Skip to main content
main-content

04.05.2018 | Original Article | Ausgabe 8/2018

Neurological Sciences 8/2018

Coping strategies in caregivers of disorders of consciousness patients

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 8/2018
Autoren:
Francesco Corallo, Lilla Bonanno, Viviana Lo Buono, Simona De Salvo, Carmela Rifici, Alessia Bramanti, Silvia Marino

Abstract

Objective

The management of patients with disorders of consciousness (DOC) has raised several important ethical, social, and medical issues. It is also known that families and caregivers are subjected to physical and emotional load due to their assistance activity. The aim of this observational study was to compare distress and coping strategies used among caregivers of two kinds of DOC: vegetative state (VS) and minimally conscious state (MCS).

Methods

We have enrolled 80 caregivers (mean age 47.87 ± 11–28 years) that were tested with self-administered measures of distress and coping to individuate which coping strategies were adopted by caregivers of DOC patients and to analyze how these have influenced the degree of distress.

Results

Data showed that the reaction to stress was different between two groups of caregivers (VS and MCS); moreover, it may vary according to the coping strategies used.

Conclusion

Results showed the importance to develop effective coping strategies aimed to reduce psychological distress and improving caregiver’s well-being.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2018

Neurological Sciences 8/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher