Skip to main content
main-content
Erschienen in: Herz 1/2021

14.12.2020 | COVID-19 | Schwerpunkt Zur Zeit gratis

Die ESC zu COVID-19 – keine Leitlinie, aber ein lernender Leitfaden

verfasst von: FESC, FACC Prof. Dr. Bernhard Maisch

Erschienen in: Herz | Ausgabe 1/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

„No guideline but guidance“ ist das Motto dieses Leitfadens der European Society of Cardiology (ESC), der als lernende Orientierungshilfe für Ärzte in der Coronapandemie konzipiert ist. 62 europäische Kardiologen haben als Autoren und 29 weitere Experten als Reviewer zu dem 119 Seiten starken Dokument beigetragen. Der Leitfaden ist geprägt von einer vorsichtigen Strategie im Umgang mit einer Pandemie, von der vieles noch nicht bekannt ist. Er beschränkt sich bewusst auf kardiovaskuläre Erkrankungen. In seiner letzten Fassung vom 10. Juni 2020 gibt er zahlreiche praktische Anleitungen zur kardiovaskulären Diagnostik und Therapie unter Pandemiebedingungen. Die Empfehlungen sind oft redundante Rückgriffe auf die bekannten Leitlinien der ESC. Informativ, aber in Teilen ergänzungsbedürftig sind die Abschnitte zur Pathophysiologie und zu den Pathomechanismen, über die SARS-CoV‑2 („severe acute respiratory syndrome coronavirus 2“) spezifisch auf das Herz-Kreislauf-System wirken dürfte. Kontraproduktiv ist die Empfehlung, auf pathohistologische und molekulare Untersuchungen von Gewebe betroffener oder verstorbener Patienten zu verzichten. Den hohen Ansprüchen an einen sich immer wieder ergänzenden Leitfaden genügt die letzte verfügbare Fassung dennoch in weiten Teilen. Sie benötigt aber eine baldige Aktualisierung, wenn sie ihren Ambitionen gerecht werden will.
Literatur
4.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM), Blankenfeld H, Kaduszkiewicz H, Kochen MM et al (2020) Neues Coronavirus (SARS-CoV-2) – Informationen für die hausärztliche Praxis. AWMF-Register-Nr. 053-054, 6. Version ( www.​degam-leitlinien.​de) Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM), Blankenfeld H, Kaduszkiewicz H, Kochen MM et al (2020) Neues Coronavirus (SARS-CoV-2) – Informationen für die hausärztliche Praxis. AWMF-Register-Nr. 053-054, 6. Version ( www.​degam-leitlinien.​de)
11.
Zurück zum Zitat Xiong TY, Redwood S, Prendergast B, Chen M (2020) Coronaviruses and the cardiovascular system: acute and long-term implications. Eur Heart J 41(19):1798–1800 CrossRefPubMed Xiong TY, Redwood S, Prendergast B, Chen M (2020) Coronaviruses and the cardiovascular system: acute and long-term implications. Eur Heart J 41(19):1798–1800 CrossRefPubMed
20.
Zurück zum Zitat Wang W, Xu Y, Gao R et al (2020) Detection of SARS-CoV‑2 in different types of clinical specimens. JAMA 323:1843–1844 PubMedPubMedCentral Wang W, Xu Y, Gao R et al (2020) Detection of SARS-CoV‑2 in different types of clinical specimens. JAMA 323:1843–1844 PubMedPubMedCentral
25.
Zurück zum Zitat Zhou F, Yu T, Du R et al (2020) Clinical course and risk factors for mortality of adult inpatients with COVID-19 in Wuhan, China: a retrospective cohort study. Lancet 395(10229):1054–1062 CrossRefPubMedPubMedCentral Zhou F, Yu T, Du R et al (2020) Clinical course and risk factors for mortality of adult inpatients with COVID-19 in Wuhan, China: a retrospective cohort study. Lancet 395(10229):1054–1062 CrossRefPubMedPubMedCentral
Metadaten
Titel
Die ESC zu COVID-19 – keine Leitlinie, aber ein lernender Leitfaden
verfasst von
FESC, FACC Prof. Dr. Bernhard Maisch
Publikationsdatum
14.12.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Herz / Ausgabe 1/2021
Print ISSN: 0340-9937
Elektronische ISSN: 1615-6692
DOI
https://doi.org/10.1007/s00059-020-05006-x

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2021

Herz 1/2021 Zur Ausgabe

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Chronische KHK patientenindividuell behandeln

Bei Patienten mit chronischer KHK und stabiler Angina pectoris sind Begleiterkrankungen gemäß der Nationalen VersorgungsLeitlinie Chronische KHK ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Wahl der antianginösen Dauertherapie [4].

ANZEIGE

Bewegung ist eine Polypille

Regelmäßiger Sport kann pathologische Veränderungen in den Gefäßen korrigieren und Patienten mit Angina pectoris zu mehr Lebensqualität verhelfen [5]. Über die Bedeutung von Bewegung für die Herzgesundheit spricht Prof. Dr. med. Rainer Hambrecht, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Herzzentrum Bremen, im Interview.

ANZEIGE

Stabile KHK im Fokus: Individualisiertes Therapiemanagement

Die wesentlichen Behandlungsziele der stabilen KHK sind die Verbesserung von Symptomatik, Belastungstoleranz und Lebensqualität, sowie die Prävention von Ischämien und Myokardinfarkt. Viele Patienten weisen Begleiterkrankung auf – ein individualisiertes Therapiemanagement ist deshalb unerlässlich. Informieren Sie sich hier über aktuelle Therapiestrategien.