Skip to main content
main-content

27.12.2017 | Review | Ausgabe 3/2018

Japanese Journal of Radiology 3/2018

Clinical significance of patterns of increased [18F]-FDG uptake in the thyroid gland: a pictorial review

Zeitschrift:
Japanese Journal of Radiology > Ausgabe 3/2018
Autoren:
Fumihiro Tsubaki, Seiji Kurata, Junichi Tani, Akiko Sumi, Kiminori Fujimoto, Toshi Abe

Abstract

In the diagnosis and staging of oncologic patients, [18F]-fluorodeoxyglucose positron emission tomography (FDG-PET) is well recognized as an important functional imaging modality. FDG-PET also has been used for cancer screening in healthy individuals. In general, the normal thyroid gland shows absent or low uptake on FDG-PET, which is often identified as an incidental finding on PET. Today, thyroid FDG uptake can be seen in three patterns: diffuse; focal; and diffuse-plus-focal. Diffuse thyroid uptake is mainly considered an indicator of chronic thyroiditis. Focal thyroid uptake has been associated with malignancy (range 25–50%). Diffuse-plus-focal uptake is not well recognized and might also indicate a risk of malignancy. Understanding the patterns of thyroid FDG uptake is thus important for nuclear medicine physicians or radiologists when giving recommendations to the referring physician. In this pictorial review, we show the clinical significance of different patterns of thyroid uptake on FDG-PET [PET/computed tomography (CT)], including ultrasonography (US) findings.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Japanese Journal of Radiology 3/2018 Zur Ausgabe

Acknowledgment

Acknowledgment

  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise