Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Nephrology - Original Paper | Ausgabe 12/2014

International Urology and Nephrology 12/2014

Comparison of patient survival between hemodialysis and peritoneal dialysis in a single Chinese center

Zeitschrift:
International Urology and Nephrology > Ausgabe 12/2014
Autoren:
Bei Wu, Mei Wang, Liangying Gan, Huiping Zhao

Abstract

Objective

No study in China has so far investigated the difference in patient survival rates between hemodialysis (HD) and peritoneal dialysis (PD). Therefore, the aim of the present single-center follow-up study was to determine and compare the survival rates associated with HD and PD at a Chinese hospital.

Methods

Clinical data were analyzed for all adult patients (age >18 years) with chronic renal failure who dialysis between 2006 and 2010.

Results

The study included 216 patients, 140 of whom underwent PD and 76 of whom underwent HD. Compared to patients in the HD group, patients in the PD group were older (61 ± 14 vs. 55 ± 14 years, P = 0.004) and had higher baseline blood uric acid levels (452 ± 136 vs. 388 ± 150 μmol/L, P = 0.002) and lower baseline iPTH (224 ± 260 vs. 305 ± 267 pg/ml, P = 0.036). Moreover, a higher number of PD patients had diabetes (40 vs. 27.6 %, P = 0.056). The average follow-up time was 25 months in the PD group and 36 months in the HD group. The 1-, 2- and 3-year survival rates were 98.7, 93.2, and 85.5 %, respectively, in the HD group and 90.9, 81.5, and 73.8 %, respectively, in the PD group. In the first 3 years, HD was associated with better survival compared to the PD group. However, when adjusted for age, diabetes and BMI, there was no significant difference between the PD and HD group.

Conclusion

The mode of dialysis itself has no effect on the survival rate of ESRD patients on dialysis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2014

International Urology and Nephrology 12/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise