Skip to main content
main-content
Erschienen in: Pneumo News 6/2021

13.12.2021 | COPD | Journalclub

Exazerbationsprophylaxe

Azithromycin hoch- oder niedrigdosiert: COPD-Exazerbationsrate klinisch gleich

verfasst von: Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 6/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hintergrund: Patienten mit stabiler COPD weisen in ca. 25 % der Fälle eine bakterielle Kolonisation auf. Bevorzugt werden abhängig vom Ausmaß der Lungenfunktionseinschränkung Haemophilus influenzae und parainfluenzae, Streptococcus pneumoniae und Moraxella catharrhalis, aber auch Staphylococcus aureus, Enterobakterien und Pseudomonas aeruginosa gefunden. Die Keimlast ist zuweilen außerordentlich hoch. In der Phase der akuten Exazerbation finden sich bakterielle Erreger in bis zu 50 % der Fälle [ 1]. Dabei kann es sich um dieselben oder neu erworbene Erreger handeln. Auf Speziesebene identische Erreger können dennoch neue Stämme repräsentieren. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Ni W, Shao X, Cai X et al. Prophylactic use of macrolide antibiotics for the prevention of chronic obstructive pulmonary disease exacerbation: a meta-analysis. PloS one. 2015;10:e0121257 Ni W, Shao X, Cai X et al. Prophylactic use of macrolide antibiotics for the prevention of chronic obstructive pulmonary disease exacerbation: a meta-analysis. PloS one. 2015;10:e0121257
2.
Zurück zum Zitat Pomares X, Montón C, Bullich M et al. Clinical and safety outcomes of long-term azithromycin therapy in severe COPD beyond the first year of treatment. Chest. 2018;153:1125-33 Pomares X, Montón C, Bullich M et al. Clinical and safety outcomes of long-term azithromycin therapy in severe COPD beyond the first year of treatment. Chest. 2018;153:1125-33
3.
Zurück zum Zitat Vogelmeier C, Buhl R, Burghuber O et al. Guideline for the Diagnosis and Treatment of COPD Patients - Issued by the German Respiratory Society and the German Atemwegsliga in Cooperation with the Austrian Society of Pneumology. Pneumologie. 2018;72:253-308 Vogelmeier C, Buhl R, Burghuber O et al. Guideline for the Diagnosis and Treatment of COPD Patients - Issued by the German Respiratory Society and the German Atemwegsliga in Cooperation with the Austrian Society of Pneumology. Pneumologie. 2018;72:253-308
5.
Zurück zum Zitat Vermeersch K, Gabrovska M, Aumann J et al. Azithromycin during acute Chronic Obstructive Pulmonary Disease exacerbations requiring hospitalization (BACE). A Multicenter, randomized, double-blind, placebo-controlled trial. Am J Respir Crit Care Med. 2019;200:857-68 Vermeersch K, Gabrovska M, Aumann J et al. Azithromycin during acute Chronic Obstructive Pulmonary Disease exacerbations requiring hospitalization (BACE). A Multicenter, randomized, double-blind, placebo-controlled trial. Am J Respir Crit Care Med. 2019;200:857-68
Metadaten
Titel
Exazerbationsprophylaxe
Azithromycin hoch- oder niedrigdosiert: COPD-Exazerbationsrate klinisch gleich
verfasst von
Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl
Publikationsdatum
13.12.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pneumo News / Ausgabe 6/2021
Print ISSN: 1865-5467
Elektronische ISSN: 2199-3866
DOI
https://doi.org/10.1007/s15033-021-2788-7

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

Pneumo News 6/2021 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

ANZEIGE

Neue Technologien bei außerklinischer NIV von COPD-Patienten

Einer aktuellen Studie von McDowell et. al.[1] zufolge kann im Gegensatz zur klinischen nicht-invasiven Beatmung (NIV) die außerklinische NIV in Ergänzung mit Telemonitoring und einem Hybridmodus den Zeitraum bis zur Rehospitalisierung oder zum Tod von hyperkapnischen COPD-Patienten verlängern.

ANZEIGE

Auch für ältere Patienten empfiehlt sich nicht-invasive Langzeitbeatmung

Nicht-invasive Beatmung ist für Menschen mit chronisch hyperkapnisch respiratorischer Insuffizienz eine bewährte Therapie. Eine Schweizer Studie untersuchte die Auswirkungen der Beatmung auf über 75-Jährige und belegt nun deren Wirksamkeit.