Skip to main content
main-content

08.05.2017 | Translational Research | Ausgabe 2/2018

Neurocritical Care 2/2018

Comparison of Quantitative Characteristics of Early Post-resuscitation EEG Between Asphyxial and Ventricular Fibrillation Cardiac Arrest in Rats

Zeitschrift:
Neurocritical Care > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Bihua Chen, Gang Chen, Chenxi Dai, Pei Wang, Lei Zhang, Yuanyuan Huang, Yongqin Li

Abstract

Background

Quantitative electroencephalogram (EEG) analysis has shown promising results in studying brain injury and functional recovery after cardiac arrest (CA). However, whether the quantitative characteristics of EEG, as potential indicators of neurological prognosis, are influenced by CA causes is unknown. The purpose of this study was designed to compare the quantitative characteristics of early post-resuscitation EEG between asphyxial CA (ACA) and ventricular fibrillation CA (VFCA) in rats.

Methods

Thirty-two Sprague–Dawley rats of both sexes were randomized into either ACA or VFCA group. Cardiopulmonary resuscitation was initiated after 5-min untreated CA. Characteristics of early post-resuscitation EEG were compared, and the relationships between quantitative EEG features and neurological outcomes were investigated.

Results

Compared with VFCA, serum level of S100B, neurological deficit score and brain histopathologic damage score were dramatically higher in the ACA group. Quantitative measures of EEG, including onset time of EEG burst, time to normal trace, burst suppression ratio, and information quantity, were significantly lower for CA caused by asphyxia and correlated with the 96-h neurological outcome and survival.

Conclusions

Characteristics of earlier post-resuscitation EEG differed between cardiac and respiratory causes. Quantitative measures of EEG not only predicted neurological outcome and survival, but also have the potential to stratify CA with different causes.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Neurocritical Care 2/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise