Skip to main content
main-content

29.04.2019 | Original Article | Ausgabe 5/2019

Brain Structure and Function 5/2019

Common and distinct neural correlates of dual-tasking and task-switching: a meta-analytic review and a neuro-cognitive processing model of human multitasking

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 5/2019
Autoren:
Britta Worringer, Robert Langner, Iring Koch, Simon B. Eickhoff, Claudia R. Eickhoff, Ferdinand C. Binkofski
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00429-019-01870-4) contains supplementary material, which is available to authorized users.
Britta Worringer and Robert Langner contributed equally to this work.

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Although there are well-known limitations of the human cognitive system in performing two tasks simultaneously (dual-tasking) or alternatingly (task-switching), the question for a common vs. distinct neural basis of these multitasking limitations is still open. We performed two Activation Likelihood Estimation meta-analyses of neuroimaging studies on dual-tasking or task-switching and tested for commonalities and differences in the brain regions associated with either domain. We found a common core network related to multitasking comprising bilateral intraparietal sulcus (IPS), left dorsal premotor cortex (dPMC), and right anterior insula. Meta-analytic contrasts revealed eight fronto-parietal clusters more consistently activated in dual-tasking (bilateral frontal operculum, dPMC, and anterior IPS, left inferior frontal sulcus and left inferior frontal gyrus) and, conversely, four clusters (left inferior frontal junction, posterior IPS, and precuneus as well as frontomedial cortex) more consistently activated in task-switching. Together with sub-analyses of preparation effects in task-switching, our results argue against purely passive structural processing limitations in multitasking. Based on these findings and drawing on current theorizing, we present a neuro-cognitive processing model of multitasking.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (PDF 186 kb)
429_2019_1870_MOESM1_ESM.pdf
Supplementary material 2 (DOCX 49 kb)
429_2019_1870_MOESM2_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Brain Structure and Function 5/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise