Skip to main content
Bakteriologie Clostridien

Clostridien

CME-Fortbildungsartikel

Ärzte und Schwestern an einem Tisch

28.02.2020 | Antibiotika | CME

CME: Antibiotic Stewardship - Teil 2: Anwendung

Der zweite Teil des Beitrags zum Antibiotic Stewardship (ABS) informiert über die Implementierung lokaler Leitlinien, die Ausarbeitung einer hausbezogenen Antiinfektivaliste, regelmäßige ABS-Visiten, erläutert Strategien zur Therapieoptimierung und gibt Empfehlungen zur ambulanten Anwendung.

verfasst von:
S. Wendt, D. Ranft, K. de With, W. V. Kern, B. Salzberger, Prof. Dr. med. C. Lübbert, DTM&H

Open Access 09.07.2019 | Prävention und Gesundheitsförderung in der Pädiatrie | CME

Präkonzeptionelle Impfberatung

Die präkonzeptionelle Risikoberatung (PCC) rückt immer mehr in den Fokus, da sowohl die kindlichen als auch die mütterlichen Mortalitätsraten stagnieren. Einen wesentlichen Teil der PCC machen die Überprüfung des Impfstatus und gegebenenfalls die …

verfasst von:
Dr. K. Vomstein, V. Kantioler, A. L. Zippl, E. Reiser, B. Toth
Mikrobiologische Diagnostik: Resistenztestung

05.07.2019 | Escherichia coli | Zertifizierte Fortbildung

CME: So gelingt Infektionsprophylaxe bei transrektaler Prostatastanzbiopsie

Die Bedeutung der Prostatastanzbiopsie zur Diagnostik des Prostatakarzinoms nimmt zu. Sorgfältige Infektionsprophylaxe ist dabei von größter Bedeutung. Die wichtigsten Informationen zu Infektionserregern, Antibiotikaprophylaxe und hygienischen Aspekten rund um den Eingriff.

Ärztin und Patient mit Impfausweis

12.12.2018 | MMW - Fortschritte der Medizin | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT

CME: Risikoimpfungen im Alter

Im Alter wird der Mensch anfälliger für Infektionen, weshalb ein Impfschutz immer wichtiger wird. Allerdings ist die Impfantwort bei alten Menschen oft reduziert. Wie man dieser Tatsache begegnen kann und welche Impfungen sinnvoll sind, erfahren Sie hier.

20.06.2017 | Frühgeburten | Frauengesundheit in der Praxis

Was das Mikrobiom mit Frauengesundheit zu tun hat

Mögliche Implikationen für Gynäkologie und Geburtshilfe

Postmenopausalen Beschwerden, Übergewicht, Wirksamkeit der oralen Kontrazeption: All das kann mit der Zusammensetzung der Darmflora Ihrer Patientin zusammenhängen. Doch auch Bakterien, die Vagina, Endometrium oder Plazenta besiedeln, können entscheidend zu Erkrankungen beitragen.

11.05.2017 | Weichteilinfektionen | CME

Nekrotisierende Fasziitis der oberen und unteren Extremität

Die nekrotisierende Fasziitis ist eine potenziell letale Entzündung des Weichgewebes, die neben Skrotum, Perineum und Bauchwand auch obere und untere Extremitäten betreffen kann. Die Infektion breitet sich entlang der Faszien aus, schreitet …

11.04.2017 | Pneumologie | CME

Clostridium-difficile-Infektion

Die Clostridium-difficile-Infektion (CDI) ist ein zunehmendes Problem und Ursache gastrointestinaler Morbidität. Während die fulminante lebensbedrohliche CDI selten geworden ist, wurde ein Trend zu rezidivierenden CDI beobachtet. Eine CDI bei …

Nekrotisierende Fasziitis

13.03.2017 | Weichteilinfektionen | CME

Nekrotisierende Fasziitis der oberen und unteren Extremität

Die nekrotisierende Fasziitis ist eine potenziell letale Entzündung des Weichgewebes, die neben Skrotum, Perineum und Bauchwand auch obere und untere Extremitäten betreffen kann. 

23.01.2017 | Diarrhoe | CME

Gastrointestinale Infektionen

Infektiöse Durchfallerkrankungen gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern. Dieser Beitrag fasst den aktuellen Stand von Diagnostik und Therapie zusammen. Dabei werden die wichtigsten Erreger berücksichtigt, u. a. Noro- und Rotaviren, Campylobacter, Salmonellen, Shigellen und darmpathogene Escherichia coli. 

26.10.2016 | Diarrhoe | CME

Clostridium-difficile-Infektion bei geriatrischen Patienten

Clostridium difficile ist der häufigste Erreger nosokomialer antibiotikaassoziierter Diarrhöen bei Erwachsenen in Europa und Nordamerika. Die Clostridium-difficile-Infektion tritt typischerweise bei älteren Patienten mit Komorbiditäten und nach …

Impfung

18.05.2016 | Herpes zoster | CME Fortbildung

CME: Impfungen für Betagte

Die Alterung des Immunsystems, die Immunseneszenz, führt zu einer Zunahme von Infektionen im Alter mit meist oligosymptomatischem und teils schwerem Verlauf. Sie reduziert die Immunantwort auf Impfungen, weshalb stärker immunogene Vakzine für Ältere vorteilhaft sind. Was die STIKO für Personen ab 60 Jahren empfiehlt.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.