Skip to main content
main-content

19.09.2019 | review article

CNS Infections in Immunoincompetent Patients

Neuroradiological and Clinical Features

Zeitschrift:
Clinical Neuroradiology
Autoren:
Stefan Weidauer, Marlies Wagner, Simon Jonas Enkirch, Elke Hattingen

Abstract

In patients with immunodeficiency the pathogen spectrum of central nervous system (CNS) infections is broader and different from that of immunocompetent patients. Numerous opportunistic infections are characterized by a high prevalence of viral, bacterial and parasitic pathogens, and depend on the type of impaired immune defense, for example impaired T‑cell or monocyte function, monoclonal antibody treatment, and impaired granulocyte function. Neuroradiological features as well as laboratory findings are often different and versatile in comparison to immunocompetent individuals and pathognomonic imaging findings do not exist; however, knowledge of possible pathways of pathogens in the CNS and preferred tissue affection may help in narrowing down differential diagnoses. Therefore, knowledge of the type of patient and the performed immunomodulatory therapy is essential for the neuroradiological assessment and the differential diagnostic considerations. Moreover, parenchymal reactions in the sense of an immune reconstitution inflammatory syndrome (IRIS) can occur when immunocompetence is restored. This review focus on the most common pathologies in immunocompromised patients, and an overview of imaging features but also of pathology and clinical aspects is given. The synopsis of anamnestic information, clinical findings and structured analysis of the lesion pattern, its spread and short-term follow-up may increase the correct diagnostic classification; however, the gold standard is still determination of the pathogen in the cerebrospinal fluid (CSF), blood cultures or biopsies.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise