Skip to main content
main-content

05.07.2020 | COVID-19 | Originalien | Ausgabe 5/2020 Zur Zeit gratis

Rechtsmedizin 5/2020

Der erste COVID-19-Hotspot in einer Hamburger Senioreneinrichtung

Präventionskonzept, Letalität und Obduktionsbefunde

Zeitschrift:
Rechtsmedizin > Ausgabe 5/2020
Autoren:
Dr. med. A. Klein, C. Edler, A. Fitzek, D. Fröb, A. Heinemann, K. Meißner, H. Mushumba, K. Püschel, A. S. Schröder, J. P. Sperhake, F. Ishorst-Witte, M. Aepfelbacher, F. Heinrich

Zusammenfassung

Hintergrund

Die durch das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) bedingte Erkrankung Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) stellt eine Gefährdung für Ältere dar. Ende März 2020 kam es zu einem ersten, bislang größten Infektionsausbruch in einem Seniorenpflegewohnheim in Hamburg.

Methode

Analyse von Verfahrensabläufen in einer von SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV‑2) betroffenen Wohneinheit mit 60 demenziell vorerkrankten Senioren sowie umfassende Darstellung der Obduktionsbefunde SARS-CoV-2-positiv getesteter dortiger Sterbefälle.

Ergebnisse

In 39 von 60 Fällen infizierten sich Pflegeheimbewohner mit SARS-CoV‑2. Eine Ausbreitung der Infektionswelle auf andere Wohnbereiche ließ sich verhindern. In allen 8 Sterbefällen wurde durch die Obduktion die Diagnose eines COVID-19-bedingten Todes gestellt. Autoptisch fanden sich eine todesursächliche (Broncho‑)Pneumonie sowie Korrelate relevanter kardialer, renaler und pulmonaler Vorerkrankungen in allen Fällen. In 75 % (n = 6) der Fälle waren frische Unterschenkelvenenthrombosen, in 66,7 % (n = 4) kombiniert mit peripheren Lungenarterienthromboembolien, nachweisbar.

Schlussfolgerung

Das im deutschsprachigen Raum erstmals systematisch beschriebene Kollektiv von SARS-CoV-2-Infizierten in einer Pflegeeinrichtung ist charakteristisch für die bislang bekannten klinischen und epidemiologischen Besonderheiten der neuen Coronainfektion. Durch die zentralisierte Evaluation aller Todesfälle in Hamburg war eine gezielte Aufarbeitung der SARS-CoV-2-positiven Sterbefälle unter den betroffenen Heimbewohnern möglich. Der deutlich erhöhten Letalität von ca. 20 % konnten in allen Fällen relevante Komorbiditäten multipler Organsysteme zugeordnet werden – die mit den klinischen Daten im Einklang standen.

Nutzen Sie Ihre Chance: Dieser Inhalt ist zurzeit gratis verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Unsere Produktempfehlungen

Rechtsmedizin

Print-Titel

• Einzige deutschsprachige Zeitschrift für Rechtsmediziner

• Ausgewählte Übersichtsbeiträge zu aktuellen Themenschwerpunkten

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2020

Rechtsmedizin 5/2020 Zur Ausgabe

Übersichten

Buckle up!

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Passend zum Thema

Interaktives Live-Webinar "Influenza versus COVID-19" – Jetzt kostenfrei anmelden!

Hat mein Patient COVID-19 oder Influenza? Was gilt es bei der Influenza-Impfung zu beachten? Und wie sehen die aktuellen Therapieempfehlungen für Influenza, wie die für COVID-19 aus? Professor Mathias Pletz stellt im Webinar am 16.12.2020, 17-18 Uhr, beide Infektionskrankheiten gegenüber. Melden Sie sich jetzt kostenlos zum interaktiven Webinar der DGIM e.Akademie an!

» Hier kostenlos in der DGIM e.Akademie anmelden

Passend zum Thema

ANZEIGE

Zellfrisch – der unvergessliche Podcast über Alzheimer und Demenz

Hören Sie den Podcast „Zellfrisch – der unvergessliche Podcast über Alzheimer und Demenz“ mit Nina Ruge live geschaltet zum Welt-Alzheimertag am 21.09. Die Moderatorin beleuchtet in sechs spannenden Folgen die Geheimnisse des Alterns. Gemeinsam mit Gästen aus Medien und Wissenschaft erkundet sie, wie wir Demenz vorbeugen und auch im Alter gesund bleiben können.

ANZEIGE

Fasten gegen das Vergessen? Das große Potential der Autophagie

Autophagie – der neue Hoffnungsträger im Kampf gegen altersbedingte Erkrankungen. Spätestens seit der Verleihung des Nobelpreises für Medizin im Jahr 2016 rückt der körpereigene Selbstreinigungsmechanismus immer stärker in den Fokus von Wissenschaftlern und Medizinern.

ANZEIGE

consilium Geriatrie – Expertenwissen zum Thema gesundes Altern und Demenzprävention

Körperliche und geistige Gesundheit bis ins hohe Alter. Kaum ein Wunsch ist in der Gesellschaft so präsent. Umso wichtiger ist es über die verschiedenen altersbedingten Krankheiten und deren Prävention informiert zu sein. Das consilium Geriatrie ist Ihr persönlicher Zugang zu Expertenwissen zum Thema altersbedingte Erkrankungen und Demenzprävention.

Bildnachweise