Skip to main content
main-content

21.12.2020 | COVID-19 | Journalclub | Ausgabe 7-8/2020 Zur Zeit gratis

Antiinflammation bei schwerer Erkrankung
Pneumo News 7-8/2020

Systemische Steroide als vorläufiger Therapiestandard bei schwerer COVID-19

Zeitschrift:
Pneumo News > Ausgabe 7-8/2020
Autor:
Prof. Dr. med. Stephan Budweiser
Hintergrund und Fragestellung: Eine spezifische antientzündliche medikamentöse Therapie steht für die COVID-19-Pneumonie derzeit noch nicht zur Verfügung, wenn auch für einige Substanzen aus randomisierten kontrollierten Studien (z. B. Tocilizumab, EMPACTA Studie) kürzlich positive Effekte berichtet wurden. Schon vor der Coronavirus-Pandemie konnte in einer spanischen Studie, entgegen früherer Untersuchungen, gezeigt werden, dass die frühe Gabe von Dexamethason die Dauer der Beatmung und die Sterblichkeit bei moderaten bis schweren Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS) senken kann. Bei Patienten mit schwerem Verlauf von COVID-19 kommt es typischerweise zu einer überschießenden pulmonalen und systemischen Entzündungsreaktion ("Zytokinsturm"). Unter diesem Aspekt erscheint eine antiinflammatorische Therapie sinnvoll. ...

Nutzen Sie Ihre Chance: Dieser Inhalt ist zurzeit gratis verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2020

Pneumo News 7-8/2020 Zur Ausgabe

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Bildnachweise