Skip to main content

Clinical Research in Cardiology

Ausgabe 11/2014

Inhalt (11 Artikel)

Review

Clinical significance of Helicobacter pylori infection in patients with acute coronary syndromes: an overview of current evidence

Jacek Budzyński, Marek Koziński, Maria Kłopocka, Julia Maria Kubica, Jacek Kubica

Original Paper

Sex differences in stroke prevention in atrial fibrillation in French primary care. Results of the AFIGP (Atrial Fibrillation In General Practice) Database

Pierre Sabouret, Leyla Depret-Bixio, François-Emery Cotte, Pierre Marie, Nabil Bedira, Patrick Blin

Original Paper

ICD therapy for primary prevention of sudden cardiac death after Mustard repair for d-transposition of the great arteries

David Backhoff, Matthias Müller, Wolfgang Ruschewski, Thomas Paul, Ulrich Krause

Original Paper

Impact of rapid ventricular pacing during TAVI on microvascular tissue perfusion

Anna Selle, Hans R. Figulla, Markus Ferrari, Wilma Rademacher, Bjoern Goebel, Ali Hamadanchi, Marcus Franz, Andrea Schlueter, Thomas Lehmann, Alexander Lauten

Original Paper

Ruptures of the device landing zone in patients undergoing transcatheter aortic valve implantation: an analysis of TAVI Karlsruhe (TAVIK) patients

Gerhard Schymik, Martin Heimeshoff, Peter Bramlage, Rainer Wondraschek, Tim Süselbeck, Jan Gerhardus, Armin Luik, Herbert Posival, Claus Schmitt, Holger Schröfel

Original Paper

Left ventricular hypertrophy detection from simple clinical measures combined with electrocardiographic criteria in a group of African ancestry

Fabian Maunganidze, Angela J. Woodiwiss, Carlos D. Libhaber, Muzi J. Maseko, Olebogeng H. I. Majane, Gavin R. Norton

Original Paper

Impact of the learning curve on outcome after transcatheter mitral valve repair: results from the German Mitral Valve Registry

Jakob Ledwoch, Jennifer Franke, Stephan Baldus, Wolfgang Schillinger, Raffi Bekeredjian, Peter Boekstegers, Ulrich Hink, Karl-Heinz Kuck, Taoufik Ouarrak, Helge Möllmann, Georg Nickenig, Jochen Senges, Olaf Franzen, Horst Sievert

Original Paper

Clinical and echocardiographic correlates of serum copper and zinc in acute and chronic heart failure

Ioannis Alexanian, John Parissis, Dimitrios Farmakis, Sotirios Athanaselis, Loukas Pappas, Gerasimos Gavrielatos, Constantinos Mihas, Ioannis Paraskevaidis, Antonios Sideris, Dimitrios Kremastinos, Chaido Spiliopoulou, Maria Anastasiou-Nana, John Lekakis, Gerasimos Filippatos

Obituary

In memoriam Dr. Joseph Kayle Perloff

Harald Kaemmerer, Peter Ewert, John Hess, Hans-Carlo Kallfelz

Erratum

Erratum to: Impact of rapid ventricular pacing during TAVI on microvascular tissue perfusion

Anna Selle, Hans R. Figulla, Markus Ferrari, Wilma Rademacher, Bjoern Goebel, Ali Hamadanchi, Marcus Franz, Andrea Schlueter, Thomas Lehmann, Alexander Lauten

Aktuelle Ausgaben

Scrollen für mehr

Benutzen Sie die Pfeiltasten für mehr

Scrollen oder Pfeiltasten für mehr

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Nach dem Nitrospray fünf Minuten mit der Kardio-CT warten!

19.07.2024 Koronare Herzerkrankung Nachrichten

Nach Verabreichung von sublingualem Nitrospray vor einer CT-Koronarangiografie sollte man unbedingt die in Leitlinien empfohlene Wartezeit einhalten, rät ein kardiologisches Team aus Belgien.

Welche Antikoagulation bei Vorhofflimmern und Leberzirrhose?

19.07.2024 Leberzirrhose Nachrichten

Bei einer Auswertung von US-Versicherungsdaten ging es um die Frage, welche Antikoagulation –  Apixaban, Rivaroxaban oder Warfarin – bei Personen mit Leberzirrhose und Vorhofflimmern unterm Strich die beste Prophylaxe-Option ist.     

Mehrgefäßstenosen einzeitig oder zweizeitig eröffnen?

18.07.2024 Gefäßstenosen Nachrichten

Nach einem Herzinfarkt mit Mehrgefäßerkrankung sind bessere Ergebnisse zu erwarten, wenn alle stenotischen Abschnitte revaskularisiert werden. Sollte das in einer oder in mehreren Sitzungen geschehen? Eine Metaanalyse gibt eine klare Antwort.

Erste zielgerichtete Therapie zur Behandlung der hypertrophen obstruktiven Kardiomyopathie

18.07.2024 Kardiomyopathie Nachrichten

Mit Mavacamten von Bristol Myers Squibb ist erstmals eine zielgerichtete Therapie der hypertrophen obstruktiven Kardiomyopathie (HOCM) verfügbar. Der Myosin-Inhibitor verhindert die bei HOCM übermäßige Bildung von Aktin-Myosin-Querbrücken und verbessert die Symptomatik und die Lebensqualität von Betroffenen.

Update Kardiologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.