fujishiro, Masato Okuda, Kunihiro Iwamoto, Seiko Miyata, Youta Torii, Shuji Iritani, Norio Ozaki
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Rapid eye movement (REM) sleep without atonia (RWA), which is a hallmark of REM sleep behavior disorder (RBD) on polysomnography (PSG), may represent specific characteristics of prodromal Parkinson’s disease (PD)/dementia with Lewy bodies (DLB), even when dream-enactment behavior is absent. We investigated the clinical profiles associated with PD/DLB in late-onset psychiatric patients exhibiting incidental RWA. Among patients who underwent PSG in our psychiatric ward, eight with incidental RWA, nine with idiopathic RBD, and seven with PD or DLB who had preceding RBD were included. Clinical variables, including the percentage of RWA in the total REM sleep (%RWA), were compared among the three groups. The frequency of depressive disorders as a primary psychiatric diagnosis and antidepressant usage were significantly higher in the incidental RWA group than in the other groups. There were no differences in the prevalence of supportive features of DLB among the three groups. The median %RWA was significantly lower in the incidental RWA group than in the other groups. Although the cardiac 123I-metaiodobenzylguanidine uptake was significantly higher in the incidental RWA group compared with the other groups, the groups showed overlap in the specific binding ratios on dopamine transporter imaging. All patients in the three groups exhibited cingulate island sign ratios on brain perfusion single-photon emission computed tomography within a threshold of 0.281, which is the optimal cut-off value for a diagnosis of DLB. In this series, late-onset psychiatric patients with incidental RWA partially shared common clinical profiles with idiopathic RBD and PD/DLB.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2019

Journal of Neural Transmission 8/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher