Skip to main content
main-content

07.12.2017 | Original Article | Ausgabe 4/2018

Pediatric Nephrology 4/2018

Contribution of symmetric dimethylarginine to GFR decline in pediatric chronic kidney disease

Zeitschrift:
Pediatric Nephrology > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Ellen R. Brooks, Shannon Haymond, Alfred Rademaker, Christopher Pierce, Irene Helenowski, Rod Passman, Faye Vicente, Bradley A. Warady, Susan L. Furth, Craig B. Langman

Abstract

Background

In pediatric chronic kidney disease (pCKD), traditional factors (proteinuria, etiology, and race) do not fully explain disease progression. The levels of methylated arginine derivatives (MADs: asymmetric and symmetric dimethylarginine, respectively) rise in CKD and increase with CKD progression. The impact of MADs on glomerular filtration rate (GFR) decline has not been examined in pCKD. The aim of this study was to examine the additive impact of baseline (BL) levels of MADs on directly measured GFR (mGFR) decline per year (ml/min/1.73 m2/year) for a period of up to 4 years.

Methods

Plasma and data, including mGFR by plasma iohexol clearance, were provided by the prospective, observational Chronic Kidney Disease in Children study. BL MADs were analyzed by high-performance liquid chromatography–tandem mass spectrometry.

Results

For 352 pCKD subjects, the median [interquartile range] BL mGFR was 45 [35, 57] ml/min/1.73 m2. The levels of BL MADs were inversely related to the initial mGFR and its decline over time (p < 0.0005) but not to the rate of decline. Covariates, non-glomerulopathy and Tanner stage of ≥ 3 demonstrated weaker relationships between BL levels and beginning mGFR (p = 0.004 and p = 0.002, respectively).

Conclusions

In pCKD, higher concentrations of BL MADs were inversely related to BL mGFR. MADs did not affect the CKD progression rate. Quantification of this relationship is novel to the pCKD literature.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Pediatric Nephrology 4/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise