Skip to main content
main-content

12.01.2019 | Original Article | Ausgabe 6/2018

Indian Journal of Gastroenterology 6/2018

Comparative efficacy of sofosbuvir-ribavirin versus sofosbuvir-daclatasvir for treatment of chronic hepatitis C in an area with limited NS5A inhibitor availability

Zeitschrift:
Indian Journal of Gastroenterology > Ausgabe 6/2018
Autoren:
Juferdy Kurniawan, Rino Alvani Gani, Irsan Hasan, Andri Sanityoso Sulaiman, Cosmas Rinaldi A. Lesmana, Chynthia Olivia Maurine Jasirwan, Kemal Fariz Kalista, Saut Horas Hatoguan Nababan, Steven Zulkifly
Wichtige Hinweise
Publisher’s note Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Introduction

Sofosbuvir (SOF) and daclatasvir (DCV) regimens are recommended for all genotypes of hepatitis C virus (HCV) infection. However, DCV accessibility is still low in several low– and middle-income countries. Ribavirin (RBV) is more affordable and has been known for chronic HCV treatment along with SOF or interferon. The aim of this study was to assess the efficacy of SOF + RBV and SOF + DCV regimens for treatment of chronic HCV in Indonesia.

Methods

We conducted a retrospective study among patients with chronic HCV who were treated with SOF. Data on SOV + RBV were collected from 2015 to 2016, while those on SOF + DCV were collected from 2016 to 2017. The baseline characteristics were recorded from the medical record unit in Cipto Mangunkusumo General Hospital, Jakarta, Indonesia. The primary outcome was the achievement of sustained virological response at 12 weeks (SVR12).

Results

Of 309 patients, 64.4% (199/309) had genotype 1 infections, 29.8% (92/309) had cirrhosis, and 4.9% (15/309) had co-infection with human immunodeficiency virus (HIV). At the end of treatment (EOT), 99.3% (136/137) patients in the SOF + RBV group and 99.4% (164/165) in SOF + DCV group had no detectable viral load. The criterion for SVR12 was met in 90.8% (109/120) patients in SOF + RBV regimen and 98.2% (108/110) in SOF + DCV regimen. Among patients with cirrhosis, 84.4% (38/45) patients and 100% (27/27) achieved SVR12 in the SOF + RBV and SOF + DCV groups, respectively.

Conclusion

SOF + DCV regimen had higher SVR rates compared to SOF + RBV regimen (p = 0.034). However, both the regimens showed an impressive outcome, with overall SVR12 rates above 90%, irrespective of presence of cirrhosis and HCV genotype. In non-structural protein 5A inhibitor limited setting, SOF + RBV regimen still can be used as treatment for HCV infection, particularly in non-cirrhotic patients.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Indian Journal of Gastroenterology 6/2018 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 78,98 € im Inland (Abonnementpreis 58,98 € plus Versandkosten 20,00 €) bzw. 86,98 € im Ausland (Abonnementpreis 58,98 € plus Versandkosten 28,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 6,58 € im Inland bzw. 7,25 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise