Skip to main content
main-content
Erschienen in: Pneumo News 2/2022

03.05.2022 | COVID-19 | Journalclub

Langzeitverlauf

Hohe Symptomlast noch ein Jahr nach Intensivtherapie wegen COVID-19

verfasst von: Prof. Dr. med. Stephan Budweiser

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 2/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Fragestellung: In der voliegenden Studie wurden systematisch körperliche, psychische und kongnitive Symptome bei Patienten ein Jahr nach intensivpflichtiger COVID-19 erhoben. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Geense W, Zegers M, Peters et al. New physical, mental, and cognitive problems 1 year after ICU admission: a prospective multicentre study. Am J Respir Crit Care Med. 2021;203(12):1512-21 Geense W, Zegers M, Peters et al. New physical, mental, and cognitive problems 1 year after ICU admission: a prospective multicentre study. Am J Respir Crit Care Med. 2021;203(12):1512-21
2.
Zurück zum Zitat Staudt A, Jörres RA, Hinterberger T et al. Associations of Post-Acute COVID Syndrome with physiological and clinical measures 10 months after hospitalization in patients of the first wave. Eur J Intern Med. 2022;95:50-60 Staudt A, Jörres RA, Hinterberger T et al. Associations of Post-Acute COVID Syndrome with physiological and clinical measures 10 months after hospitalization in patients of the first wave. Eur J Intern Med. 2022;95:50-60
3.
Zurück zum Zitat Vrettou C, Mantziou V, Vassiliou A et al. Post-Intensive Care Syndrome in Survivors from Critical Illness including COVID-19 Patients: A Narrative Review. Life. 2022;12(1):107 Vrettou C, Mantziou V, Vassiliou A et al. Post-Intensive Care Syndrome in Survivors from Critical Illness including COVID-19 Patients: A Narrative Review. Life. 2022;12(1):107
Metadaten
Titel
Langzeitverlauf
Hohe Symptomlast noch ein Jahr nach Intensivtherapie wegen COVID-19
verfasst von
Prof. Dr. med. Stephan Budweiser
Publikationsdatum
03.05.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pneumo News / Ausgabe 2/2022
Print ISSN: 1865-5467
Elektronische ISSN: 2199-3866
DOI
https://doi.org/10.1007/s15033-022-2820-6

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2022

Pneumo News 2/2022 Zur Ausgabe

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

ANZEIGE

Neue Technologien bei außerklinischer NIV von COPD-Patienten

Einer aktuellen Studie von McDowell et. al.[1] zufolge kann im Gegensatz zur klinischen nicht-invasiven Beatmung (NIV) die außerklinische NIV in Ergänzung mit Telemonitoring und einem Hybridmodus den Zeitraum bis zur Rehospitalisierung oder zum Tod von hyperkapnischen COPD-Patienten verlängern.

ANZEIGE

Auch für ältere Patienten empfiehlt sich nicht-invasive Langzeitbeatmung

Nicht-invasive Beatmung ist für Menschen mit chronisch hyperkapnisch respiratorischer Insuffizienz eine bewährte Therapie. Eine Schweizer Studie untersuchte die Auswirkungen der Beatmung auf über 75-Jährige und belegt nun deren Wirksamkeit.