Skip to main content
main-content

11.06.2019 | Computergestützte Zahnheilkunde | CME-Kurs | Kurs

Digitaler Workflow, Scannen und Co - Was geht mich das an?

📱 Kurs-Format optimiert für Smartphones
Zeitschrift:
der junge zahnarzt | Ausgabe 2/2019
Autor:
Sven Reich
Für:
Zahnärzte
Zertifiziert bis:
11.06.2020
CME-Punkte:
2
Zertifizierende Institution:
BZÄK, DGZMK, KZBV
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der junge zahnarzt 4x pro Jahr für insgesamt 64 € im Inland (Abonnementpreis 64 € inkl. Versandkosten) bzw. 64 € im Ausland (Abonnementpreis 64 € inkl. Versandkosten).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 5,33 € im Inland bzw. 5,33 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

11.06.2019 | Computergestützte Zahnheilkunde | CME-Kurs | Kurs

Digitaler Workflow, Scannen und Co - Was geht mich das an?

Obwohl Intraoralscanner zurzeit die konventionelle Abformung nicht vollständig ersetzen können, bieten sie sich bereits jetzt als Drehscheibe im Rahmen der Diagnostik, der Verlaufskontrolle, der (Implantat‑)Planung und der Versorgung an. Wir zeigen Ihnen in diesem CME-Kurs, in welchen Fällen digitale Abformverfahren bereits jetzt konventionellen Verfahren überlegen sind.

28.02.2019 | Kinder-Kieferorthopädie | CME-Kurs | Kurs

Indikationen für eine kieferorthopädische Therapie

Für den Zahnarzt sollte neben der Sicherung der guten Mundhygiene ein Schwerpunkt auf der Überprüfung der regulären Zahn- und Kieferentwicklung liegen. Der Hauszahnarzt kann nur so Abweichungen rechtzeitig erkennen und über eventuell bereits bestehende Auffälligkeiten beraten. Mit diesem CME-Kurs geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten und behandlungsbedürftigen Zahn- und Kieferfehlstellungen.

24.10.2018 | Wurzelkanalbehandlung | CME-Kurs | Kurs

Mechanische Aufbereitung von Wurzelkanälen

Die mechanische Ausformung des Wurzelkanalsystems schafft die Voraussetzungen für eine effektive chemische Desinfektion sowie die abschließende Obturation des Wurzelkanalsystems und beeinflusst damit den Erfolg einer endodontischen Behandlung maßgeblich. Im diesem CME-Kurs beleuchten wir für Sie die anatomischen und die physikalischen Grundlagen zur Bestimmung der Arbeitslänge sowie das systematische Vorgehen der mechanischen Wurzelkanalaufbereitung.

04.09.2018 | Milchzähne und Zahnwechsel | CME-Kurs | Kurs

Molaren-Inzisiven- Hypomineralisation

Das weltweite Auftreten der Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation stellt mittlerweile neben der Karies die zweithäufigste Ursache für die Restauration von Zähnen im Kindes- und Jugendalter dar. In diesem CME-Kurs fassen wir die zu verwendenden Diagnosekriterien und verschiedene Therapieoptionen für Sie kompakt zusammen. 

Bildnachweise