Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Original Article | Ausgabe 12/2014

Surgery Today 12/2014

Collateral circulation of the rat lower limb and its significance in ischemia–reperfusion studies

Zeitschrift:
Surgery Today > Ausgabe 12/2014
Autoren:
Olivér Rosero, Károly Németh, Zsolt Turóczi, András Fülöp, Dávid Garbaisz, András Győrffy, András Szuák, Bence Dorogi, Mátyás Kiss, Ágnes Nemeskéri, László Harsányi, Attila Szijártó
Wichtige Hinweise
O. Rosero and K. Németh have contributed equally to this study.

Abstract

Purpose

Rats are the most commonly used animal model for studies of acute lower limb ischemia–reperfusion. The ischemia induced by arterial clamping may cause milder damage than the application of a tourniquet if the presence of a possible collateral system is considered.

Methods

Male Wistar rats were randomized into three groups: in group A, the muscle weight affected by ischemia was measured; in group B, the severity of muscle damage caused by the application of a tourniquet and by infrarenal aortic occlusion was examined. Blood and muscle samples were taken from group B to assess the serum necroenzyme, potassium and TNF-α levels, as well as the muscle fiber viability and for histological examinations. In group C, the identification of the lower limb collateral system was performed using corrosion casting.

Results

Tourniquet application affected the lower muscle mass and resulted in significantly more severe injury compared to infrarenal aortic occlusion. This difference was reflected in the serum necroenzyme, potassium and TNF-α levels. The histological examination and viability assay confirmed these findings. The corrosion casts showed several anastomoses capable of supplying the lower limb.

Conclusion

Tourniquet application proved to be capable of inducing absolute lower limb ischemia, in contrast to infrarenal aortic ligation, where a rich collateral system is considered to help mitigate the injury.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2014

Surgery Today 12/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise