Skip to main content
main-content

05.11.2015 | Original Article | Ausgabe 8/2016

Brain Structure and Function 8/2016

Concurrent information affects response inhibition processes via the modulation of theta oscillations in cognitive control networks

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 8/2016
Autoren:
Witold X. Chmielewski, Moritz Mückschel, Gabriel Dippel, Christian Beste

Abstract

Inhibiting responses is a challenge, where the outcome (partly) depends on the situational context. In everyday situations, response inhibition performance might be altered when irrelevant input is presented simultaneously with the information relevant for response inhibition. More specifically, irrelevant concurrent information may either brace or interfere with response-relevant information, depending on whether these inputs are redundant or conflicting. The aim of this study is to investigate neurophysiological mechanisms and the network underlying such modulations using EEG beamforming as method. The results show that in comparison to a baseline condition without concurrent information, response inhibition performance can be aggravated or facilitated by manipulating the extent of conflict via concurrent input. This depends on whether the requirement for cognitive control is high, as in conflicting trials, or whether it is low, as in redundant trials. In line with this, the total theta frequency power decreases in a right hemispheric orbitofrontal response inhibition network including the SFG, MFG, and SMA, when concurrent redundant information facilitates response inhibition processes. Vice versa, theta activity in a left-hemispheric response inhibition network (i.e., SFG, MFG, and IFG) increases, when conflicting concurrent information compromises response inhibition processes. We conclude that concurrent information bi-directionally shifts response inhibition performance and modulates the network architecture underlying theta oscillations which are signaling different levels of the need for cognitive control.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Jetzt abonnieren und bis 25. Juni einen 50 € Amazon-Gutschein sichern.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOC 2464 kb)
429_2015_1137_MOESM1_ESM.doc
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2016

Brain Structure and Function 8/2016Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher