Skip to main content
main-content

05.12.2018 | Spinal Neuroradiology

Correlations between cervical spinal cord magnetic resonance diffusion tensor and diffusion kurtosis imaging metrics and motor performance in patients with chronic ischemic brain lesions of the corticospinal tract

Zeitschrift:
Neuroradiology
Autoren:
Valentina Panara, R. Navarra, P. A. Mattei, E. Piccirilli, V. Bartoletti, A. Uncini, M. Caulo

Abstract

Purpose

To investigate modifications of Magnetic Resonance Diffusion Tensor Imaging (DTI) and Diffusion Kurtosis Imaging (DKI) metrics in lateral white matter (WM) bundles of the cervical spinal cord in patients with previous stroke in the vascular territory of the middle cerebral artery (MCA).

Methods

Twenty consecutive patients with a previous ischemic stroke of the MCA territory and a varying degree of upper motor impairment were enrolled. DKI was centered at the C3C4 and C5C6 intervertebral level.

Results

The fractional anisotropy (FA) values in C3C4 and C5C6 were found to be significantly lower in the lateral WM bundles contralateral to the ischemic lesion and thus, in the WM bundle including the affected corticospinal tract (CST) (p = 0.005 and p = 0.008, respectively), as well as mean kurtosis (MK) and axonal water fraction (AWF) values (p = 0.004 and p = 0.04. respectively). FA values correlated significantly with the Global Motor Index (GMI) both for C3C4 (ρ = 0.61, p = 0.004) and C5C6 (ρ = 0.69, p = 0.002). At C3C4, AWF correlated significantly with GMI (ρ = 0.54, p = 0.03). No correlations were found between lateral WM bundle volumes and GMI.

Conclusion

A reduction of anisotropy and microstructural complexity in the affected lateral WM bundle of the cervical spinal cord was observed in patients with previous ischemic stroke involving the CST. The correlations between these metrics and motor performance were statistically significant.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

11.01.2019 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Ein Fünftel mehr Organspender

09.01.2019 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

AU-Bescheinigungen via Whatsapp

21.12.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

„Ärzte zu oft auf dem Golfplatz“

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise