Skip to main content
main-content

28.11.2016 | Original Article | Ausgabe 3/2017

Neurological Sciences 3/2017

Clusters of cognitive impairment among different phenotypes of myotonic dystrophy type 1 and type 2

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Stojan Peric, Vidosava Rakocevic Stojanovic, Gorana Mandic Stojmenovic, Vera Ilic, Masa Kovacevic, Aleksandra Parojcic, Jovan Pesovic, Milija Mijajlovic, Dusanka Savic-Pavicevic, Giovanni Meola

Abstract

Neuropsychological examinations in myotonic dystrophy (DM) patients show a great variability of results from a condition of intellectual disability to the subtle cognitive impairments. It is unclear if different clusters of neuropsychological deficits appear in different phenotypes of DM, or if there are patients with no cognitive deficit at all. The aim of this study is to assess cognitive impairments among patients with different phenotypes of DM type 1 (DM1) and type 2 (DM2), and to potentially define cognitive clusters in these disorders. Study comprised 101 DM1 and 46 DM2 adult patients who were genetically confirmed. Patients underwent analysis of five cognitive domains (visuospatial, executive, attention, memory and language). Virtually all DM1 patients had cognitive defect with approximately 2–3 cognitive domains affected. On the other hand, one-third of DM2 patients had completely normal neuropsychological findings, and in other two-thirds approximately 1–2 domains were affected. Cluster analysis showed that in both diseases visuospatial and executive dysfunctions seemed to be the main cognitive defects, while memory and language impairments appeared in more severe phenotypes. Our results showed that a single form of DM1 or DM2 may consist of several cognitive clusters. Understanding of cognitive impairments in DM is very important to follow positive and side effects in ongoing and future clinical trials.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Jetzt abonnieren und bis 25. Juni einen 50 € Amazon-Gutschein sichern.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Neurological Sciences 3/2017Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher