Skip to main content
main-content

20.06.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Studie mit gemischten Ergebnissen

Absetzen von RAS-Hemmern für manche COVID-Patienten doch von Vorteil?

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Das Unterbrechen einer ACE-Hemmer- oder Sartan-Therapie führt nach dem primären Ergebnis einer deutsch-österreichischen Studie nicht zu einem weniger schweren Verlauf von COVID-19. Die sekundären Endpunkte zeigen jedoch ein anderes Bild.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Passend zum Thema

COVID-Impfmanagement

Schluss mit dem telefonischen Terminansturm: So organisieren Sie Covid-Impfungen in Ihrer Hausarztpraxis digital

Die gesetzlichen Änderungen zur Aufhebung der Impfpriorisierung gehen einher mit einem hohen Ansturm an telefonischen Terminanfragen, welchem Sie nun entgegenstehen. Mit Doctolib können Sie einfach und schnell Impftermine auch außerhalb Ihrer Öffnungszeiten online buchen lassen. Entlasten Sie so Ihr Praxisteam bei der Menge an Impfanfragen.   

Passend zum Thema

Neue Daten DGK/TRIO2021

Positive Daten bestätigen renale Denervierung mit Ultraschall

Die 4. scheinkontrollierte, randomisierte Studie erreicht ihren primären Endpunkt: Neue TRIO-Daten zeigen RDN mit Ultraschall (ParadiseTM-Katheter) dank 360°-zirkumferentieller Ultraschallenergie mit gleichzeitiger Kühlung als sinnvolle Ergänzung in der Hypertonie-Therapie. DGK & ACC 2021 Daten hier.

Bildnachweise