Skip to main content
main-content

07.08.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Coronavirus und Schulen

Corona-Pandemie: Virologen für Maskenpflicht im Unterricht

Autor:
Thomas Hommel

Maske aufziehen im Unterricht? Die Gesellschaft für Virologie ist klar dafür – und warnt davor, die Rolle von Kindern in der Corona-Pandemie zu unterschätzen.

Zum Schutz vor einer Corona-Infektion in Schulen haben sich Virologen für das „konsequente“ Tragen von Alltagsmasken auch im Unterricht ausgesprochen. Dies habe für alle Schuljahrgänge zu gelten.

Zudem sollten die Kinder altersgerecht über den Umgang mit der Maske aufgeklärt werden, heißt es in der Stellungnahme einer Ad-hoc-Kommission der Gesellschaft für Virologie zur Wiederaufnahme des Regelunterrichts nach den Sommerferien.

Klassenzimmer gut durchlüften

Die Klassengröße solle abhängig von der Zahl der Neuinfektionen verkleinert, Klassenzimmer sollten regelmäßig und gut durchlüftet werden, empfehlen die Virologen. Zudem schlagen sie vor, innerhalb der Klassenverbände feste Kleingruppen inklusive Lehrpersonal zu definieren. Die Gruppen sollten im Schulalltag nach Möglichkeit wenig durchmischt sein.

Empfehlung der Redaktion

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

Ratsam sei auch ein Mix aus Präsenzunterricht und Heimarbeitseinheiten. Komme es gegen Jahresende zu einem kritischen Anstieg der Neuinfektionen „mit regelmäßiger Beteiligung von Bildungseinrichtungen“, sei eine Ausdehnung der Weihnachtsferien zu erwägen. Das erscheine auch deshalb sinnvoll, „weil es über Weihnachten durch feiertagsbedingte Reisetätigkeit und Familienfeiern vermutlich zu einer weiteren Zunahme der Infektionsrisiken kommen kann“, heißt es in der Stellungnahme.

Konsequente Händehygiene solle auch in Schulen beibehalten werden, raten die Experten, auch wenn die Übertragung des Virus durch Oberflächen bislang wahrscheinlich überschätzt und die aerogene Übertragung unterschätzt worden sei.

Milder Verlauf, aber ...

Nach heutigem Wissensstand verliefen Infektionen mit SARS-CoV-2 bei Kindern in der überwiegenden Mehrheit mild, mit deutlich geringeren Raten an Hospitalisierung, Komplikationen und Todesfällen als bei Erwachsenen, betonen die Experten. Zugleich warnen sie davor, die Rolle von Kindern in der Pandemie und bei der Übertragung des Virus zu unterschätzen. „Solche Vorstellungen stehen nicht im Einklang mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen.“

Zuletzt hatten auch Pädiater und Krankenhaushygieniker ein Konzept zur Rückkehr zum regelhaften Schulbetrieb nach den Ferien vorgelegt. Das Konzept sieht unterschiedliche Schutzmaßnahmen vor, die sich nach der Zahl der Neuinfektionen in der betreffenden Region richten. Im Unterricht können die Kinder demnach die Maske an ihrem Platz abziehen – sofern genügend Abstand zwischen ihnen gewährleistet ist.

Die Bundesländer handhaben die Maskenpflicht in den Schulen bisher unterschiedlich. Einige haben auch noch keine Entscheidung getroffen.

Die komplette Stellungnahme der Virologen im Wortlaut finden Sie hier

Quelle: Ärzte Zeitung

Weiterführende Themen

Webinare und Artikel zur Corona-Krise

Die aktuelle Entwicklung zu SARS-CoV-2 (2019-nCoV) und der Lungenkrankheit COVID-19 im Überblick. » zum Dossier

Passend zum Thema

30.09.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel

Rationaler Einsatz von Antibiotika - jede (Nicht-)Verordnung zählt!

Damit eine rationale Antibiotikatherapie in der Praxis funktioniert, sind ein Problembewusstsein, definierte Qualitätsstandards sowie praxisgerechte Empfehlungen und Informationsmöglichkeiten entscheidend. Mit Antibiotic Stewardship (ABS) existiert bereits ein entsprechendes Konzept für den klinischen Bereich. Es bleibt jedoch eine große Herausforderung, ABS auch für den ambulanten Sektor umzusetzen bzw. anzupassen.

Bionorica SE

17.09.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel

Zuverlässiger Schnelltest auf Procalcitonin überzeugt in der Praxis nicht jeden Arzt

Der Procalcitonin-Test ist seit etwa einem Jahr im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung enthalten. Fachärzte sind geteilter Meinung bezüglich des Nutzens dieses Schnelltests im ambulanten Praxisalltag.

Bionorica SE
ANZEIGE

Atemwegsinfektionen – Fehlverordnungen von Antibiotika in der Praxis reduzieren

Infektionen der Atemwege sind vor allem viralen Ursprungs. Antibiotika helfen gegen sie nicht. Wie Sie Atemwegsinfektionen sicher diagnostizieren, evidenzbasiert therapieren und gezielt vorbeugen – dazu finden Sie hier Artikel und Videos mit Statements von Experten.

Bildnachweise