Skip to main content
main-content

09.06.2020 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 7/2020 Zur Zeit gratis

Der Ophthalmologe 7/2020

Die Rolle der Augenheilkunde in der COVID-19-Pandemie

Zeitschrift:
Der Ophthalmologe > Ausgabe 7/2020
Autoren:
Dr. med. Alexander C. Rokohl, Niklas Loreck, Philomena A. Wawer Matos, Joel M. Mor, Sarah Zwingelberg, Rafael S. Grajewski, Claus Cursiefen, Ludwig M. Heindl

Zusammenfassung

Das Corona-Virus-Disease-19 (COVID-19) auslösende Severe-Acute-Respiratory-Syndrome-related Coronavirus‑2 (SARS-CoV-2) führte zu einer weltweiten Pandemie und stellt das Gesundheitssystem insgesamt, aber auch die Augenheilkunde vor große Herausforderungen. Bisherige Studien und Fallberichte deuten darauf hin, dass SARS-CoV‑2 auch die Bindehaut infizieren, eine Bindehautentzündung verursachen und dass infektiöse Viruspartikel in der Tränenflüssigkeit potenzielle Infektionsherde darstellen können. Der Nachweis von SARS-CoV-2-RNA in der Tränenflüssigkeit gelang jedoch bisher selten. Auch wenn eine isolierte Bindehautbeteiligung sehr unwahrscheinlich ist, könnte zum gegenwärtigen Zeitpunkt der COVID-19-Pandemie praktisch jeder Patient, der von einem Augenarzt untersucht wird, mit SARS-CoV‑2 infiziert sein. Daher sollten Schutz- und Hygienemaßnahmen aktuell konsequent eingehalten werden, um das Risiko der Verbreitung des Virus zu minimieren. Aktuell gibt es keinerlei Therapieempfehlungen einer COVID-19-assoziierten Konjunktivitis. Tränenersatzmittel könnten zur Symptomlinderung hilfreich sein, eine Evidenz für eine topische antivirale Therapie liegt nicht vor. Dem Augenarzt könnte in Zukunft eine entscheidende Rolle bei dem Screening von Makulopathien zukommen, die im Rahmen einer COVID-19-Therapie mittels Chloroquin oder Hydroxychloroquin auftreten können.

Nutzen Sie Ihre Chance: Dieser Inhalt ist zurzeit gratis verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Unsere Produktempfehlungen

Der Ophthalmologe

Print-Titel

  • Umfassende Themenschwerpunkte mit klaren Handlungsempfehlungen
  • Praxisrelevante CME-Fortbildung in jedem Heft
  • Organ der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2020

Der Ophthalmologe 7/2020 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

SARS-CoV-2-Infektion und Auge

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Bildnachweise