Skip to main content
SARS-CoV-2 COVID-19

COVID-19

alle Nachrichten zum Thema

Person verabreicht einer Schwangeren eine Injektion

29.01.2024 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-Impfung von Schwangeren scheint Kindern nicht zu schaden

Eine Impfung gegen COVID-19 in der Schwangerschaft beeinträchtigt nicht die spätere neurologische Entwicklung des Kindes, legt eine US-Studie nahe.

Positive SARS-CoV-2-Antigentests

11.01.2024 | COVID-19 | Nachrichten

Zwölffach erhöhtes Arrhythmierisiko nach Covid-19

Eine Coronaerkrankung scheint Herzrhythmusstörungen zu begünstigen. Einer schwedischen Analyse zufolge ist das Risiko für Vorhofarrhythmien in den ersten 30 Tagen nach der Infektion um das Zwölffache erhöht. Betroffen sind vor allem ältere und nicht geimpfte Menschen.

Patientin und Ärztin mit Maske

11.01.2024 | COVID-19 | Nachrichten

Corona beeinträchtigt Gehirn wie andere schwere Krankheiten

Eine komplizierte COVID-19-Infektion setzt auch dem Gehirn zu und zieht offenbar langfristig kognitive, psychiatrische und neurologische Probleme nach sich. Allerdings sind die Einbußen nicht größer als nach anderen vergleichbar schweren Erkrankungen.

Arzt impft Patient

30.10.2023 | Guillain-Barré-Syndrom | Nachrichten

Coronaimpfung scheint Risiko für Guillain-Barré-Syndrom zu senken

Immer wieder wurden Fälle von GBS geschildert, die mit einer Coronaimpfung zusammenhängen. Eine neue Studie zeigt jedoch: Eine mRNA-Impfung scheint das Risiko eher zu senken, eine Infektion hingegen zu erhöhen.

Schwangere wird geimpft

12.10.2023 | COVID-19 | Nachrichten | Online-Artikel

Fachgesellschaften empfehlen COVID-19-Auffrischimpfung für Schwangere

Schwangeren und stillenden Frauen sollte eine COVID-19-Auffrischimpfung mit einem Omikron-adaptierten Impfstoff empfohlen werden, so verschiedene Fachgesellschaften in einer gemeinsamen Stellungnahme.

Positive SARS-CoV-2-Antigentests

26.10.2023 | Tumorschmerz | Nachrichten

Interaktionswarnung für COVID-19-Medikament: Das war die falsche Reaktion

Das COVID-19-Medikament Nirmatrelvir/Ritonavir kann die Wirkspiegel anderer Medikamente beeinflussen. Eine entsprechende Interaktionswarnung führte bei einem Krebspatienten mit Opioidtherapie zu einer Vorsichtsmaßnahme mit üblen Folgen.

Intrazytoplasmatische Spermieninjektion

23.10.2023 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19 könnte künstliche Befruchtung beeinträchtigen

SARS-CoV-2-Infektionen in den sechs Monaten vor einer assistierten Reproduktion mit Embryotransfer gehen mit verringerten Schwangerschaftsraten und mehr Fehlgeburten einher, zeigen Daten aus Deutschland.

SARS-CoV‑2-Nachweis in der Niere

18.10.2023 | DGfN 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

Renale Virusinfektionen: aktuelle Erkenntnisse und Therapieansätze

Das Hauptaugenmerk der Nephrologie konzentriert sich weiterhin auf die renale Gefährdung durch COVID-19. Allerdings sind andere, teils vermeidbare, Virusinfektionen mit begleitenden renalen Effekten für die Patienten von größerer Signifikanz. 

Ältere Dame trägt Maske und steht am Fenster

16.10.2023 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19: Immunsupprimierte nach wie vor gefährdet

Inwieweit ging im Jahr 2022 von Omikron eine Gefahr für Immunsupprimierte aus? Diese Frage erkundeten Forschende in der INFORM-Studie bezogen auf die Bevölkerung in England.

06.10.2023 | COVID-19 | Nachrichten

RAS-Blocker bei COVID-19 weitgehend sicher

Einer Metaanalyse zufolge erhöhen ACE-Hemmer und Sartane nicht das Risiko für eine Intensivbehandlung und thrombembolische Ereignisse unter COVID-19. Allerdings könnte der Verlauf bei einer neu begonnenen Therapie mit solchen Arzneien ungünstiger sein.

Coronavirus vor Menschenmasse

05.10.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Kardiologische Versorgung: Pandemietrends setzen sich fort

Weniger Krankenhauseinweisungen, weniger Interventionen: Die Verschiebungen bei der kardiologischen Versorgung in Deutschland hielten auch 2021 an.

Eine Frau riecht an einer Mandarine

05.10.2023 | Post-COVID | Nachrichten

Gabapentin wirkungslos bei Riechstörungen nach COVID-19

Gabapentin wirkt offenbar nicht gegen anhaltende Riechstörungen im Gefolge einer SARS-CoV-2-Infektion. Das belegt eine randomisierte Doppelblindstudie, in der das Antiepileptikum gegen ein Scheinmedikament verglichen wurde.

SARS-CoV-2

03.10.2023 | DGVS 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

COVID-19: Darmselektives Nicotinamid unterstützt die Erholung

Bei viralen Infektionen wird ein verstärkter Tryptophanabbau beobachtet. In Studien sind niedrige Tryptophanwerte mit einer höheren Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf von COVID-19 und Veränderungen im Darmmikrobiom assoziiert. Daraus ergibt sich ein interessanter therapeutischer Ansatz.

Brausetabletten zur Nahrungsergänzung

02.10.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Vitaminkur gegen COVID-19: nicht mehr als ein Placebo?

Vitamine und Zink gegen COVID-19? Laut einer Studie aus Kanada nicht besser als eine Placebobehandlung. Das negative Ergebnis könnte jedoch mit den Studienbedingungen zusammenhängen.

Frau schläft auf Couch -Long-COVID Erschöpfung

25.09.2023 | Diagnostik in der Infektiologie | Nachrichten

Niedrige Kortisolwerte offenbar Prädiktor für Long-COVID

Personen, die Long-COVID haben, weichen hinsichtlich ihres Immunphänotyps deutlich von Menschen ab, die kein Long-COVID haben. Auch ist bei Menschen mit Long-COVID der Kortisolspiegel geringer. Potentielle Biomarker liefern auch Hinweise zur Pathogenese.

20.09.2023 | Virusinfektionen in der Pädiatrie | Nachrichten

Kinder entwickeln selten Long COVID

Gesundheitliche Langzeitfolgen einer SARS-CoV-2-Infektion können auch Kinder treffen. Einer prospektiven Studie zufolge ist das Risiko für Long COVID aber „bemerkenswert niedrig“.

Viele Menschen in einer Fußgängerzone, alle Passanten tragen Maske

06.09.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Sandra Ciesek: „Auch diesen Herbst werden viele an COVID-19 erkranken“

Die Pandemie ist für uns vorbei, die Viren sind da: Professorin Sandra Ciesek, Professor Stefan Kluge und Professor Leif Erik Sander haben ihre Erwartungen an den Corona-Herbst bei einem Science-Media-Center-Webinar erläutert.

Person klebt Pflaster auf einen Arm

04.09.2023 | COVID-19-Impfung | Nachrichten

Zweite Vakzinedosis besser in denselben Arm injizieren?

Macht es einen Unterschied, ob die zweite Impfdosis mit einer mRNA-Vakzine gegen COVID-19 in denselben oder den kontralateralen Arm zur Erstimpfung verabreicht wird? Eine deutsche Forschungsgruppe hat das untersucht – mit klarer Präferenz.

Positiver COVID-19-Antigen-Test

29.08.2023 | Post-COVID | Nachrichten

Coronaviren triggern Hypertonie

COVID-19-Infektionen stellen offenbar einen Risikofaktor dafür dar, an Bluthochdruck zu erkranken. Im Vergleich zu Influenzainfekten ist die Hypertoniegefahr deutlich erhöht.

Fachperson schiebt Krankenbett im Krankenhaus

19.07.2023 | Klinik aktuell | Nachrichten

Corona-Management: Versicherung haftet nicht für leerstehende Betten in der Klinik

Ein Krankenhaus hat kein Anspruch auf Leistungen einer Betriebsschließungsversicherung wegen vorgehaltener Klinikbetten während der Corona-Pandemie, so ein Gericht. Denn die angeordnete Maßnahme diente der Vorsorge.

Ein junger Arzt hält Tablet in der Hand

05.07.2023 | EAN-Congress 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

Wie vertrauenswürdig sind Algorithmen in der Diagnostik?

Immer mehr semi- und vollautomatische Systeme zur Bildinterpretation und Prozessoptimierung drängen auf den Markt. Die meisten sind nur unzureichend validiert. Der Schaden kann damit größer sein als der Nutzen.

23.06.2023 | EHA 2023 | Nachrichten

Wann wird Nirmatrelvir/Ritonavir eingesetzt?

Nirmatrelvir/Ritonavir kommt oftmals bei immunkompromittierten Patientinnen und Patienten zum Einsatz, wenn diese an COVID-19 erkranken. Eine retrospektive Analyse liefert nun Daten zu Personen mit hämatologischen Erkrankungen, die die Kombination erhalten hatten.

SARS-CoV-2

16.06.2023 | HSK 2023 | Nachrichten

Long-COVID und Post-COVID: Das Problem mit der Leitlinie

Viele Menschen mit Long- oder Post-COVID hoffen auf eine bessere Versorgung. Helfen sollen Vernetzung und eine Leitlinie. Mit letzterer könnte es schwierig werden.

Illustration: Virus und Antikörper

16.06.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Was hinter Post-COVID steckt

Es mehren sich Hinweise auf molekulare Mechanismen, die das Post-COVID-Syndrom erklären können. Direkte Auswirkungen auf die diagnostische und therapeutische Praxis hat das bislang nicht, hieß es beim Infektiologie-Kongress in Leipzig.

Monoklonale Antikörper gegen SARS-CoV-2

12.06.2023 | EULAR 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

Die große EULAR-Debatte: Kann COVID 19 Autoimmunität induzieren?

Klar beantworten lässt sich die Frage nicht so einfach. Autoimmunphänomene scheinen bei genetischer Prädisposition plus Infektion als Trigger möglich. Fraglich ist, ob das mit Autoimmunität gleichzusetzen ist. 

SARS-CoV-2

09.06.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Metformin reduzierte Risiko für Long-COVID deutlich

Long-COVID-Prävention mit Metformin? Übergewichtige oder adipöse Menschen, die Metformin bei ihrer ersten SARS-CoV-2-Infektion erhielten, hatten ein geringeres Risiko für Long-COVID. Das hat eine US-Studie ergeben.

Eine Person wird geimpft

25.05.2023 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19-Impfung jetzt Teil der allgemeinen STIKO-Empfehlungen

Die STIKO hat ihre COVID-19-Impfempfehlung seit der Erstpublikation im Dezember 2020 unter Berücksichtigung neuer Daten und Impfstoffzulassungen fortlaufend angepasst. Nun nimmt sie die Corona-Impfung in ihre allgemeinen Impfempfehlungen auf.

Insulin-Injektion per Pen

23.05.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Nach COVID-19 erkranken Kinder deutlich häufiger an Typ-1-Diabetes

Erstmals gibt es Hinweise darauf, dass eine Corona-Infektion bei Kindern das Risiko für Typ-1-Diabetes deutlich steigert, berichten Forschende aus München und Dresden. Sie wollen jetzt mögliche Mechanismen aufklären.

Fazialisparese

02.05.2023 | Periphere Fazialisparese | Nachrichten

Risiko einer peripheren Fazialisparese nach COVID-19-Impfung erhöht

In einem systematischen Review mit Metaanalyse ermittelten Forschende aus den USA und dem Iran zwar eine höhere Rate an idiopathischen Fazialisparesen nach Impfungen gegen SARS-CoV-2, diese lag jedoch immerhin noch unter der von Personen, die an COVID-19 erkrankt waren.

Erschöpfter Arzt

27.04.2023 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Umfrage: „Pandemie hat viele Ärztinnen und Ärzte traumatisiert“

Der Stress während der Pandemie hat die psychische Gesundheit von Ärztinnen und Ärzten in Praxen und Kliniken deutlich beeinträchtigt. Das ergab eine Umfrage unter Betroffenen während der Deltawelle.

Nasenabstrich bei einer jungen Frau

24.04.2023 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19: Je höher das Risiko, desto größer der Nutzen von Antikörpern

Je höher das Risiko für einen schweren Verlauf, desto stärker profitieren Menschen mit COVID-19 von neutralisierenden monoklonalen Antikörpern, darauf weist eine aktuelle US-Studie hin.

Long-COVID

23.04.2023 | DGIM 2023 | Nachrichten

Infektiologin: „Long-COVID ist eine somatische Erkrankung“

„Post-/Long-COVID ist eine somatische Erkrankung. Es handelt sich nicht um eine psychosomatische Erkrankung!“ Das hat Professorin Clara Lehmann, Leiterin des Infektionsschutzzentrums an der Universitätsklinik Köln, bei der Eröffnungspressekonferenz zum DGIM-Kongress klargestellt.

Ein Kind hat eine Asthma Attacke und die Mutter gibt dem Kind ein Inhalationsgerät

19.04.2023 | Kindliches Asthma | Nachrichten

Coronapandemie hat Inzidenz von Asthma bei Kindern halbiert

Die Reduktion von Asthmaexazerbationen und asthmabedingten Arztbesuchen von pädiatrischen Patienten während der Coronapandemie ist gut dokumentiert. US-Forscher haben nun die Asthmainzidenz bei Kindern untersucht – mit erstaunlichem Resultat.

Coronatest

18.04.2023 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19 offenbar mit Diabetes assoziiert

Nach einer Infektion mit dem Coronavirus sind wohl insbesondere Männer einem erhöhten Diabetes-Risiko ausgesetzt. Das stützen nun Studienergebnisse aus Kanada.

Ärztin erhält Schutzimpfung gegen COVID-19

06.04.2023 | DGP 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

Angst vor einer Impfstoffallergie?

Die Impfpflicht im Gesundheitswesen hatte zur Folge, dass in der Pandemie auch Personen mit einem gewissen Risiko für eine Impfunverträglichkeit gegen SARS-CoV-2 geimpft werden mussten. Einzelfallberichte zeigen, dass dies stationär möglich ist. Ganz ausschließen kann man eine Folgereaktion aber nie.

Smog über Barcelona

05.04.2023 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19-Impfung: Menschen in schmutziger Luft hatten weniger Antikörper

Luftverschmutzung behindert offenbar auch die Prävention von COVID-19: Nach Corona-Impfungen hatten Studienteilnehmer weniger Antikörper im Blut, wenn sie dreckiger Luft ausgesetzt waren.

Ärztinnen und Ärzte schauen auf ein Clipboard

04.04.2023 | DGP 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

Update COVID: Wie ist der aktuelle Stand der Dinge?

Es gibt weiterhin viele Corona-Infektionen und anhaltenden Mutationsdruck, aber wenige schwere Verläufe. Was bedeutet das für die Praxis? Den aktuellen Stand der Dinge fasste Professor Slevogt, Klinik für Pneumologie und Infektiologie, Medizinische Hochschule Hannover, auf dem DGP-Kongress zusammen.

Alter Mann liegt im Krankenbett und bekommt Infusion

04.04.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Antikörper gegen SARS-CoV-2 punkten in Studie mit Real-World-Daten

Monoklonale Antikörper gegen SARS-CoV-2 haben Risikopatienten wirksam vor COVID-Hospitalisierungen und -Tod geschützt. Das hat die Analyse von mehreren Tausend Behandelten in drei US-Staaten ergeben.

24.04.2023 | DGK-Jahrestagung 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

COVID-19: Wie intensiv muss die Antikoagulation sein?

Soll man bei COVID-19-Erkrankung eine prophylaktische oder eine therapeutische Antikoagulation durchführen? Eine aktuelle Studie liefert zu dieser Frage einen Beitrag.

Impfen gegen Corona macht doppelt Sinn

23.03.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Nach Corona-Impfung ist Post-COVID-Risiko fast halbiert

Eine große Metaanalyse hat unter anderem Alter und Komorbiditäten als Risikofaktoren für Post-COVID-Symptome identifiziert. Die gute Nachricht: Zwei Impfdosen reduzierten das Risiko um 43 Prozent.

Mundschutz hängt in Hausarztpraxis über Arztkittel

22.03.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Fast 300.000 Verdachtsanzeigen auf COVID-19 als Berufskrankheit

Die Gesetzliche Unfallversicherung hat neue Zahlen zu Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten veröffentlicht. Die Unfallzahlen im Jahr 2022 lagen weiter unter denen aus der Vor-Corona-Zeit.

Ärztin bereitet Impfung vor

15.03.2023 | Long-COVID | Nachrichten

Nachträgliche Impfung bei Long-COVID lindert offenbar Symptome

Sollte man bislang ungeimpften Personen, die an Long-COVID erkrankt sind, eine nachträgliche SARS-CoV-2-Impfung empfehlen? Ein französisches Team plädiert dafür.

Wecker mit Frau im Hintergrund

13.03.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Zu wenig Schlaf beeinträchtigt wohl die Impfreaktion

Ausreichend zu schlafen, hat wohl einen wichtigen Einfluss auf die Antikörperreaktion nach einer Impfung. Mehr als sechs Stunden Schlaf pro Nacht vor der Impfung verbessert und verlängert die humorale Antwort.

Infusion Mann medizinisches Personal

08.03.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Krebskranken mit COVID hilft das Blutplasma von Genesenen

In der randomisierten Studie RECOVER an 15 Zentren in Deutschland wurde in vier Risikogruppen von COVID-19-Patienten der Nutzen einer Therapie mit Blutplasma von Genesenen geprüft. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.

Jugendliche Klimaplakat Klimastreik

07.03.2023 | Klimawandel | Nachrichten

Welt im Krisensog: Akademien fordern Schritte zur resilienten Gesellschaft

Die Folgen von COVID-Pandemie, Klimawandel und Ukrainekrieg müssen von den G7-Staaten entschieden angegangen werden, fordern Wissenschaftler. Für nötig halten sie auch mehr Altersforschung.

Positiver COVID-19-Antigen-Test

01.03.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Corona-Erkrankung wirkt sich wohl langfristig kognitiv und psychiatrisch aus

Langfristig geht Corona mit einem verringerten Sauerstoffgehalt im Gehirn, schlechteren Leistungen bei kognitiven Tests und verstärkten psychiatrischen Symptomen wie Depressionen und Angstzuständen einher, so neue Forschungsergebnisse.

Querschnitt eines Coronavirus

23.02.2023 | COVID-19 | Nachrichten

STIKO rät zu Evusheld® nur noch in Einzelfällen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlung zur Prä-Expositionsprophylaxe gegen SARS-CoV-2 mit Tixagevimab/Cilgavimab (Evusheld®) aktualisiert.

23.02.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Geimpfte haben seltener kardiovaskuläre Ereignisse nach COVID-19

Die Impfung gegen COVID-19 ist mit einem verringerten Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse nach einer SARS-Cov-2-Infektion assoziiert. Das legt eine Studie mit Daten von fast zwei Millionen Erkrankten nahe.

Junge Ärzte besprechen Coronavirus

20.02.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Jede vierte Nebenwirkung bei der Gabe von Nirmatrelvir/Ritonavir geht auf Arznei-Wechselwirkung zurück

Bei COVID-19-Patienten mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Verlauf hat sich Nirmatrelvir/Ritonavir bewährt. Aber ein Fallbeispiel zeigt: Bei Älteren sollten Ärzte aber an Arzneimittelwechselwirkungen denken.

COVID-19 RT-PCR-Test

19.02.2023 | COVID-19 | Nachrichten

95 Prozent der Bundesbürger haben laut Studie Antikörper gegen SARS-CoV-2

Beinahe jede erwachsene Person hierzulande hat in den letzten drei Jahren mindestens einen SARS-CoV-2-Kontakt gehabt – ob per Impfung oder Virus. Unterschiede gibt es aber beim Alter und den Regionen.

Ärzte visitieren eine COVID-19-Patientin

16.02.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Sterberate bei Omikron-Infektion wohl höher als bei schwerer Influenza

Die Sterberate bei COVID-19 in der Klinik war vor einem Jahr deutlich höher als bei stationär behandelten Influenza-Patienten, sagt eine Studie aus. Schweizer Forscher warnen davor, Omikron zu unterschätzen.

Long-COVID

15.02.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Ein Jahr nach Infektion: Organschäden bei drei von fünf Long-COVID-Patienten

Long-COVID-Patienten können selbst zwölf Monate nach der Corona-Infektion noch beeinträchtigt sein. Einige Symptome werden mit der Zeit allerdings immer seltener, wie eine britische Untersuchung zeigt.

Älterer Mann trägt Maske und schaut aus dem Fenster

13.02.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Nirmatrelvir/Ritonavir bei COVID-19: reduziertes Risiko für Krankenhauseinweisungen und Tod

Bei Patientinnen und Patienten, die sich während der Omikron-Welle an COVID-19 erkrankten, führte die Einnahme von Nirmatrelvir/Ritonavir zu einem etwa halbierten Risiko für eine Krankhauseinweisung oder Tod.

Schwangere wird geimpft

08.02.2023 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19: STIKO rät weiter nur zu einer Auffrischimpfung für Schwangere

In ihrer aktuellen COVID-19-Impfempfehlung für Schwangere rät die STIKO weiterhin nur zu einer Auffrischimpfung. Für gesunde Schwangere und ihre ungeborenen Kinder ergäben sich durch eine erneute Auffrischimpfung keine erkennbaren Vorteile.

Ein Mensch ist an ein übergroßes Virus angekettet und läuft horizontal

06.02.2023 | Post-COVID | Nachrichten

Mehr Autoimmunerkrankungen nach COVID-19

Nach überstandener akuter SARS-CoV-2-Infektion besteht ein erhöhtes Risiko, eine Autoimmunerkrankung zu entwickeln. Das zeigt eine Auswertung der Daten von mehr als 640.000 in Deutschland gesetzlich Krankenversicherten, die an COVID-19 erkrankt waren.

Salmonellen im Schwarzlicht

02.02.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Corona-Pandemie führte zu Rückgang darmpathogener Erreger

Die COVID-19-Pandemie hat zu einem starken Rückgang von darmpathogenen Erregern geführt. Das belegt jetzt ein Bericht aus dem Nationalen Referenzzentrum für Salmonellen und andere bakterielle Enteritiserreger.

Trauriges kleines Mädchen

01.02.2023 | Emotionale Störungen des Kindesalters | Nachrichten

Studie: Schulschließungen beeinflussten Anstieg von Depressionen

Kinder und Jugendliche wiesen laut einer Analyse von Bevölkerungsforschern während der Corona-bedingten Schulschließungen häufiger Depressionssymptome auf als vor Ausbruch der Pandemie.

Frau mit medizinischer Maske in einer übervollen Straße

30.01.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Schützen Masken generell vor respiratorischen Viren?

Das Tragen einer Maske gilt als eine wichtige Präventionsmaßnahme zum Schutz etwa vor COVID. Eine Cochrane-Analyse offenbart nun, dass MNS möglicherweise nicht vor allen respiratorischen Viren schützen.

Antikörper - Molekül

27.01.2023 | COVID-19 | Nachrichten

FDA zieht Zulassung für Tixagevimab/Cilgavimab vorläufig zurück

Die Antikörperkombination Tixagevimab/Cilgavimab ist derzeit bis auf weiteres von der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA nicht mehr zur Verwendung in den USA zugelassen.

Intensivpflegerin in Schutzkleidung auf der COVID-Station

27.01.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Drei Jahre Corona: LMU München untersuchte 2020 ersten COVID-19-Patienten

Am 27. Januar 2020 trat der erste SARS-CoV-2-Fall in Deutschland auf. Das LMU Klinikum München gilt durch seine Forschungsprojekte als Leuchtturm bei der Pandemiebekämpfung.

26.01.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Wie sich Omikron- und Wildtyp-Variante im Herz-Echo bemerkbar machen

Ein Forscherteam hat untersucht, wie sich Omikron und die Wildtyp-Variante bei hospitalisierten Erkrankten auf das Herz auswirken – und dabei festgestellt, dass sich anhand bestimmter echokardiografischer Parameter das Sterberisiko besser einschätzen lässt.

Illustration einer Virus-infizierten Zelle mit Antikörpern

25.01.2023 | Neurologische Beteiligung bei Infektionserkrankungen | Nachrichten

Virusinfekte scheinen Neurodegeneration zu beschleunigen

Die meisten schweren Viruserkrankungen bei älteren Menschen gehen mit einem erhöhten Risiko für Parkinson, Alzheimer und anderen Demenzen einher. Das bestätigt eine große Datenbankanalyse. Impfungen könnten vielleicht solchen Krankheiten vorbeugen.

Schwangere steht vor dem Fenster, im Vordergrund eine Maske und positiver Corona-Schnelltest

20.01.2023 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19 in der Schwangerschaft erhöht Sterberisiko

Eine SARS-CoV-2-Infektion bei Schwangeren kann einer neuen Metaanalyse zufolge gefährliche Folgen für Mutter und Kind haben. Die Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung von Präventionsmaßnahmen.

Karl Lauterbach

16.01.2023 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Lauterbachs lange Agenda für 2023

Das Gesundheitsjahr 2023 wird anspruchsvoll – in der Coronavirus-Pandemie sind viele Reformen liegen geblieben. In diesem Jahr will und muss Bundesgesundheitsminister Lauterbach liefern. Ein Überblick über seine Vorhaben.

An Schläuche gebundene Patientin, Apherese

09.01.2023 | Post-COVID | Nachrichten

Interview: Was bringen Apheresen bei Post-COVID?

Hunderte verzweifelter Post-COVID-Patienten lassen sich für viel Geld per Apherese behandeln. Für die meisten wären jedoch Gespräche und eine Abklärung der Ursachen hilfreicher, vermutet die Nephrologin Professorin Julia Weinmann-Menke.

Ein Mensch ist an ein übergroßes Virus angekettet und läuft horizontal

05.01.2023 | Long-COVID | Nachrichten

Was wir bisher über Long-COVID wissen

Mit der diffusen Diagnose Long-COVID haben viele Post-Corona-Patienten ihre Probleme: Objektive Diagnosemarker gibt es nicht, etablierte Therapien auch nicht. Doch die Forschung ist am Syndrom dran – und es gibt vier Hypothesen zur Entstehung.

Eine Ärztin impft eine Person

03.01.2023 | COVID-19 | Nachrichten

Gegen Omikron geimpfte Menschen sind weniger infektiös

Mit der Omikronvariante erkranken auch viele geimpfte Menschen. Impfen bremst Ausbrüche offenbar trotzdem, weil geimpfte Infizierte SARS-CoV-2 weniger weitergeben, so eine Studie in US-Gefängnissen.

Medikamente auf blauem Untergrund

27.12.2022 | Seltene Erkrankungen | Nachrichten

Welche Medikamente 2023 potentiell neu auf den Markt kommen

Mehr als 45 neue Medikamente dürften dem vfa zufolge 2023 für eine Markteinführung in EU-Ländern in Betracht kommen; darunter überwiegend Arzneimittel gegen Krebserkrankungen und Infektionskrankheiten.

SARS-CoV-2-Pandemie in Deutschland

21.12.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Wieder mehr Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten

SARS-CoV-2 dominierte in 2021 nach wie vor das Ranking bei den Berufskrankheiten. Die Hauptursache für Erwerbsunfähigkeit waren Psychische und Verhaltensstörungen.

Blick auf das Bettenhaus der Charité am frühen Morgen.

20.12.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Charité-Forscher ziehen Omikron-Studie zurück

Ein Team um Professor Jan Felix Drexler von der Charité hat eine Studie über die Entstehung der SARS-CoV-2-Variante Omikron zurückgezogen. Der Grund: Verunreinigungen in Untersuchungsproben.

Neuron und Antikörper

16.12.2022 | DGN-Kongress 2022 | Nachrichten

Wie entstehen kognitive Post-COVID Symptome?

Es häufen sich Hinweise, dass entzündliche Prozesse im Nervensystem bei kognitiven Post-COVID Symptomen eine große Rolle spielen. Welche konkreten Prozesse dahinter stecken und was das Symptombild aufrechterhält, bleibt aber nach wie vor unklar.

Drei Wartende in einem Wartezimmer einer Arztpraxis

14.12.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Neue EBM-Position für COVID-PrEP

Mit der jüngsten Änderung der SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung hat Berlin bereits im Mai dieses Jahres auch einen Anspruch gesetzlich Versicherter auf eine COVID-19-Präexpositionsprophylaxe beschlossen. Jetzt gibt es eine neue EBM-Position.

Eine Bürste mit langen ausgefallen blonden Haaren

08.12.2022 | Post-COVID | Nachrichten

Was über den coronabedingten Haarausfall bekannt ist

Immer mehr Menschen berichten über Haarausfall nach überstandener Coronaerkrankung. Forschende aus den USA versuchten nun, den SARS-CoV-2 assoziierten Haarverlust zu typisieren.

Schwangere steht vor dem Fenster, im Vordergrund eine Maske und positiver Corona-Schnelltest

06.12.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Therapie mit Paxlovid scheint auch für Schwangere sicher

Schwangere, die an COVID-19 erkranken, haben ein höheres Risiko für schwere Verläufe und Frühgeburten. In einer Fallstudie mit 47 Schwangeren mit Komorbiditäten und Risikoschwangerschaften wurden die Ergebnisse einer Nirmatrelvir/Ritonavir-Therapie erfasst.

Blutzuckerkontrolle unter Pandemiebedingungen (Symbolbild mit Fotomodellen)

06.12.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Welche Antidiabetika bei COVID-19 günstig sind

Bei COVID-19-Kranken mit Diabetes mellitus sind einige blutzuckersenkende Arzneien eher seltener mit schweren Verläufen assoziiert. Das ergab die Analyse von Studien mit über 3,6 Millionen Betroffenen.

Ein Sarg mit Covid-19 Aufschrift

05.12.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Lebenserwartung in der EU um 1,2 Jahre gesunken

Europaweit 1,1 Millionen COVID-Tote drücken die Lebenserwartung der Bürger. Die Gesundheitssysteme sind unterschiedlich gut mit den Belastungen klar gekommen, heißt es in einem OECD-Bericht. Deutschland schneidet gut ab – doch es gibt Ausnahmen.

Weltkarte mit Corona-Fällen

02.12.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Warum wir von der Omikron-Variante überrascht wurden

Die Omikron-Variante des Coronavirus hat sich graduell in mehreren Regionen an die menschliche Immunität angepasst. Forschende plädieren für eine bessere diagnostische Überwachung im globalen Süden.

Junge Frau mit Atemnot

29.11.2022 | Asthma bronchiale | Nachrichten

Wegfall von COVID-19-Beschränkungen kann Asthma verschlimmern

Bei Asthmapatienten kam es zu Beginn der Coronapandemie zu einem Rückgang schwerer Exazerbationen. Mit der Lockerung der Schutzmaßnahmen hat sich die Entwicklung umgekehrt.

COVID-19-Impfung bei einem Kind

24.11.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Arztpraxen können jetzt Booster-Impfstoff für Kinder bestellen

Ab sofort steht die erste angepasste COVID-Vakzine für Fünf- bis 11-Jährige bereit. Ärzte können noch bis kommenden Dienstag für die darauffolgende Woche ihre Bestellung für den Auffrisch-Impfstoff aufgeben.

Illustration: Virus im Gehirn

16.11.2022 | DGN-Kongress 2022 | Nachrichten

Was uns die COVID-Forschung über Demenz verrät

Möglicherweise spielen Autoimmunprozesse bei neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer Demenz eine größere Rolle als bisher angenommen. Virusinfektionen stehen im Verdacht, solche Prozesse zu triggern. Neben den üblichen Verdächtigen wie HSV, EBV oder Influenza scheint auch SARS-CoV2 die Bildung antineuronaler Autoantikörper zu begünstigen.

Intensivbetreuung

20.11.2022 | Klinik aktuell | Nachrichten

Gesetz zur Triage: Die Regelungen, Pflichten und Kritikpunkte im Einzelnen

Sind Intensivkapazitäten knapp, soll die aktuelle und kurzfristige Überlebenswahrscheinlichkeit des Patienten zentrales Kriterium bei der Zuteilungsentscheidung sein. So will es der Bundestag. Ärzte hadern mit dem Beschluss.

Ein Dominostein mit COVID-19 Schriftzug fällt auf ein Dominostein mit Long-Covid-Schriftzug

20.11.2022 | Long-COVID | Nachrichten

Ein Bus, DMP und Netze – ein Kongress mit Ideen zur Versorgung bei Long-COVID

Nach Schätzungen könnten in Deutschland einige Millionen Menschen von Long-/Post-COVID betroffen sein. Beim 1. Long-COVID-Kongress gab es Ideen zur Versorgung. Hausärzte stehen dabei im Mittelpunkt.

Eine Frau spült ihre Nase mit einer Kochsalzlösung

17.11.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Kortikoidspülung nützt nichts gegen Riechverlust bei Covid

Auch in der Frühphase hilft eine kortikoidhaltige Nasenspülung wenig gegen eine Hyposmie bei Covid: Werden Betroffene in der ersten Woche nach Symptombeginn behandelt, klingt die Riechstörung genauso schnell ab wie mit einer Salzlösung oder ohne Behandlung.

Prof. Dr. Alena Buyx auf dem DKK 2022

15.11.2022 | DKK 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Die Lehren und Lektionen aus der Corona-Pandemie

Die COVID-Pandemie hat viele Probleme offengelegt, aber infolge der Krise wurden auch neue Weichen gestellt. Welche, das hat eine prominente Runde um Virologen Streeck, Ethikerin Buyx und Gesundheitspolitiker Dahmen beim Krebskongress diskutiert.

Nase eines Hundes

11.11.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Corona-Spürhunde sind alltagstauglich

Im Rahmen einer Studie haben Corona-Spürhunde auf vier Konzerten, also unter Alltagsbedingungen, erfolgreich die Besucherinnen und Besucher auf eine SARS-CoV-2-Infektion gescreent.

Eine Menschenmenge mit einem übergroßem Virus über den Köpfen

09.11.2022 | Long-COVID | Nachrichten

Post-COVID: Hausarztpraxen als Frühwarnsystem

Jeder sechste COVID-Patient entwickelt über die Akutphase der Erkrankung hinaus andauernde Beschwerden. Noch ist das Post-COVID-Syndrom nicht gänzlich verstanden. Über den Aufbau von Versorgungsstrukturen wird aber bereits kontrovers diskutiert.

hustender Mann

07.11.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Rebound von COVID-Symptomen weit verbreitet

Zwei Tage lang scheint alles vorbei, dann machen sich erneut Beschwerden bemerkbar: Solche Schwankungen in der Symptomatik sind im natürlichen Verlauf von COVID-19 keine Seltenheit.

eine Person bekommt einen Nasenabstrich für einen Antigen-Schnelltest

02.11.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Neue Corona-Variante BQ.1.1 ist auf dem Vormarsch

Derzeit breitet sich auch hierzulande die neue Corona-Variante BQ.1.1 aus. „Mit dem Schutz des aktuell vorhandenen Impfstoffs sollten wir gut durch den Winter kommen“, meint ein Virologe aus Münster.

Mann hält Tablette in der Hand

01.11.2022 | Post-COVID | Nachrichten

Dauer-Kopfweh nach COVID-19 birgt Risiko für Analgetika-Exzess

Eine SARS-CoV-2-Infektion kann anhaltende Kopfschmerzen triggern, so eine Studie aus Brasilien. Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie warnt dabei vor möglichem „Medication Overuse Headache“.

Ein Dominostein mit COVID-19 Schriftzug fällt auf ein Dominostein mit Long-Covid-Schriftzug

31.10.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Wie lange dauert COVID-19 bei rheumatischer Erkrankung?

Ob Menschen mit entzündlich-rheumatischer Erkrankung ein erhöhtes Risiko für Long-COVID haben, ist nicht geklärt. Nach Daten aus einem Impf-Survey ist aber bei einem relevanten Anteil mit längerfristigen Beschwerden zu rechnen.

Infusion

29.10.2022 | DGfN 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Tipps fürs richtige Handling der schweren Hyponatriämie

Die Therapie der Hyponatriämie kann daran scheitern, dass therapeutische Fallstricke nicht beachtet werden. Im Extremfall mit deletären Folgen für die Betroffenen. Handfeste Tipps für das Vorgehen bei schwerer Hyponatriämie gab es auf dem Kongress für Nephrologie.

Virus

29.10.2022 | DGfN 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Hinterlässt COVID einen chronischen Nierenschaden?

Die Literatur lässt vermuten, dass die COVID-Infektion eine progrediente Niereninsuffizienz induziert. Eine Bevölkerungsstudie aus Hamburg geht diesem Verdacht auf den Grund.

Ambulante Dialyse

27.10.2022 | DGfN 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Apherese gegen Long-COVID – schwierige Indikationsstellung

Bei immunologischen Krankheitsbildern wie der Autoimmunenzephalitis und dem chronischen Erschöpfungssyndrom (ME/CFS) eröffnet die Immunapherese neue therapeutische Optionen. Mit Long-COVID kommt dem Verfahren zusätzliche Bedeutung zu. Doch die Indikationsstellung ist nach wie vor unklar.

T-Zellen

25.10.2022 | DGHO 2022 | Nachrichten

COVID-Impfung: Bei B-Zell-Defizienz auf T-Zell-Immunität setzen

Die bislang zugelassenen Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 sind bei Personen mit angeborener oder erworbener Immundefizienz oft weniger wirksam. Ein proteinbasierter SARS-CoV-2-Impfstoff soll nun die T-Zell-Immunität stärken und für einen besseren Impfschutz der Personen mit B-Zell-Mangel sorgen.

Ein Mann sitzt erschöpft auf einem Sofa, die Maske abgesetzt

24.10.2022 | Burn-out | Nachrichten

COVID-19-Pandemie lässt Ärztinnen und Ärzte ausbrennen

US-Medizinerinnen und -Mediziner haben untersucht, wie sich die COVID-19-Pandemie auf die psychische Verfassung ihres Kollegiums ausgewirkt hat. Die Ergebnisse sind mit Fug dramatisch zu nennen. Übel dran sind nicht zuletzt die Hausärztinnen und Hausärzte.

Das linke Ohr einer Frau

20.10.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Ist COVID-19 schuld am Hörverlust?

Ihr Patient vermutet COVID-19 als Ursache für einen kürzlich bemerkten Hörverlust? In diesem Punkt hat er wahrscheinlich nicht recht, wie ein Vorher-Nachher-Vergleich aus Israel nahelegt.

Junge Frau sitzt traurig auf dem Boden, illustrierte Viren umgeben sie

11.10.2022 | COVID-19 | Nachrichten

RKI findet Hinweise, dass sich psychische Gesundheit der Bevölkerung verschlechtert hat

Ergebnisse von Telefonbefragungen durch das RKI deuten darauf hin, dass sich wesentliche Merkmale psychischer Gesundheit in der erwachsenen Bevölkerung nach anfänglicher Resilienz zu Pandemiebeginn seit Ende 2020 verschlechtern.

Älterer Mann trägt Maske und schaut aus dem Fenster

17.10.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Versorgung von Krebskranken leidet erheblich in der Pandemie

In einer Querschnittsumfrage in den USA gab rund jeder dritte Krebskranke an, dass es bei der Betreuung und Therapie zu erheblichen Störungen während der Pandemie gekommen sei. Besonders oft gaben jüngere und weibliche Krebskranke solche Probleme an.

Mann im Bett

17.10.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Leistungsknick nach COVID-19: Was steckt dahinter?

Woran liegt es, wenn Patienten lange nach überstandener COVID-19-Erkrankung über eingeschränkte Belastbarkeit klagen? Die Autoren einer Metaanalyse finden deutlich reduzierte Sauerstoffkapazitäten, vor allem bei Patienten mit Long-COVID.

Omikron-Varianten BA.4 und BA.5

13.10.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Ministerin: „95 Prozent der Bevölkerung haben Antikörper gegen Corona“

Nach Daten der IMMUNEBRIDGE-Studie ist ein Großteil der Menschen in Deutschland moderat bis gut gegen schwere Corona-Verläufe geschützt, berichtet Forschungsministerin Bettina Stark-Watzinger.