Skip to main content
main-content
Erschienen in: Pneumo News 6/2021

13.12.2021 | COVID-19 | Journalclub Zur Zeit gratis

Asthma bronchiale

COVID-19-Risiko ist bei Minderjährigen mit Asthma offenbar nicht erhöht

verfasst von: Prof. Dr. med. Benedikt Fritzsching

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 6/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Fragestellung: Gibt es eine signifikante Assoziation zwischen Asthma und einer SARS-CoV-2-Infektion bei Kindern und Jugendlichen? …

Nutzen Sie Ihre Chance: Dieser Inhalt ist zurzeit gratis verfügbar.

Literatur
1.
Zurück zum Zitat Klein F. Pneumo News. 2021;13(4):45-6 Klein F. Pneumo News. 2021;13(4):45-6
2.
Zurück zum Zitat Terry et al. Am J Respir Crit Care Med. 2021;203(7):893-905 Terry et al. Am J Respir Crit Care Med. 2021;203(7):893-905
3.
Zurück zum Zitat von Elm et al. PLoS Med. 2007;4(10):e296 von Elm et al. PLoS Med. 2007;4(10):e296
4.
Zurück zum Zitat Floyd et al. J Allergy Clin Immunol Pract. 2021;9(5):2077-9.e2 Floyd et al. J Allergy Clin Immunol Pract. 2021;9(5):2077-9.e2
5.
Zurück zum Zitat Kimura et al. J Allergy Clin Immunol. 2020;146(1):80-8.e8 Kimura et al. J Allergy Clin Immunol. 2020;146(1):80-8.e8
6.
Zurück zum Zitat Rich et al. Front Immunol. 2020;11:574027 Rich et al. Front Immunol. 2020;11:574027
7.
Zurück zum Zitat Yang et al. Nature commun. 2020;11(1):4541 Yang et al. Nature commun. 2020;11(1):4541
Metadaten
Titel
Asthma bronchiale
COVID-19-Risiko ist bei Minderjährigen mit Asthma offenbar nicht erhöht
verfasst von
Prof. Dr. med. Benedikt Fritzsching
Publikationsdatum
13.12.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pneumo News / Ausgabe 6/2021
Print ISSN: 1865-5467
Elektronische ISSN: 2199-3866
DOI
https://doi.org/10.1007/s15033-021-2771-3

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

Pneumo News 6/2021 Zur Ausgabe

InfoPharm

infopharm

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Passend zum Thema

ANZEIGE
Allergische Rhinitis (AR)

Status quo der AR-Therapie: Bessere Symptomkontrolle ist möglich

Die AR ist die häufigste atopische Erkrankung in Deutschland. [1] Trotz Komplikationen wie Asthma [2] und negativer sozioökonomischer Auswirkungen [3] bleiben AR-Patienten häufig unterversorgt. Mit einer leitliniengerechten Therapie könnten die Symptome besser kontrolliert und Risiken reduziert werden.

Passend zum Thema

ANZEIGE
Update Allergologie

Anaphylaxie – Adrenalin im Fokus

Zum Thema Corona-Impfungen und schwere allergische Reaktionen besteht nach wie vor viel Verunsicherung und ein hoher Informationsbedarf. Was im seltenen Anaphy­laxie-Fall zu tun ist, aktuelle Da­ten und Hin­ter­grün­de erläutert Prof. Ludger Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden.