Skip to main content
main-content

COVID-19-Impfung

Ausgeprägte Hautreaktion nach COVID-19-Impfung

Erythema exsudativum multiforme infolge einer COVID19-Impfung

In der vorliegenden Kasuistik wird über den Fall eines ausgeprägten Erythema exsudativum multiforme infolge einer COVID-19-Impfung berichtet. Die Effloreszenzen an Haut und Schleimhaut entwickelten sich 48 Stunden nach der zweiten Dosis eines mRNA-Impfstoffs.

Einfluss der COVID-19-Impfung auf Sterblichkeit und Infektionsraten

Ärztin impft ältere Patientin

Führt eine Erhöhung der Durchimpfungsrate bei Personen ab 80 Jahren zu einem Rückgang des Anteils der COVID-19-Todesfälle und der gemeldeten SARS-CoV-2-Infektionen in dieser Altersgruppe? Zahlen aus Rheinland-Pfalz liegen jetzt vor. Die gesamte Analyse lesen Sie hier. (englischsprachig)

Empfehlungen zu COVID-19-Impfungen bei Multipler Sklerose

Alte Frau im Rollstuhl lächelt

Aufgrund ihrer Immunsupprimierung stellen MS-Patienten eine vulnerable Gruppe in der COVID-19-Pandemie dar. Daher sollten Kontraindikationen, die mit einer Immuntherapie einhergehen, vor einer Impfung berücksichtigt werden. In diesem Beitrag werden Empfehlungen zu allen zugelassenen COVID-Impfstoffen im Rahmen einer MS-Therapie aufgeführt. 

Nach Impfung kaum neutralisierende Antikörper gegen Omikron

Coronavirus

Schon einen Monat nach einer vollständigen (zweifachen) Corona-Impfung ließen sich in einer Studie bei den meisten Immunisierten keine neutralisierenden Antikörper gegen die Omikron-Variante mehr nachweisen. Am besten schien der Immunschutz bei Geimpft-Genesenen zu sein.

SARS-CoV-2-Durchbruchsinfekte bei Krebskranken problematisch

Positiver COVID-19-Antigen-Test

Die Coronaimpfung schützt zwar auch die meisten Krebskranken vor COVID-19, erkranken sie aber trotz Impfung, treten schwere Verläufe offenbar ähnlich häufig auf wie bei ungeimpften Krebskranken.

CME-Fortbildungsartikel

19.01.2022 | COVID-19 | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 1/2022 Zur Zeit gratis

Neurologische Nebenwirkungen der COVID-19-Impfung

Nach einer Impfung gegen COVID-19 kann es in extrem seltenen Fällen zu neurologischen Komplikationen kommen. Ein ursächlicher Zusammenhang ist belegt zwischen der Anwendung von Vektorimpfstoffen und der Auslösung einer immuninduzierten …

28.10.2021 | Impfungen | CME | Ausgabe 12/2021

CME: Alles was Sie über Impfungen wissen müssen

Dieser CME-Beitrag informiert Sie über Impfprinzipien, rechtliche Rahmenbedingungen und Impfkomponenten. Er erklärt außerdem die wichtigsten Impfstoffkategorien, Ziele und Kernelemente von Impfprogrammen sowie die grundlegenden Empfehlungen der STIKO.

06.10.2021 | COVID-19-Impfung | CME | Ausgabe 11/2021 Zur Zeit gratis

CME: Impfstoffe gegen COVID-19 – Indikation, Sicherheit und Wirksamkeit

Im Fokus des vorliegenden CME-Beitrags stehen der Entwicklungsprozess und Wirkmechanismus der COVID-19-Impfstoffe, ihr Sicherheits- und Wirkungsprofil sowie Impfindikationen und aktuelle Empfehlungen zur Anwendung. Aktuell offene Fragen werden aus wissenschaftlicher Sicht thematisiert.

10.09.2021 | Interstitielle Lungenerkrankungen und Lungenfibrosen | CME | Ausgabe 8/2021

Therapie von Lungenfibrosen bei rheumatischen Systemerkrankungen (neue Therapien)

Eine interstitielle Lungenerkrankung stellt eine relevante Organmanifestation bei vielen rheumatischen Systemerkrankungen dar (CTD-ILD [„connective tissue disease-interstitial lung disease“]). In 10 % der Fälle geht eine Lungenfibrose einer …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Kasuistiken

27.10.2021 | COVID-19-Impfung | Kurzbeiträge

Seltene Enzephalitis nach Impfung gegen SARS-CoV-2

Die Nebenwirkungen der SARS-CoV-2 Impfstoffe auf das Nervensystem werden sehr sorgfältig untersucht. Im zeitlichen Zusammenhang mit der COVID-19-Impfung von AstraZeneca wurden auch Ezephalitiden beobachtet. Drei Fallbeschreibungen und eine Einordnung der Sicherheitslage lesen Sie im Beitrag.

21.10.2021 | Erythema exsudativum multiforme | Kasuistiken | Ausgabe 1/2022 Zur Zeit gratis

Ausgeprägte Hautreaktion nach COVID-19-Impfung

In der vorliegenden Kasuistik wird über den Fall eines ausgeprägten Erythema exsudativum multiforme infolge einer COVID-19-Impfung berichtet. Die Effloreszenzen an Haut und Schleimhaut entwickelten sich 48 Stunden nach der zweiten Dosis eines mRNA-Impfstoffs.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

07.01.2022 | COVID-19-Impfung | Review Article Open Access

Sind Männer oder Frauen impfskeptischer?

Trotz einer hohen Impfbereitschaft lehnen manche Menschen die Impfung ab. Ein Wissenschaftsteam hat mittels einer Metaanalyse geschlechterspezifische Unterschiede der Impfbereitschaft untersucht, auch im Gesundheitswesen. Die Ergebnisse lesen Sie in dieser englischsprachigen Arbeit.

Autoren:
Stephanie Zintel, Charlotte Flock, Anna Lisa Arbogast, Alice Forster, Christian von Wagner, Monika Sieverding

17.12.2021 | COVID-19 | Journal club | Ausgabe 12/2021 Zur Zeit gratis

Kopfschmerzen sind eine Nebenwirkung der COVID-19-Impfung

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

13.12.2021 | COVID-19 | Fortbildung | Ausgabe 6/2021 Zur Zeit gratis

Wi(e)der SARS-CoV-2: Epidemiologie, Booster und Impfstoffkombis

Im Juni 2021 hat Prof. Tobias Welte bereits die Grundprinzipien der SARS-CoV-2-Impfung erläutert. Das jetzige Update beschreibt kurz die momentane epidemiologische Situation (Herbst 2021) und stellt die seit Juli 2021 eingegangenen Studiendaten dar.

Autor:
Prof. Dr. med. Tobias Welte

13.12.2021 | COVID-19 | Journalclub | Ausgabe 6/2021 Zur Zeit gratis

Coronaimpfung nicht risikofrei, aber im Vergleich zu COVID-19 harmlos

Eine israelische Studie stellt im Real-life-Setting die Häufigkeit wichtiger Erkrankungen, die mit der BNT162b2-Impfung assoziiert zu sein scheinen, in Perspektive mit den bei COVID-19 auftretenden Erkrankungen. Lesen Sie hier eine Zusammenfassung der Studie und einen Kommentar von Prof. Gillisen.

Autor:
Prof. Dr. med. Adrian Gillissen

01.12.2021 | COVID-19 | Research | Ausgabe 1/2021 Open Access

COVID-19 vaccine hesitancy in people with migratory backgrounds: a cross-sectional study among Turkish- and German-speaking citizens in Munich

COVID-19 affected 69.3 million people globally by December 10, 2020 [ 1 ]. As of January 11, 2021, a total of 1,921,024 patients in Germany were recorded as COVID-19 positive [ 2 ]. Although Germany succeeded in keeping the first wave of the …

Autoren:
Zekeriya Aktürk, Klaus Linde, Alexander Hapfelmeier, Raphael Kunisch, Antonius Schneider

19.11.2021 | Thrombozytopenie | Journal club | Ausgabe 11/2021 Zur Zeit gratis

Zwei Therapieoptionen

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

19.11.2021 | COVID-19-Impfung | Journal club | Ausgabe 11/2021 Zur Zeit gratis

Registerdaten bestätigen die sehr gute Verträglichkeit der RNA-COVID-19-Impfstoffe

Einer der Gründe warum sich Menschen in Deutschland der COVID-19-Impfung entziehen, ist die Angst vor möglichen Nebenwirkungen. Das große Register aus den USA zeigt, dass die RNA-Impfstoffe offenbar extrem sicher sind und dass es bisher keine Signale dafür gibt, dass es nach der Impfung mit diesen Impfstoffen zu neurologischen oder systemischen Komplikationen kommt.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

25.10.2021 | Impfempfehlungen in der Pädiatrie | Leitthema | Ausgabe 11/2021 Zur Zeit gratis

Update COVID‑19 im Kindes- und Jugendalter – Klinik, Epidemiologie, Impfprogramme

Klinik, Epidemiologie und Impfprogramme

Die aktuelle Datenlage zu COVID-19 bei pädiatrischen Patienten und die wesentlichen Argumente der STIKO-Impfempfehlungen werden in dieser Übersicht zusammengefasst: Was ist bekannt über Klinik und Verlauf der SARS-CoV-2-Infektion bei Kindern und Jugendlichen? Was gibt es Neues zu Epidemiologie und Impfstoffentwicklung?  

Autoren:
Prof. Dr. F. Zepp, M. Knuf

20.10.2021 | COVID-19-Impfung | Journalclub | Ausgabe 5/2021 Zur Zeit gratis

Von Vorteil? Dritte COVID-19-Impfung für Menschen mit Transplantat

Lässt sich mit einer zusätzlichen Booster-Impfung bei transplantierten Patienten, die durch ihre immunsuppressive Therapie eine ohnehin reduzierte humorale Immunantwort nach einer SARS-CoV-2-Impfung haben, ein Anstieg der neutralisierenden SARS-CoV-2-Antikörper erzielen?

Autor:
Prof. Dr. med. Adrian Gillissen

18.10.2021 | COVID-19 | Research article | Ausgabe 1/2021 Open Access

COVID-19: Wie gut sind Hochbetagte durch eine mRNA-Impfung geschützt?

Über die Auswirkungen des BNT162b2 mRNA-Impfstoffs auf die Anzahl von COVID-19-Infektionen und Krankenhausaufenthalten bei älteren Menschen berichtet ein englisches Forschungsteam. Sie untersuchten für ihre Studie über 170.000 Menschen, die nicht in einem Heim leben.

Autoren:
Thomas F. D. Mason, Matt Whitston, Jack Hodgson, Ruth E. Watkinson, Yiu-Shing Lau, Omnia Abdulrazeg, Matt Sutton
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise