Skip to main content
main-content

20.10.2018 | Review | Ausgabe 4/2018

Neuropsychology Review 4/2018

Cognitive Deficits in Psychotic Disorders: A Lifespan Perspective

Zeitschrift:
Neuropsychology Review > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Julia M. Sheffield, Nicole R. Karcher, Deanna M. Barch

Abstract

Individuals with disorders that include psychotic symptoms (i.e. psychotic disorders) experience broad cognitive impairments in the chronic state, indicating a dimension of abnormality associated with the experience of psychosis. These impairments negatively impact functional outcome, contributing to the disabling nature of schizophrenia, bipolar disorder, and psychotic depression. The robust and reliable nature of cognitive deficits has led researchers to explore the timing and profile of impairments, as this may elucidate different neurodevelopmental patterns in individuals who experience psychosis. Here, we review the literature on cognitive deficits across the life span of individuals with psychotic disorder and psychotic-like experiences, highlighting the dimensional nature of both psychosis and cognitive ability. We identify premorbid generalized cognitive impairment in schizophrenia that worsens throughout development, and stabilizes by the first-episode of psychosis, suggesting a neurodevelopmental course. Research in affective psychosis is less clear, with mixed evidence regarding premorbid deficits, but a fairly reliable generalized deficit at first-episode, which appears to worsen into the chronic state. In general, cognitive impairments are most severe in schizophrenia, intermediate in bipolar disorder, and the least severe in psychotic depression. In all groups, cognitive deficits are associated with poorer functional outcome. Finally, while the generalized deficit is the clearest and most reliable signal, data suggests specific deficits in verbal memory across all groups, specific processing speed impairments in schizophrenia and executive functioning impairments in bipolar disorder. Cognitive deficits are a core feature of psychotic disorders that provide a window into understanding developmental course and risk for psychosis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Neuropsychology Review 4/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher