Skip to main content
main-content

14.08.2020 | COVID-19 | Podcast | Onlineartikel

Der Springer Medizin Podcast

Wie geht es Patienten nach COVID-19? Der schwierige Weg zurück ins Leben

Gespräch mit Dr. Jördis Frommhold

Autoren:
Dr. med. Erik Heintz, Anika Aßfalg

Die Zeit nach COVID-19 ist für manche Betroffene leider nicht wie vor COVID-19, wie Frau Dr. Jördis Frommhold sehr gut weiß. In ihrer Abteilung, die auf die Rehabilitation von Patienten mit Lungenerkrankungen spezialisiert ist, wurden inzwischen schon über 60 Patienten mit Post-Corona-Beschwerden behandelt. Im Podcast berichtet Sie von ihren Erfahrungen, erklärt an Beispielfällen die Symptome nach SARS-CoV-2-Infektion und wie sie die Langzeitfolgen der Erkrankung einschätzt.

(Dauer: 20:59 Minuten)

Kennen Sie persönlich jemanden, der ernsthaft an Corona erkrankt war? Wir wissen oft nicht, wie es diesen Menschen wirklich geht. Klar ist jedoch: Für diejenigen, die einen schwereren Verlauf hatten, ist die Sache nach Entlassung aus dem Krankenhaus oft nicht ausgestanden. Zwar gibt es noch keine harten Daten für Spätfolgen nach Corona, aber es zeichnet sich schon ab, dass für diese Menschen der Weg zur Gesundung kein leichter ist.

Über den Weg dieser Menschen, spricht Erik Heintz, Chefredakteur von Springer Medizin.de, mit Frau Dr. Jördis Frommhold. Sie ist Internistin und Pneumologin sowie Chefärztin der Abteilung für Atemwegserkrankungen und Allergien an der Median Klinik Heiligendamm an der Ostsee.

Empfehlung der Redaktion

30.07.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19 überstanden – der mühsame Weg zurück ins Leben

In 9 eindrucksvollen Fallvorstellungen berichtet die Pneumologin Dr. Jördis Frommhold über die gravierenden und sehr heterogenen Krankheitsverläufe Ihrer Patienten in der "Postcorona-Rehabilitation", gibt Einblicke in die Reha-Maßnahmen und liefert, basierend auf diesen Erfahrungen, relevante Denkanstöße, die sowohl die klinische Akut-Therapie als auch die ambulante Folgeversorgung betreffen.

» Zur Übersichtsseite mit allen Episoden des Springer Medizin Podcasts

Weiterführende Themen

Webinare und Artikel zur Corona-Krise

Die aktuelle Entwicklung zu SARS-CoV-2 (2019-nCoV) und der Lungenkrankheit COVID-19 im Überblick. » zum Dossier

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD-Praxisempfehlung: Individuelle Therapie im Mittelpunkt

Nationale Leitlinien, internationale Empfehlungen, aktuelle Studien – es ist nicht immer leicht, als Arzt den Überblick zu behalten. Ein Expertenteam hat daher eine Praxisempfehlung entwickelt, welche die individuelle COPD-Therapie des Patienten in den Mittelpunkt rückt.

ANZEIGE

Pink Puffer vs. Blue Bloater – sind Patiententypen noch aktuell?

COPD ist eine heterogene und komplexe Erkrankung. Patienten können Symptome und Merkmale in unterschiedlichem Ausmaß aufweisen.[1] Für die COPD-Therapie sind Patiententypen daher mehr und mehr in den Hintergrund gerückt. Doch in welchen Fällen können sie nach wie vor ihre Berechtigung haben?

ANZEIGE

COPD Panorama

Mit einem Klick zum Überblick: Informieren Sie sich über die Vorteile der symptomorientierten Dualtherapie, erfahren Sie spannende Insights zur Indikation und lesen Sie aktuelle Studienergebnisse.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Real-Life-Studie: Daten aus der „echten“ Welt

Welche medikamentöse Therapie eignet sich besonders zur Verbesserung der Asthmakontrolle? Die Salford Lung Study mit über 4.000 Asthma-Patienten untersuchte genau diese Fragestellung.

ANZEIGE

Nutzung von ICS bei Asthma während der COVID-19-Pandemie

Nach Empfehlung deutscher Fachgesellschaften sollten Asthmapatienten ihre Therapie, inklusive der Nutzung von inhalativen Kortikosteroiden (ICS), während der COVID-19-Pandemie unbedingt fortsetzen.

ANZEIGE

Therapieziel: Bestmögliche Asthmakontrolle

Hier finden Sie praxisrelevante Informationen und Services rund um die moderne medikamentöse Asthmatherapie mit einem Fokus auf Asthmakontrolle, Real-Life-Data und Lebensqualität. 

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

ANZEIGE

Wegweiser für die Einstellung einer nicht-invasiven Beatmung

Lesen Sie hier, wie man eine nicht-invasive Beatmung einstellen und anpassen kann. Das NIV-Adaptionsprotokoll für chronische Ateminsuffizienz bzw. chronisches Atemversagen gibt Empfehlungen für NIV-Einstellungen und Tipps zur Problembehandlung.

ANZEIGE

Chronische Atemwegserkrankungen seit 1990 um knapp 40 % gestiegen

Daten aus der „Global Burden of Diseases, Injuries, and Risk Factors Study 2017“ zeigen einen weltweiten Anstieg chronischer Atemwegserkrankungen (CRD) zwischen 1990 und 2017 um knapp 40 % auf 545 Millionen. CRD war 2017 bereits die dritthäufigste Todesursache.

Bildnachweise