Skip to main content
main-content

01.04.2013 | Viewpoint | Ausgabe 2/2013

Endocrine 2/2013

Common pathophysiological mechanisms involved in luteal phase deficiency and polycystic ovary syndrome. Impact on fertility

Zeitschrift:
Endocrine > Ausgabe 2/2013
Autoren:
Georgios Boutzios, Maria Karalaki, Evangelia Zapanti

Abstract

Luteal phase deficiency (LPD) is a consequence of the corpus luteum (CL) inability to produce and preserve adequate levels of progesterone. This is clinically manifested by short menstrual cycles and infertility. Abnormal follicular development, defects in neo-angiogenesis or inadequate steroidogenesis in the lutein cells of the CL have been implicated in CL dysfunction and LPD. LPD and polycystic ovary syndrome (PCOS) are independent disorders sharing common pathophysiological profiles. Factors such as hyperinsulinemia, AMH excess, and defects in angiogenesis of CL are at the origin of both LPD and PCOS. In PCOS ovulatory cycles, infertility could result from dysfunctional CL. The aim of this review was to investigate common mechanisms of infertility in CL dysfunction and PCOS.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

Endocrine 2/2013 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise