Skip to main content
main-content

16.06.2019 | Computertomographie | Nachrichten

Ungerechtfertigte Diagnostik

Synkopen: Wird zu oft schon in der Notaufnahme ein Schädel-CT gemacht?

Autor:
Peter Leiner
Den Ergebnissen einer Metaanalyse zufolge wird ein Schädel-CT zu oft zur Abklärung bei Synkopen angefertigt. Nur bei 1% bis 4% werden intrakranielle Ursachen für die plötzliche Ohnmacht identifiziert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Radiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise