Skip to main content
main-content

06.04.2018 | Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Original Article Open Access

Clinical utility of pharmacogenetic testing in children and adolescents with severe mental disorders

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission
Autor:
Hilario Blasco-Fontecilla
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00702-018-1882-4) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

This is a retrospective cohort study of 20 children and adolescents to evaluate the clinical utility of a pharmacogenetic decision support tool. Twenty children and adolescents underwent pharmacogenetic testing between June 2014 and May 2017. All children and adolescents were evaluated at Puerta de Hierro University Hospital-Majadahonda (Madrid, Spain). We report the proportion of patients achieving clinical improvement, amelioration of side effects, and changes in number of drugs. Data normality was assessed with the Shapiro–Wilk test, and changes of pre- and post-pharmacogenetic testing were analyzed with the Wilcoxon test for paired samples. A two-sided p value threshold of 0.05 was considered for significance. Pharmacogenetic testing helped to improve the clinical outcome as measured by the Clinical Global Impressions (CGI) Scale in virtually all children (95%; 19 out of 20 children). The CGI improvement (CGI-I) was 2 (0.79) (range 1–4), 2.1 (0.56) (range 1–3), and 1.9 (0.99) (range 1–4) in foster and non-foster care children, respectively. Pharmacogenetic testing also helped to reduce the number of children using polypharmacy (from 65 to 45%), the mean number of drugs per children (from 3.3 to 2.4 drugs, p = 0.017), and self-reported relevant side effects (p = 0.006). Pharmacogenetic testing helped to improve the clinical outcome, and to reduce polypharmacy and the number of drugs used in children and adolescents with severe mental disorders. More evidence using robust (i.e., clinical trials) independent studies is required to properly determine the clinical utility and cost-effectiveness of pharmacogenetic testing tools in children and adolescents with mental disorders.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

e.Med Neurologie & Psychiatrie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie & Psychiatrie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der Fachgebiete, den Premium-Inhalten der dazugehörigen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Zeitschrift Ihrer Wahl.

e.Med Neurologie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes, den Premium-Inhalten der neurologischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Neurologie-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 30 kb)
702_2018_1882_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher