Skip to main content
main-content

01.03.2011 | Original | Ausgabe 3/2011

Intensive Care Medicine 3/2011

Cost-effectiveness of the Surviving Sepsis Campaign protocol for severe sepsis: a prospective nation-wide study in Spain

Zeitschrift:
Intensive Care Medicine > Ausgabe 3/2011
Autoren:
David Suarez, Ricard Ferrer, Antonio Artigas, Izaskun Azkarate, José Garnacho-Montero, Gemma Gomà, Mitchell M. Levy, Juan Carlos Ruiz, For the Edusepsis Study Group
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00134-010-2102-3) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Context

Severe sepsis is associated with high mortality and increased costs. The ‘Surviving Sepsis Campaign’ (SSC) protocol was developed as an international initiative to reduce mortality. However, its cost-effectiveness is unknown.

Objective

To determine the cost-effectiveness of the SSC protocol for the treatment of severe sepsis in Spain after the implementation of an educational program compared with the conventional care of severe sepsis.

Design

Observational prospective before-and-after study.

Setting

59 medical-surgical intensive care units located throughout Spain.

Patients

A total of 854 patients were enrolled in the pre-educational program cohort (usual or standard care of severe sepsis) and 1,465 patients in the post-educational program cohort (SSC protocol care of severe sepsis).

Interventions

The educational program aimed to increase adherence to the SSC protocol. The SSC protocol included pharmacological and medical interventions.

Main outcome measures

Clinical (hospital mortality) and economic (health-care resource and treatment costs) outcomes were recorded. A health-care system perspective was used for costs. The primary outcome was incremental cost-effectiveness ratio (ICER).

Results

Patients in the SSC protocol care cohort had a lower risk of hospital mortality (44.0% vs. 39.7%, P = 0.04). However, mean costs per patient were 1,736 euros higher in the SSC protocol care cohort (95% CI 114–3,358 euros), largely as a result of increased length of stay. Mean life years gained (LYG) were higher in the SSC protocol care cohort: 0.54 years (95% CI 0.02–1.05 years). The adjusted ICER of the SSC protocol was 4,435 euros per LYG. Nearly all (96.5%) the bootstrap replications were below the threshold of 30,000 euros per LYG.

Conclusion

The SSC protocol seems to be a cost-effective option for treating severe sepsis in Spain.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 64 kb)
134_2010_2102_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2011

Intensive Care Medicine 3/2011 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise