Skip to main content
main-content

01.12.2018 | Research article | Ausgabe 1/2018 Open Access

Molecular Neurodegeneration 1/2018

Counteracting roles of MHCI and CD8+ T cells in the peripheral and central nervous system of ALS SOD1G93A mice

Zeitschrift:
Molecular Neurodegeneration > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Giovanni Nardo, Maria Chiara Trolese, Mattia Verderio, Alessandro Mariani, Massimiliano de Paola, Nilo Riva, Giorgia Dina, Nicolò Panini, Eugenio Erba, Angelo Quattrini, Caterina Bendotti
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1186/​s13024-018-0271-7) contains supplementary material, which is available to authorized users.
Giovanni Nardo and Maria Chiara Trolese contributed equally to this work.

Abstract

Background

The major histocompatibility complex I (MHCI) is a key molecule for the interaction of mononucleated cells with CD8+T lymphocytes. We previously showed that MHCI is upregulated in the spinal cord microglia and motor axons of transgenic SOD1G93A mice.

Methods

To assess the role of MHCI in the disease, we examined transgenic SOD1G93A mice crossbred with β2 microglobulin-deficient mice, which express little if any MHCI on the cell surface and are defective for CD8+ T cells.

Results

The lack of MHCI and CD8+ T cells in the sciatic nerve affects the motor axon stability, anticipating the muscle atrophy and the disease onset. In contrast, MHCI depletion in resident microglia and the lack of CD8+ T cell infiltration in the spinal cord protect the cervical motor neurons delaying the paralysis of forelimbs and prolonging the survival of SOD1G93A mice.

Conclusions

We provided straightforward evidence for a dual role of MHCI in the peripheral nervous system (PNS) compared to the CNS, pointing out regional and temporal differences in the clinical responses of ALS mice. These findings offer a possible explanation for the failure of systemic immunomodulatory treatments and suggest new potential strategies to prevent the progression of ALS.
Zusatzmaterial
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Molecular Neurodegeneration 1/2018 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher