Skip to main content
Erschienen in: Deutsche Zeitschrift für Akupunktur 4/2022

24.11.2022 | COVID-19 | Schwerpunkt

Acupuncture and Chinese herbs in the integrative management of post-COVID syndrome

verfasst von: F. Lozano, M.D, PhD, F. Alcala, M.D

Erschienen in: Deutsche Zeitschrift für Akupunktur | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Abstract

Severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2) is an RNA-type virus causing an acute respiratory infection (ARI) with different levels of severity ranging from a mild condition, like a common cold, to severe pneumonia and death. A clinical condition presenting 4–12 weeks after coronavirus disease 19 (COVID-19) infection, with persistent symptoms such as fatigue, cough, dyspnea, headache, myalgia, brain fog, and diarrhea, has been frequently recognized and is known today as post-COVID syndrome or long-COVID-19. Without a clear pathophysiology, research studies have proposed some secondary theories of SARS-CoV‑2 infection. This entity has also been studied from the perspective of traditional Chinese medicine, recognizing syndromes or patterns in the different stages or phases of the disease and emphasizing a more individualized treatment according to the predominant pathological condition. It is concluded that the integrative and complementary use of acupuncture and Chinese herbal medicine is highly effective and could be a main resource for the treatment of this syndrome.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Rodríguez Rodríguez E (2021) Clinical guide for long covid/persistent Covid patient care Barcelona (Version 1.0) Rodríguez Rodríguez E (2021) Clinical guide for long covid/persistent Covid patient care Barcelona (Version 1.0)
8.
Zurück zum Zitat Gaebler C, Wang Z, Lorenzi JC et al (2021) Olfactory transmucosal SARS-CoV-2 invasion as a port of central nervous system entry in individuals with COVID-19. Nat Neurosci 24(2):168–175CrossRef Gaebler C, Wang Z, Lorenzi JC et al (2021) Olfactory transmucosal SARS-CoV-2 invasion as a port of central nervous system entry in individuals with COVID-19. Nat Neurosci 24(2):168–175CrossRef
Metadaten
Titel
Acupuncture and Chinese herbs in the integrative management of post-COVID syndrome
verfasst von
F. Lozano, M.D, PhD
F. Alcala, M.D
Publikationsdatum
24.11.2022
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
COVID-19
Erschienen in
Deutsche Zeitschrift für Akupunktur / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 0415-6412
Elektronische ISSN: 1439-4359
DOI
https://doi.org/10.1007/s42212-022-00520-x

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

Deutsche Zeitschrift für Akupunktur 4/2022 Zur Ausgabe

Termine

Termine

Ärzte für Akupunktur

Ärzte für Akupunktur

Häusliche Gewalt in der orthopädischen Notaufnahme oft nicht erkannt

28.05.2024 Traumatologische Notfälle Nachrichten

In der Notaufnahme wird die Chance, Opfer von häuslicher Gewalt zu identifizieren, von Orthopäden und Orthopädinnen offenbar zu wenig genutzt. Darauf deuten die Ergebnisse einer Fragebogenstudie an der Sahlgrenska-Universität in Schweden hin.

Fehlerkultur in der Medizin – Offenheit zählt!

Darüber reden und aus Fehlern lernen, sollte das Motto in der Medizin lauten. Und zwar nicht nur im Sinne der Patientensicherheit. Eine negative Fehlerkultur kann auch die Behandelnden ernsthaft krank machen, warnt Prof. Dr. Reinhard Strametz. Ein Plädoyer und ein Leitfaden für den offenen Umgang mit kritischen Ereignissen in Medizin und Pflege.

Mehr Frauen im OP – weniger postoperative Komplikationen

21.05.2024 Allgemeine Chirurgie Nachrichten

Ein Frauenanteil von mindestens einem Drittel im ärztlichen Op.-Team war in einer großen retrospektiven Studie aus Kanada mit einer signifikanten Reduktion der postoperativen Morbidität assoziiert.

„Übersichtlicher Wegweiser“: Lauterbachs umstrittener Klinik-Atlas ist online

17.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Sie sei „ethisch geboten“, meint Gesundheitsminister Karl Lauterbach: mehr Transparenz über die Qualität von Klinikbehandlungen. Um sie abzubilden, lässt er gegen den Widerstand vieler Länder einen virtuellen Klinik-Atlas freischalten.

Update AINS

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.