Skip to main content
main-content

Pneumologie in der Hausarztpraxis

Kommentierte Studienreferate

22.06.2018 | Prävention und Rehabilitation in der Pneumologie | journal club | Ausgabe 4/2018

Stimmt der Mythos von der gesunden Landluft?

Womöglich verschlechtern nicht nur die bekannten Bösewichte Abgas und Feinstaub, sondern auch biologische Luftschadstoffe in der Nähe von Landwirtschaftsbetrieben die Lungenfunktion. Die angeblich so gesunde Landluft ist dabei, ihren guten Ruf zu verlieren.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann S. Füeßl

22.06.2018 | Kindliches Asthma | journal club | Ausgabe 4/2018

Dosiseskalation beim Kortikoid schadet mehr als es nützt

Hilft es, die Dosis an inhaliertem Fluticason bei Asthma im Kindesalter zu verfünffachen, um Folge-Exazerbationen vorzubeugen? Und welche Nebenwirkungen gehen damit einher? Aktuelle Studienergebnisse, von Experten kommentiert.

Autoren:
Prim. Dr. Peter Dovjak, Univ.- Prof. Dr. Hans Jürgen Heppner

21.05.2018 | Kindliches Asthma | journal club | Ausgabe 3/2018

Milbenabweisende Kinderbettbezüge = weniger Asthmaexazerbationen?

Gut zu wissen für die Beratung der Eltern: Welchen Einfluss haben milbenabweisende Bettüberzüge auf die Exazerbationshäufigkeit bei Kindern mit Asthma bronchiale und Sensibilisierung gegen Hausstaubmilben?

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl

21.05.2018 | COPD | journal club | Ausgabe 3/2018

Tiotropium ist schwer zu schlagen

Reduziert die fixe Kombination aus Tiotropium, einem lang wirksamen Anticholinergikum (LAMA), und Olodaterol, einem lang wirksamen Betarezeptoragonisten (LABA), bei COPD-Patienten die Rate der Exazerbationen gegenüber einer Therapie mit Tiotropium allein? Die Studie – für Sie kommentiert.

Autor:
Dr. med. Justus de Zeeuw

14.04.2018 | COPD | journal club | Ausgabe 2/2018

COPD: Tripletherapie schlägt LABA-LAMA-Kombination

Es handelt sich um die erste Studie, in der bei COPD-Patienten eine inhalative Triple-Kombinationstherapie gegen eine LABA/LAMA-Fixkombination getestet wurde. Die Studie – für Sie kommentiert!

Autor:
Prof. Dr. med. Adrian Gillissen

07.12.2017 | COPD | journal club | Ausgabe 8/2017

Einmal täglich ein Triple inhalieren ist besser als zweimal dual

Wie effektiv ist bei COPD eine Tripletherapie aus Fluticason, Umeclidinium und Vilanterol in einem Inhalator einmal täglich im Vergleich zu einer dualen Therapie zweimal täglich mit Budesonid und Formoterol?

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann S. Füeßl

03.10.2017 | COPD | journal club | Ausgabe 6/2017

Belastbarkeitstests: Sit-to-stand-Tests aussagekräftig als Fitness-Check bei COPD?

Sit-to-stand Tests wurden als einfache funktionelle Tests entwickelt, um die körperliche Leistungsfähigkeit u.a. bei Patienten mit COPD zu prüfen. Das vorliegende Review gibt einen Überblick über die Vorteile und Limitationen dieser Messverfahren.

Autor:
Dr. phil. Rainer Glöckl

26.08.2017 | Pneumonie | journal club | Ausgabe 5/2017

Vitamin-D-Mangel könnte Lungenentzündung bei Älteren begünstigen

Das Alter und der niedrige Vitamin-D-Spiegel sind unabhängige Risikofaktoren für eine Pneumonie, da in der Studie bei älteren Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie ein entsprechender Vitamin-D-Mangel vorlag.

Autor:
Univ.- Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner

26.08.2017 | COPD in der Hausarztpraxis | journal club | Ausgabe 5/2017

Heliox kann bei COPD-Exazerbation nicht wirklich punkten

Reduziert der Einsatz des Helium-Sauerstoff-Gasgemisches Heliox bei Patienten mit COPD-Exazerbation die Versagensrate einer nicht invasiven Ventilationstherapie (NIV)?

Autor:
Georgios Sofianos

26.08.2017 | COPD in der Hausarztpraxis | journal club | Ausgabe 5/2017

Adhärenz von COPD-Patienten beim Inhalieren enttäuscht — mal wieder

Obwohl spezielle Schulungen über den richtigen Einsatz von Inhalationsgeräten in den meisten pneumologischen Praxen Routine sind, wissen Pneumologen doch, dass die Adhärenz trotz aller Bemühungen sehr zu wünschen übrig lässt.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann S. Füeßl

24.07.2017 | COPD in der Hausarztpraxis | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Körperliche Aktivität

COPD-Patienten profitieren von bewegungsfreudigen Angehörigen

Bei COPD bedingt körperliche Inaktivität eine schlechtere Prognose. Aktiver zu werden ist daher ein wesentliches Therapieziel. Bewegungsfreudige Angehörige leisten hier einer Studie zufolge einen wertvollen Beitrag.

Autor:
Dr. phil. Rainer Glöckl

13.06.2017 | COPD in der Hausarztpraxis | journal club | Ausgabe 4/2017

Ein-Minuten-Aufstehtest bei COPD ist einfach und aussagekräftig

Bei Patienten mit einigermaßen intakten Kniegelenken kann der 1-Minuten-Aufstehtest aufwändigere Tests zur Bestimmung der pulmonalen Leistungsfähigkeit bei COPD ersetzen.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann S. Füeßl

16.03.2017 | COPD in der Hausarztpraxis | Kommentierte Studie | Onlineartikel

COPD-Erstlinientherapie

LABA und Tiotropium - so steht's um das Risiko von Herz und Lunge

Die generierten Daten dieser UK-Studie zum kardiovaskulären und pulmonalen Risiko der Erstlinientherapie bei COPD sind traumhaft. Die Ergebnisse, so eindeutig sie sind, aber leider schon etwas überholt.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann Sebastian Füeßl

15.02.2017 | COPD in der Hausarztpraxis | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Asthma-COPD-Overlap Syndrom

Luftverschmutzung ist ACOS-Risikofaktor

Personen mit Asthma bronchiale, deren Atemluft langfristig mit Feinstaub und Ozon belastet ist, haben ein fast dreifach erhöhtes Risiko für die Entwicklung eines Asthma-COPD-Overlap-Syndroms (ACOS).

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann Sebastian Füeßl

19.12.2016 | Pneumologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Neue Schulungsformen nötig?

Inhalation: Das sind die häufigsten Fehler

Der Anteil von Patienten mit falscher Inhalationstechnik ist nach wie vor hoch und hat sich vor allem in den letzten Jahrzehnten kaum verändert. Welches sind die häufigsten Fehler der letzten 40 Jahre?

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann Sebastian Füeßl

11.11.2016 | Asthma bronchiale | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Asthma bronchiale

Schadet Rauchen dem Asthmatiker weniger?

Manche Raucher weisen trotz jahrzehntelangem Nikotinkonsum eine normale Lungenfunktion auf, die anderen bekommen schon nach wenigen Jahren eine COPD. Eine Langzeitstudie hat nun untersucht ob diese Variabilität auf Asthma im Kindesalter zurückzuführen ist.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann Sebastian Füeßl

22.09.2016 | COPD | journal club | Sonderheft 7/2016

Eine Alternative zur COPD-Diagnostik mit Spirometrie bei Betagten?

In der Geriatrie ist die Spirometrie bei der COPD-Diagnostik aufgrund des komplexen Testvorgangs oft unzuverlässig. Die Forcierte oszillatorische Technik könnte zur Alternative werden.

Autor:
Univ.- Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner

04.08.2016 | COPD | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Duale Bronchodilatation bei COPD

FLAME - Ändert sich jetzt die Strategie bei COPD?

Die Ergebnisse der FLAME-Studie haben das Potential zum sogenannten Game Changer. Ein mutiger Studienansatz wird belohnt, denn das Ergebnis könnte eindeutiger nicht sein.

Autor:
Dr. med. Justus de Zeeuw

15.07.2016 | COPD | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Körperliche Aktivität bei COPD

Körperliche Aktivität bei COPD: Vorteile sind ab 600 Schritten täglich spürbar

„Minimal important differences“ (MIDs) sind definiert als Veränderungen in einem Outcome-Parameter, die für den Patienten klinisch spürbar und bedeutsam sind. Eine belgische Arbeitsgruppe hat nun erstmalig eine MID für körperliche Aktivität bei COPD-Patienten errechnet.

Autor:
Dr. phil. Rainer Glöckl

21.06.2016 | Asthma bronchiale | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 12/2016

FeNO-Messung für Asthmatherapie wohl unnütz

Eine aktuelle Metaanalyse spricht dagegen, die Messwerte für das fraktionierte exhalierte Stickstoffmonoxid (FeNO) in der Atemluft für die Therapieentscheidungen bei Asthma zu nutzen.

Autor:
Prof. Dr. med. H. S. Füeßl

Video-Beitrag

  • 11.07.2018 | Humane Papillomaviren | Video-Artikel | Onlineartikel

    Aktuelle Aspekte zur HPV-Impfung

    "Die Impfung von Jungen kommt 10 Jahre zu spät!"

    Einige Ärzte sind einfach nur schlecht informiert und wissen nicht, wie wirksam die HPV-Impfung ist, fasst Prof. Harald zur Hausen einen der Gründe für die schlechten Durchimpfungsraten in Deutschland im Interview auf der 68. Lindauer Nobelpreisträgertagung zusammen. 

    Autoren:
    Viktoria Ganß, Dr. med Erik Heintz

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk vermittelt praxisnah und auf den Punkt gebracht die wesentlichen Fakten rund um die adäquate Versorgung älterer Menschen, bei denen Multimorbidität und Funktionseinschränkungen oft eine besondere Herangehensweise erfordern.

Herausgeber:
Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise