Skip to main content
main-content

22.04.2021 | COVID-19 | Nachrichten

„Beruhigende“ Daten aus Israel

COVID-Impfung trotz Checkpoint-Blockade

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Krebspatienten mit einer Checkpoint-Hemmer-Therapie scheinen nach einer COVID-Impfung kein erhöhtes Nebenwirkungsrisiko zu haben. Darauf deuten erste Daten aus Israel hin, wo die mRNA-Vakzine von Biontech/Pfizer verimpft wird.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Passend zum Thema


Rezidivierte oder refraktäre akute lymphatische Leukämie (r/r ALL): 

Therapieoption auch für PatientInnen mit hoher Krankheitslast

Die Post-hoc-Analyse der INO-VATE ALL zeigt, dass das Ansprechen von PatientInnen mit r/r ALL unabhängig von der Krankheitslast ist. Die Subanalyse untersuchte die Wirksamkeit und Sicherheit bei PatientInnen mit niedrigen bis hohen Blastenanteilen im Knochenmark.

Mehr
Bildnachweise