Skip to main content
main-content

29.04.2019 | Original Article | Ausgabe 7/2019

Pediatric Surgery International 7/2019

Common pediatric surgical diseases of refugee children: health around warzone

Zeitschrift:
Pediatric Surgery International > Ausgabe 7/2019
Autoren:
Idil Rana User, Bulent Hayri Ozokutan
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Purpose

We aim to evaluate the sociodemographic and medical features of child-aged refugee patients and identify their health-related problems.

Methods

Refugee children admitted to pediatric surgery department of a teaching hospital during the years 2012–2017 were included. Patients’ files were reviewed retrospectively for sociodemographic and medical features.

Results

A total of 254 patients with the mean age of 4.6 ± 4.15 years (0–16 years) were treated. Male-to-female ratio was 1.7. Most common diagnosis were inguino-scrotal pathologies (n = 50, 19.7%) followed by foreign body ingestion (n = 37, 14.6%) and corrosive esophagitis (n = 22, 8.7%). The cause of admission was a potentially preventable trauma in 24.4% of cases. Comorbid medical conditions were present in 49 patients (19.3%). Anemia was detected in 23.2% of cases. Weight according to age and gender were < 3 percentile in 29.1% of patients. Difficulties in communication, lack of former medical history and advanced presentation of disease were the challenges faced by caregivers.

Conclusion

The primary diagnoses for admission of refugee children were different from the routine practice and a significant part were from preventable causes. Comorbidities were common potentially having a negative influence on treatment processes. This can be a result of unfavorable living conditions and lack of medical care during migration.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2019

Pediatric Surgery International 7/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise